Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 967.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, 1. Über die optimale 'Überwinterung' von Batterien findet man sehr viele Meinungen. Ich persönlich finde alle 4-6 Wochen 20 Stunden völlig ausreichend, wichtig ist, dass die Zitat von http://t4-wiki.de/wiki/Batterie: „Batterie“ beim abstellen möglichst voll geladen ist und auch beim 'ausmotten' sollte man nochmal richtig voll laden. 2. Ich würde zumindest die Polklemmen abklemmen. Denn je intelligenter ein Ladegerät ist (oder sein möchte), umso mehr ist es auf exakte Informationen über den Z…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, das eingebaute Ladegerät hat die Aufgabe, die Zitat von http://t4-wiki.de/wiki/Batterie: „Batterie“ zu laden und Verbraucher zu versorgen. Es macht keine Batteriepflege, da es ja auch nicht sinnvolle wäre, wenn beim Camping mal für ein paar Stunden die Zentralelektrik 'Batteriepflege' anzeigen würde und während dieser Zeit das Licht und der Kühlschrank nicht mehr funktionieren würden. Zur Optimalen Pflege müsste man die Batterie ausbauen und an ein entsprechendes Ladegerät / Pflegegerät ansc…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, ich werfe mal LiMa ins Rennen. Wenn die Lager da was haben, könnte das evtl. den Leistungsverlust erklären, und ein unsinniges Drehzahlsignal könnte evtl. die dynamische Öldruckkontrolle in Verzweiflung bringen.. Tomy

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat: „B+ und Batterie haben Verbindung(gemessen Widerstand von B+ zu + der Batterie ist 0) 0 kann aber auch heißen 0.4 Ohm, so genau sind die meisten normalen Ohmmeter nicht. In diesem Bereich geht es aber, wegen der hohen zu verarbeitenden Ströme, um 1/100 Ohm. Beispiel: Die 0.4 Ohm und eine 90A LIMA: Nach dem ohmschen Gesetz U = R x I ergibt sich ein Spannungsabfall von 0.4 Ohm x 90A = 3.6V. Wenn der LIMA-Regler die Spannung auf 14V begrenzt, bleiben nur noch 10.4V für den Akku - das ist Ent…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, also im Prinzip würde sich entweder anbieten die Platten entsprechend zu vergrößern und damit auch die Bleche zu verdecken, alternative könnte man natürlich das Metall folieren. Tomy

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, da Du nicht schreibst, welchen Motor Du hast, kann man nicht sagen, ob der Motor vorglüht. Wenn er dast tut, dann ist der Spannungseinbruch normal. Hast Du schon mal gemessen, ob die Lima Verbindung zur Zitat von http://t4-wiki.de/wiki/Batterie: „Batterie“ hat? Bei stehendem Motor muss die Batteriespannung auch direkt an der Lima (B+ gegen Motorblock) messbar sein. Tomy

  • Benutzer-Avatarbild

    Kühlbox Problem (RC 1140)

    TomyN - - Reparaturen allgemein

    Beitrag

    Hi, ​ja, evtl. auch irgendwo in der Nähe an einem blanken Metallteil (theoretisch könnte auch die Masseverbindung auf der 'unisolierten' Seite schlecht sein). Tomy

  • Benutzer-Avatarbild

    Kühlbox Problem (RC 1140)

    TomyN - - Reparaturen allgemein

    Beitrag

    Vielleicht als Q&D Test (Quick & Dirty) einfach mal den Shunt brücken. Tomy

  • Benutzer-Avatarbild

    Kühlbox Problem (RC 1140)

    TomyN - - Reparaturen allgemein

    Beitrag

    Hi, die 'Außenverbindung' der Kühlbox (im Sommer sehr gut) wurde irgendwann eingestellt, weil es wohl im Winter Probleme gab, dass irgendwas zu kalt wurde.. Für eine sinnvolle Fehlersuche würde ich als erstes die Spannung direkt an den Anschlussklemmen des Kühlboxsteuergerätes in den verschiedenen Betriebssituationen messen. Der einzig im Moment wirklich erkennbare Unterschied ist die Höhe der Versorgungsspannung ( ca. 12.5V mit Zitat von http://t4-wiki.de/wiki/Batterie: „Batterie“, ca. 13.8V mi…

  • Benutzer-Avatarbild

    Okay, der Widerstand ist nun zu groß..... da gibt's jetzt ja die Normreihe (2,2k, 4,7k, 6k8 ... ) da könnte man fröhlich probieren... oder man besorgt sich entsprechende Festwiderstände uns schaut, bei welchem ein sinnvoller Wert rauskommt..

  • Benutzer-Avatarbild

    Bestellen, Probieren, Weitersehen... Du musst den Fühler ja erstmal gar nicht weiter einbauen. Einfach mal schauen, ob die Temperaturanzeige was vernüftiges anzeigt. Wenn ja, dann einbauen, ansonsten weiter fragen. Tomy

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, ​die Regelung ist bei Danfoss immer gleich, dass stimmt. Einfach ein Schaltkontakt nach Plus. ​Aber im Cali wird die Kühlbox ja von der Zentralelektrik geregelt, und die kann im Prinzip das machen wie sie will, Hauptsache am Ende kommt ein Schaltsignal raus. Tomy

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi Christian, hast völlig recht..... 1k NTC gibt's gar nicht... sind alle höher... dann probier mal den 10k aus, und schau was passiert. Alternativ könntest Du ja auch irgendwo (falls greifbar) einen 10k Widerstand besorgen und einsetzen, dann sieht man ja, was die Anzeige für eine Temperatur draus macht.. Tomy

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, bei dem Preis würde ich mir einen NTC1k und einen NTC10k bestellen und dann testen. Falls es nix war, ist der Verlust nicht all zu groß.. Tomy

  • Benutzer-Avatarbild

    Vergossene Sensoren gibt's en masse. Die Frage ist, ob es wirklich ein NTC 10k ist. Der Wert erscheint mir für die Anwendung (ungeschirmte Verbindung quer durch's Auto) schon etwa hoch, ich hätte eher mit einem NTC1000 gerechnet. conrad.de/de/temperatursensor-…ial-bedrahtet-557276.html Damit könnte schon man schon was anfangen. Tomy

  • Benutzer-Avatarbild

    Kraftstoffpumpenrelais tauschen wäre mein erster Schritt. Dann evtl. die Ansteuerung (ZAS?) Tomy

  • Benutzer-Avatarbild

    Genau... der Kasten mit dem sechspoligen Stecker ist das Ladegerät... Tomy

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, - Wie / wo hast Du die zweite Zusatzbatterie angeschlossen? Kannst Du reproduzieren, wie der Kurzschlußstrom geflossen ist? - Hast Du bei der Spannungsmessung am Kühlschranksteuergerät gegen die Karosserie oder zwischen den beiden Anschlüssen gemessen? - Hast Du auch beim Einschaltversuch gemessen? - Zeigt die Campingelektrik sinnvolle Spannungswerte an? - Ist die Sicherung des Kühschranksteuergerätes okay?

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, kann man die 'zweite Option' evtl. von außen mit Strom versorgen? Einspeisung am 'Dauerladepin' der Anhängerkupplung o.ä.? Tomy

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, so richtig erklären kann ich es auch nicht. Vermuten würde ich, dass die Kapazitätsanzeige über die Batteriespannung erfolgt und da sich die Referenzwerte wahrscheinlich etwas unterschieden. Der 'dumme' Monteur der Campingausstattung musste da halt nur auf das (sicherlich große aufgedruckte) Firmenlogo schauen, um die Schalter richtig zu setzen Tomy

VWBuswelt.de - T4-Forum.de
Helfen macht Freu(n)de