Erfahrungen mit Paulchen (Fahrrad-)Heckträger?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Erfahrungen mit Paulchen (Fahrrad-)Heckträger?

      Hallo,

      bin gerade auf der Suche nach einem 100% verlässlichen Fahrradheckträger. Bislang wurde mir vob bekannten der Paulchen Heckträger als bester empfohlen.

      Hat von Euch jemand Erfahrungen mit dem Paulchenheckträger oder gibt es bessere? Bin leider etwas Paranoid und möchte auf keinen Fall das Risiko eingehen den Heckträger auf der Autobahn zu verlieren. Über Eure Empfehlungen / Erfahrungsberichte wäre ich euch sehr dankbar.

      Danke im voraus für Eure Hilfe
      Gruss
      Marcelle


      Hallo Marcelle,

      ich habe seit ca. 4 Monaten einen Heckträger von Fiammer (für 4 Fahrräder) und bin sehr damit zufrieden. Ein Bekannter von mir hat den selben Träger schon seit ca. 3 bis 4 Jahren und ist auch sehr damit zufrieden.
      Gib doch mal im grossen Auktionshaus "T4 Fahrradträger" ein. Ich habe meinen auch dort gekauft.

      MfG
      Joerg R



      T4, TDI 111KW, Atlantis, Bj99
      Hallo!
      Ich weiß, alle schimpfen immer über das Gewicht. Aber ich hatte schon an meinem t2 einen Paulchenträger für 4 Fahrräder. An meinem t4 Bj. 91 ist wieder ein Paulchen für 4 Räder und ich bin damit tausende Autobahnkilometer gefahren (Bretagne, Italien, etc.). Benutze dafür noch gute Spanngurte und immer noch hochzufrieden. Das schönste ist, dass es den günstig gebraucht gab! Achtung! Es ist zu beachten, dass ab einem bestimmten Bj. die Abstützung des Heckträgers auf der Stoßstange nicht zulässig ist! Da braucht man einen anderen als den, den ich besitze!

      Mit freundlichen Grüßen

      t4-freund


      Hallo Marcelle,

      ich fahre seit 2000 mit meinem Fiamma rum.
      Tag und Nacht Sommer wie Winter.
      HAtte schon bis zu 5 Fahrräder drauf.
      Meist aber nur ein bis zwei.

      Keine Probleme.


      alla dann Fridi

      ich denk e mal "in benutze Fahrradträgerkilometer" kommen nicht viele an mich ran.
      Dürften einige Hunderttausend sein.


      alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 333 333 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :)
      und wieder schließe ich mich in sachen fiamma-träger fridi an!
      nur, dass meiner schon 1 jahr länger am bus hängt, immer noch einwandfrei ist und auch auf ca. 12-15.000 urlaubskilometern über stock und stein jedes jahr bis zu 3 räder zu tragen hat.


      Moin

      fahre seit über 500 000km Paulchen (erst T2,dann 2 T3) und jetzt T4. Früher, als die Kinder noch immer dabei waren mit 4 Fahrrädern, zur Zeit mit 2 Fahrrädern.
      Durch die Teleskopschienen ist mein Fahrrad in weniger als 30 Sekunden drauf und fest. Der Paulchen ist zwar schwer und meiner ist nun auch schon arg in Mitleidenschaft gezogen, aber er hält auch heftigste Straßenverhältnisse aus.

      Klaus



      Hallo CC,

      was ist das für ein Träger, wo wohnst Du und wie viel möchtst Du dafür haben?
      Ich hatte früher auf meinen T3s immer ein Paulchen und war recht zufrieden (außer etwas Rost, wenn er immer drauf ist). Für meinen T4 hatte ich dann einen für die AHK gekauft, auch nicht schlecht, aber nicht so gut wie das Paulchen. Vor allem kann man ihn nicht immer dran lassen.

      Gruß

      Wolfgang

      >Der grösste Nachteil am Paulchen ist der Preis und die m.E. etwas fummelige Erst-Montage am Fahrzeug. Und es gibt unendlich viel Zubehör dafür.
      >Hätte auch noch einen gebrauchten abzugeben...
      >Gruss CC??



      claus73 schrieb:

      Die Fahrradträger von Paulchen sind sehr zuverlässig. Sie haben den Vorteil, dass du individuell deinen Radträger zusammenstellen kannst. Dafür sind sie häufig teurer als die Kupplungsträger von Atera oder Thule.


      Der Nachteil aber ist, dass sie im Gegensatz zu allen anderen aus lackiertem Stahl sind und daher rosten so bald der Lack nen Kratzer hat.
      Die Alu Träger hingegen halten das locker aus.
      alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 333 333 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :)
      Wir hatten am T3 ein Paulchen Fahrradträger, der war schon ganz ok, bei unseren T4's haben wir jetzt einen Fahrradträger Carrybike von Fiamma. Der ist schön leicht und bietet allerhand Zubehör z.B. 3. und 4. Schiene, spezielle Halter für dicke Rahmen und sogar ne Carrybox.
      Abschließbar und somit gegen Diebstahl geschützt ist er auch.
      Allerdings geht er nur bei Fahrzeugen ohne Projekt Zwo Heckklappenaufsatz, denke aber, dass ist bei jedem so. Und ich musste die Kunststoffleiste unten innen am Heckdeckel ausschneiden. Ohne Räder geht die Heckklappe problemlos auf, muss allerdings etwas unterstützt werden (oder die Lifter sind müde). :D
      Papa's Bus: Multivan Atlantis 111kw TDI AHY, Baujahr 2000, DPF und grüner Plakette :)
      Hallo zusammen, ich könnte und will mich auch hier gern einbringen, aber das Ganze ist 2007 gepostet...

      Claus73, wie kommst du erst jetzt zu einer Antwort?

      Habe den Original in Alu von VW. Auch der ist sehr gut verarbeitet und durchdacht aufgebaut.
      Fiamma hatte ich auch schon, immer jeweils für vier Räder. Der geht auch, für mein Empfinden ist der VW aber noch etwas stabiler konstruiert (wiegt natürlich auch).
      Paulchen ist auch immer eine gute Alternative, dort ist es m.W. aber immer Stahl.
      Zum Fiamma kann ich noch erwähnen, dass er sehr vewindungssteif ist und ich den Bus verkaufen musste, weil er nichts aufgeommen hatte, sondern alles an die Klappe und die Stoßstange weitergegeben hat...
      Die Aussage, dass die Heckträger nicht auf die Stoßstange aufsetzen dürfen ist m.E. falsch. Zumindest beim T4 darf das so sein und ist gängige Konstruktion.
      Was das Projekt Zwo Thema angeht: Ansich fand ich die optische Alternative von Projekt Zwo immer ganz nett, aber es war leider genau aus dem Grund des Trägers immer ein k.o.-Kriterium, Leider
      Gruß
      ralf
    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de