Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 141.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Benutzer-Avatarbild

    Wie Bosch E-Bike-Akkus im California laden?

    4RaFa - - T4-Forum

    Beitrag

    Hallo Dieter, schön dass es dich hier im Forum immer noch gibt! schade dass der Power-Butler nicht mehr erhältlich ist. Mit den beiden anderen Links kann ich wenig anfangen! Primär suche ich ja erst einmal auch eine zuverlässige Solaranlage um die 200 Watt, die mich Campingplatzunabhängig macht. Installation auf dem hinteren Aufstelldach (GFK) Hast du da Erfahrungen und Tipps - das Netz ist ja verwirrend voll an Angeboten! Grüße aus der Nähe von Köln warst du eigentlich bei den Biggesee-Treffen …

  • Benutzer-Avatarbild

    Wer hat denn Erfahrungen mit den Komplettpaketen von offgridtec? taugt der Steca PR 1515 12V Solarladeregler etwas oder sollte es ein teurer Mpp-Dual-Laderegler sein? zB der 200W Wohnmobil Solaranlage Premium-XL für knapp 500 Euro

  • Benutzer-Avatarbild

    Wie Bosch E-Bike-Akkus im California laden?

    4RaFa - - T4-Forum

    Beitrag

    vielen Dank, Tomy! das hier habe ich noch dazu gefunden: Bild 5/17 : "Beim Umweg über den Wandler muss der Bordakku pro Ladung rund ein Drittel mehr liefern." Das würde für den Travel Charger sprechen, den ich für 85 Euro irgendwo gefunden habe! Nur wenn ein vergleichbar günstiger echt-Sinus-Wechselrichter - ist das so einer? - installiert ist habe ich ja noch andere Möglichkeiten!

  • Benutzer-Avatarbild

    Wie Bosch E-Bike-Akkus im California laden?

    4RaFa - - T4-Forum

    Beitrag

    hallo Tomy hilft das weiter: "....Die Bosch Akkus verfügen über ein Batteriemanagemen- System. Dieses schützt vor Überladung, Tiefentladung, Kurzschluss; zu hoher Temperatur, und begrenzt den Fahr- und Ladestrom..." amazon.de/review/RIPDM5B60OMS1…orts&tag=pedelec-forum-21 Noch ein Hinweis aus Kundenbewertungen zum Travelcharger bei AMAZON: "Es sollten mindestens zwei Balken noch da sein, damit der Charger seinen Dienst aufnimmt. Also nie ganz leerfahren. Ist zwar doof, ist aber so." Das erklärt …

  • Benutzer-Avatarbild

    Wie Bosch E-Bike-Akkus im California laden?

    4RaFa - - T4-Forum

    Beitrag

    hallo Tomy, ich habe jetzt noch einmal jemanden Kompetenten bei BOSCH gefragt: der Travel Charger wird nicht mehr vertrieben, weil die Nachfrage zu gering war und weil wohl einige damit ihre Starterbatterie (im Stand) leer gesaugt hatten. Nähere Auskünfte zu den technischen Details im Aufbau sind nicht zu erhalten. Es wird alternativ empfohlen, einen Wechselrichter zu verwenden. Wäre es für einen Eigenbau hilfreich, irgendwo in D noch ein Exemplar zu finden und aufzuschrauben? Der BOSCH-Akku ist…

  • Benutzer-Avatarbild

    Wie Bosch E-Bike-Akkus im California laden?

    4RaFa - - T4-Forum

    Beitrag

    hallo Tommy, ich habe auch mehrere Quellen für den travel charger gefunden, aber der ist überall nicht lieferbar. Und BOSCH hatte mir auf tel. Anfrage mitgeteilt, dass der Travel charger nicht mehr lieferbar sei, da die Nachfrage nicht gegeben sei, was ich nicht verstehen kann. Welche Quelle hast du gefunden? Heiner

  • Benutzer-Avatarbild

    Wie Bosch E-Bike-Akkus im California laden?

    4RaFa - - T4-Forum

    Beitrag

    Fragen an die E-MTB-ler: (so ähnlich schon unter einer anderen Fragestellung gepostet) Bis vor 1 Jahr gab es einen sogen. 12 V "travel-charger", der aber von BOSCH nicht mehr im Handel angeboten wird. Die netzabhängigen BOSCH-Akku-Ladegräte leisten bei 36 V output 2 A bzw. 4 A. Um den 500 Watt E-Bike Akku im fahrenden oder auch stehenden Bus netzunabhängig laden zu können benötige ich wohl einen Sinus-Wechselrichter, der die 140 Ah Versorgerbatterie nicht überstrapaziert. Demnach müsste ein 300 …

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich suche eine Solaranlage (Komplettsystem?) für das Aufstelldach meines 2001-er T4 California, bei dem jetzt schon nach knapp 3 Jahren die 140 Ah Exide-Versorgerbatterei dtl. schwächelt, nachdem zuvor eine Sonnenschein 14 Jahre anstandslos ihren Dienst verrichtet hatte. Aber das Thema hatten wir ja schon woanders .... Es sollten Module mit 150 - 200 Watt Gesamtleistung sein, die möglichst weit hinten auf dem Aufstelldach des Cali montiert werden sollten. Habe so einige (oft ältere) threads zu d…

  • Benutzer-Avatarbild

    Die aktuelle Diskussion um die drohenden Dieselfahrverbote bereits bei den Euro 5 oder Euro 6 Diesel-Pkw lässt mich ahnen, dass der Diesel T4 mit DPF in ganz naher Zukunft evtl. keine Zulassung mehr erhalten könnte. Wie sehen das die anderen hier im Forum? Wird es in Kürze einen Preissturz auch beim Diesel-T4 geben?

  • Benutzer-Avatarbild

    vielen Dank für eure Hinweise! Habe jetzt die Starterbatterie an ein intelligentes Ladegerät angeschlossen und die 140 Ah Gel-Versorgerbatterie für 20 Stunden über eine schaltbare Smart-Steckdose ans eingebaute Ladegerät. Die Versorgerbatterie bedient in Stillstandzeiten - soweit ich weiß - keine Verbraucher, es sei denn, dass das Multidisplay im California 2001 nicht über die Starter- sondern die Versorgerbatterie versorgt wird!? Das kann ich mir allerdings nicht vorstellen. Oder ist es sinnvol…

  • Benutzer-Avatarbild

    Danke TomyN für deine Infos! 1. Ist eine zyklische Ladung von 20 Stunden alle 4-6 Wochen übers eingebaute Ladegerät ok? 2. Und wenn ich ein externes Ladegerät (OptiMate 4 Dual) zur Pflege anschließe: muss die Zitat von http://t4-wiki.de/wiki/Batterie: „Batterie“ dazu "ausgebaut" werden oder reicht es dieses direkt an die angeklemmten Batteriepole anzuschließen - oder sollten zumindest die Polkabel abgeklemmt werden?

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Transarena und alle anderen Kenner der Batterietechnik! Gesundheitlich bedingt habe ich nun auch im lfd. Sommer leider längere Stillstandzeiten meines T4 California 2001. Die vor 2 Jahren (nach 15 Jahren!!!) erstmals ersetzte Original Versorgerbatterie von Exide schwächelt leider jetzt schon und zeigt nach jeweils 4 Wochen Stillstandzeit nur noch um die 12,5 V an im Display an, obwohl kein Verbraucher angeschlossen ist. Wie sollte man im Winter oder anderen Stillstandzeiten die 140 Ah Vers…

  • Benutzer-Avatarbild

    bin gerade selber fündig geworden: t4-wiki.de/wiki/Verkleidung

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, die Schiebetürverkleidung meines T4 Cali war ziemlich lose! Beim "Abziehen" stellte ich fest, dass einige Befestigungsclips im Rahmen blieben und sich einige Clip-Träger gelöst hatten. Diese habe ich mit Sek.-Kleber wieder an die Verkleidung geklebt! 2 müssten erneuert werden, weil sie fehlen und einige Clips blieben im Türrahmen hängen. Wo bekommt man die Clips und die fehlenden Träger neu und was bedeuten die Buchstaben (M, P, Q) auf den Trägern? Werden erst die Clips in die Träger gesc…

  • Benutzer-Avatarbild

    Danke, Fridi, weiß noch nicht ob ich über Pfingsten eine längere Tour machen werde. Zu meinen Fragen: Gibt es denn hier niemand, der Erfahrungen mit dem Anbau des CATE am CALI mit AHK hat? Ohne die Distanzhülsen hat der CATE-Träger am AHK-Träger doch einen viel besseren Halt!? Und wie ist das mit den Gewichtsangaben im Schein: danach kann ich bis 700 kg zuladen (inkl. Personen, Gepäck Wasser / DIesel .... natürlich!?? Aber was bedeuten in diesem Zusammenhang die Achslast und die zusätzlichen Ang…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Fridi: „Hej Heiner, ws ist ein ESD? Du willst dein Moped also jetzt nicht mehr in der "Garage" parken? Hast du "Familien"zuwachs bekommen?“ Hallo Fridi und transarena! Mit den Jahren wird das Raus und Rein in/aus dem Bus bei wechselnden Standorten doch etwas mühsam, daher überlege ich für meine kleine "Suzi" (DR 350 = 135 kg Leergewicht) nun den Hecktransport. Allerdings wollte ich weder Stoßdämpfer noch Federn dazu erneuern. Wer hat Erfahrungen mit dem Träger, allgemein und in der Mon…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo T4-Motorrad-Fans, ich möchte einen CATE-Heckträger am T4 2,5 TDI (2001) mit Westfalia AHK unter Umgehung der Distanzhülsen befestigen - wegen des bekannten Problems mit der Kollision des ESD auf der linken Seite. Das Forumsmitglied "Sirkman" schrieb dazu 2005: "... genauso habe ich es im Vorfeld gemacht. Ich habe gleich die Schweißmuttern an der Hängerkupplung weggemeiselt. Hatte ehe keine DistanzHülsen. Ja, ich weiß, damit verliert die Anhängerkupplung ihre ABE sowie eigentlich auch der C…

  • Benutzer-Avatarbild

    Vielen Dank, Ihr seid klasse, habe die Clips bestellt! Die Dämmmatten unter der Haube sehen ziemlich verschimmelt aus, und die an der Rückwand hat der Marder angeknabbert - kriegt man die auch noch in der Bucht? Ich habe sie nicht finden können! Gruß Heiner

  • Benutzer-Avatarbild

    Hat hier jemand die Bezugsquelle für die runden, schwarzen, ca. 3 cm gr. Klemmstifte, die in dreieckigen Öffnungen im Blech unter der Motorhaube u. a. die Dämmplatten befestigen? Bei VW sind die nicht mehr erhältlich. Auch die Dämmplatten müsste ich erneuern! Gruß 4RaFa

  • Benutzer-Avatarbild

    Standheizung im T4 fehlt

    4RaFa - - T4-Forum

    Beitrag

    Zitat von transarena: „ Hallo Es war früher so, das die Brennkammer der Heizung nach 10 Jahren getauscht werden mußte. Sonst gab es keinen TÜV !!! Wegen des erheblichen Kostenfaktors haben viele die Standheizung dann einfach komplett ausgebaut. D3LC/B3LC und B3LP/D3LP (ab ca. 1998) “ Bei mir ist eine D3LP im Cali von 2001 eingebaut! Sie funktioniert noch! Was heißt "es war früher so ..."? Heute nicht mehr? Gilt für diese Heizung nach 15 Jahren nun, dass sie längst getauscht werden müsste? Bisher…

VWBuswelt.de - T4-Forum.de
Helfen macht Freu(n)de