Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 971.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Benutzer-Avatarbild

    Kauf-Tipp "Ladegerät" Versorgerbatterie

    TomyN - - T4-Forum

    Beitrag

    Hi, ​ne, sogar der Temperatursensor ist dabei, den muss man halt montieren. ​Einziger Minuspunkt (evtl. neben dem Preis) wäre für mich der Lüfter. Da müsste man mal hören wie laut der ist, und wie oft er anspringt. Tomy

  • Benutzer-Avatarbild

    Kauf-Tipp "Ladegerät" Versorgerbatterie

    TomyN - - T4-Forum

    Beitrag

    Und dann beim Netzbetrieb die Zitat von http://t4-wiki.de/wiki/Batterie: „Batterie“ von den Verbrauchern trennen??? Ansonsten bringt's nix, außer sich die Ladegeräte gegenseitig verwirren...

  • Benutzer-Avatarbild

    Kauf-Tipp "Ladegerät" Versorgerbatterie

    TomyN - - T4-Forum

    Beitrag

    Hi, genau. Mehr Ampere -> Kürzere Ladezeit. Es macht also einen Unterschied, ob Du 'ständig' am Campingplatz stehst, oder nur ganz selten. Nun mein persönlicher Senf zum Thema Ladegerät: Je intelligenter das Ladegerät ist, desto besser lädt es die Zitat von http://t4-wiki.de/wiki/Batterie: „Batterie“ und desto besser ist es für die Batterie. Aber umso intelligenter das Ladegerät ist, desto mehr Informationen braucht es über den Zustand der Batterie. Die holt es sich über die Ladespannung und den…

  • Benutzer-Avatarbild

    Kauf-Tipp "Ladegerät" Versorgerbatterie

    TomyN - - T4-Forum

    Beitrag

    Hi, ich denke, er meint ein 'CTek' Imitat vom Aldi oder Lidl oder Norma oder Netto oder... Die Frage wär erstmal, ob du das Gerät fest verbauen willst, oder bei Bedarf anklemmen. Die nächste Frage wäre der nötige Ladestrom. Die Solarzelle hat mit dem ganzen erstmal nix zu tun. Tomy

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, man müsste mal nach dem Abstellen mal das transparente Schlauchstück beobachten (oder evtl. eine kleine Cam mal hinstellen o.ä.), da könnte man dann evtl. sehen, ob die Luft 'von hinten (Filter, Leitung, Tank)' oder von 'vorne (Pumpe) kommt. Die Anschlüsse an der Pumpe selber sind dicht? Grüße Tomy

  • Benutzer-Avatarbild

    T4 1,9 d ABL verliert wasser

    TomyN - - T4-Forum

    Beitrag

    Hi, wenn das Wasser nicht aus dem Auspuff kommt, dann muss der Bus es irgenwo verlieren. Das müsste man sehen können, ggf. mit UV Licht. Evtl. wurde auch nach dem Kopfwechsel nicht korrekt entlüftet. Heizt die Heizung ? Tomy

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, ​Du brauchst keine 16qmm, 10qmm reichen (bei 60A Sicherungen) völlig aus. Ein etwas 'dünnerer' Querschnitt bietet sogar den Vorteil, dass er den Ladestrom im Extremfall (Campingbatterie sehr leer) etwas begrenzt. Tomy

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, nur 4 Sekdunden klingt schon sehr nach Wegfahrsperre, wogegen die fehlende Spannung für die Diagnose eher in Richtung ZAS oder Zitat von http://www.t4-wiki.de/wiki/Relais_109: „Relais 109“ deutet. Ich würde als erstes mal das Relais 109 ersetzen, das ist nicht teuer und nach 280 tkm sicher kein Schaden. Dann mit einem anderen Schlüssel das Starten probieren. Tomy

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, was für eine Meldung hat er denn beim Notlauf gebracht? Hast Du jetzt Fehlermeldungen? Grüße Tomy

  • Benutzer-Avatarbild

    Also ich kann mich erinnern, dass die Schlauchverlegung beim Einbau meiner Zitat von http://www.t4-wiki.de/wiki/Standheizung: „Standheizung“ damals relativ 'kritisch' war. Wurde denn an der Leitungsführung irgendwas geändert? Tomy

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, ​die Bremslichter gehen noch? Grüße Tomy

  • Benutzer-Avatarbild

    Drehzahlschwankung und Anzugproblem.

    TomyN - - T4-Forum

    Beitrag

    Hi, ​ ​eine persönliche Anmerkung: 'Billiges' altes Auto + Geldsparen + Kein Schrauberinteresse wird nicht funktionieren. Beim T4 kann man relativ viel relativ leicht Selbermachen, die T4-Wiki ist eine gute Dokumentation. Wenn es aber schon am Luftfiltereinsatz scheitert, dann ist das Auto meiner Meinung nach nix für Dich. ​Tomy

  • Benutzer-Avatarbild

    Drehzahlschwankung und Anzugproblem.

    TomyN - - T4-Forum

    Beitrag

    Hi, ja, ich würde erstmal Luftfilter und Diselefilter tauschen. Dann mal schauen, evtl. löst das ja schon das Problem. Beides kann man problemlos selbermachen, beim Dieselfilter muss man auf die Dichtung (und die Richtung ) aufpassen. nfos zu diesen (und vielen anderen Arbeiten) findest Du im wiki. ( t4-wiki.de ). Grüße Tomy

  • Benutzer-Avatarbild

    ABL mit LLK Unterdruckschläuche wie verbinden?

    TomyN - - T4-Forum

    Beitrag

    Hi, ​meines Wissens nach hat der TDI kein 'Waste-Gate' sondern eine 'VTG', d.h. er verstellt die 'Schaufeln' im Turbo je nach Ladedruckanforderung, und das per Unterdruck. ​ Tomy

  • Benutzer-Avatarbild

    Hilfe mein Bulli braucht einen Doktor!

    TomyN - - T4-Forum

    Beitrag

    Hi, hmm, das ein defekter Turbo den Motor ausgehen lässt, ist sehr unwahrscheinlich. Die Startschwierigkeiten deuten erstmal auf defekte Glühkerzen hin. Fahrt Ihr viel mit dem Bus? Wann habt Ihr das letzte Mal getankt? Wann wurde der Dieselfilter erneuert? Evtl, kommt auch die Wegfahrsperre in Frage. (Kurztest: Mit der Faust kräftig auf das Amaturenbrett hauen, ungefähr oberhalb des Tachos, und danach nochmal einen Startversuch unternehmen. Tomy

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Tiemo, nein, es sind keine Halb/Vollbrücken, sondern einfach zwei BUZe, die wechselseitig (wenn ich mit richtig erinnere) auf Masse schalten, der gemeinsame Pin liegt einfach auf +. Tomy

  • Benutzer-Avatarbild

    @Fridi DC = Direct Current = Gleichstrom (AC = Alternating current -> Wechselstrom) @Tiemo: Ob du nun 0.1Ohm oder 0.6Ohm misst, ist relativ egal.. Normalerweise ist die Windung beim Defekt deutlich höherohmig. Nach meiner Erfahrung 'stirbt' meist die Sensorwicklung, dann bleibt das Feld zulange an einer Wicklung (und die Induktivität wird zum Draht 12 / 0.2 -> 60A -> Sicherung fliegt ). Tomy

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, a) Nein es ist kein klassischer Umrichter, sondern ein anderes Motorkonzept, dessen offizielle deutsche Bezeichnung mir nicht einfallen will, der Engländer sagt 'Brushless DC' dazu, also sowas wie in die Richtung 'Bürstenloser Gleichstrommotor'. Das ist ein sehr interessantes Konzept, dass immer mehr eingesetzt wird, im Prinzip ersetzt Elektrionik die Verschleißteile (Kohlebürsten) des Motors. Kein Verschleiß und keine Funkenbildung (z.B. wichtig bei Benzinpumpen im Tank). Der Kühlschrankkom…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von T4-Alex: „Und die lassen sich dann auch am Steuergerät anschließen?“ Normalerweise sind die Steuergeräte der Kompressokühlschränke alle dem Danfoss Original sehr ähnlich, d.h. sie haben den Steuerkontakt, der von der Elektronik beaufschlagt wird. Was evtl. nicht geht ist das Auslesen von Fehlercodes und ggf. muss man den Thermofühler umbauen. Tomy

  • Benutzer-Avatarbild

    Direktes Bestromen bringt nix (außer, dass der Kompressor dann irgendwann definitiv defekt ist). Der Motor braucht ein elektrisches 'Wanderfeld', da sich die Spulen außen und die Magneten am Rotor befinden. Einfacher Kompressortest: Mit dem Multimeter den Widerstand zwischen den vier Pins messen, muss immer relativ niederohmig sein, eine Verbindung hat einen etwas höheren Widerstand als die anderen drei. Sind 15A normal? An der Elektronik ist doch imho eine stärkere Sicherung drin (25A???) Anson…

VWBuswelt.de - T4-Forum.de
Helfen macht Freu(n)de