Turbolader defekt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Turbolader defekt

      Hallo, ich muss mich grad mal bei euch ausk. und vielleicht hat ja jemand 'ne Idee.

      Im März machte mein T4 Bj. 2003 151 Ps Geräusche, die vom Turbo zu kommen schienen. Tolle Sache, dachte ich, denn der Turbolader war grad 23 Monate alt und hatte folglich noch Garantie. Dann stellte sich jedoch raus, dass der Krümmer einen Riss hatte. Nun gut 800.- Euro später lief der Wagen wieder.

      Jetzt, nach 2500 Kilometer Autobahn, geht der Wagen ständig in das Notprogramm, wenn ich im 5. Gang bei 100 km/h Gas gebe. Schalte ich erst bei 120 km/h in den 5. Gang ist alles gut. Ausserdem zieht der Wagen unterhalb von 2200 U/min nicht mehr so toll. Einmal Motor neustarten beendet auch das Notprogramm. Da ich einen Zusammenhang mit der letzten Reparatur vermutet habe, bin ich wieder zu VW. Die erzählen mir nun, dass der Turbo defekt ist. Na klar, jetzt ist ja auch die Garantie überschritten. Preis nur für den Turbo soll 1700 Euro betragen.

      Für Hinweise, wie ich die Kosten minimal halten kann, wäre ich sehr dankbar.

      Beste Grüße
      Jens
    • Turbolader defekt

      Hi,

      ich würde mal nach den Unterdruckschläuchen sehen! Ich hatte auch shcon Probleme mit dem Notlauf! Immer wenn ich z.B den 4. Gang höher ausgefahren habe, bin ich nicht in den Notlauf geraten!
      Am Häufigsten geschah es auf der Bahn.... durch ne Baustelle mit 80 im 5. Gang! Als die Baustelle vorbei war, wollte ich Gas geben, da war er dann immer im Notlauf!

      Letztendlich waren einige Unterdruckschläuche in einem desolaten Zustand!

      Habe dann einfach alle erneuert, und gut wars! Bei dir wurde ja schonmal am Lader gebastelt.. es kann auch ein Schlauch abgerutscht sein!;-)

      Wie geht der Bus ab, wenn du in den anderern Gängen fährtst? Dass er erst bei 2200U/ min zieht liegt eher am Luftmassenmesser, meiner ging sogar erst bei 2500U/min ab! Mit nem neuen LMM wars dann gut, jetzt ist bei 1800U/min schon ein guter Anzug zu spüren...
      Gruß Tobias Syncro eigene Bushistorie: (10/00-02/05)MV Classic VR6 MJ97 - (03/05-08/08) Caravelle LR TDI Syncro MJ01 - (05/08-08/08) Caravelle KR TDI GL MJ98 - (08/08-heute) Caravelle Business LR V6 MJ02
    • Turbolader defekt

      Hallo, ich muss mich grad mal bei euch ausk. und vielleicht hat ja jemand
      'ne Idee.

      Im März machte mein T4 Bj. 2003 151 Ps Geräusche, die vom Turbo zu kommen
      schienen. Tolle Sache, dachte ich, denn der Turbolader war grad 23 Monate
      alt und hatte folglich noch Garantie. Dann stellte sich jedoch raus, dass
      der Krümmer einen Riss hatte. Nun gut 800.- Euro später lief der Wagen
      wieder.

      Jetzt, nach 2500 Kilometer Autobahn, geht der Wagen ständig in das
      Notprogramm, wenn ich im 5. Gang bei 100 km/h Gas gebe. Schalte ich erst
      bei 120 km/h in den 5. Gang ist alles gut. Ausserdem zieht der Wagen
      unterhalb von 2200 U/min nicht mehr so toll. Einmal Motor neustarten
      beendet auch das Notprogramm. Da ich einen Zusammenhang mit der letzten
      Reparatur vermutet habe, bin ich wieder zu VW. Die erzählen mir nun, dass
      der Turbo defekt ist. Na klar, jetzt ist ja auch die Garantie
      überschritten. Preis nur für den Turbo soll 1700 Euro betragen.



      Beste Grüße
      Jens


      Hallo Jens

      Bei Matthies kostet er 450,- netto

      Grüße von der Ostsee

      Bernd
    • Turbolader defekt

      Hi,

      der uebliche Fehler ist das der Turbo zuviel Druck macht weil etwas mit der Turboregelung nicht stimmt. Bei Gelegenheit koennen wir ja mal eine Probefahrt mit Fehlerspeicher auslesen machen.

      Gruss Frank
    • Turbolader defekt

      Hallo Frank,

      das wäre wunderbar. Wie kommen wir zueinander?

      Gruß
      Jens

      Hi,

      der uebliche Fehler ist das der Turbo zuviel Druck macht weil etwas mit
      der Turboregelung nicht stimmt. Bei Gelegenheit koennen wir ja mal eine
      Probefahrt mit Fehlerspeicher auslesen machen.

      Gruss Frank
    • Turbolader defekt, glaub ich nicht

      Hallo Jens

      Wenn der Turbo kaputt ist, ist er kaputt und funzt nicht wieder, wenn man den Wagen neu startet. Hier ist etwas an der Regelung defekt. Könnte an der Druckdose, den Unterdruckschläuchen, Kabeln oder deren Steckverbindungen oder am N75 Ventil liegen, oder am LMM, Undichtigkeiten dder Luftführung, Luftfilter. Check das alles mal. Vieleicht ist ja auch nur ein Schlauch ab.

      Mir wollten der Freundliche auch einen neuen Turbo andrehen. Nach 3 Tagen Fehlersuche war es dann das N75 für 80 Euros. Bei der Gelegenheit habe ich gleich alle Unterdruckschläuche erneuert und eine Ladedruckanzeige nachgerüstet. Insgesamt ca. 100 Euros und besser als vorher.

      saludos
      skipper
    • Habe heute noch einmal mit dem Freundlichen gesprochen

      Ich habe heute noch einmal mit VW gesprochen, was sie denn nun gemessen haben. Irgendwie haben sie den Druck gemessen und demnach soll der Turbo versetzt einsetzen, weil er schwergängig ist und verspätet anfängt zu drehen. Also die Antwort find ich schräg. Aber mal angenommen, der Turbo hat 'ne Macke und setzt erst später ein, wie gesagt, unterhalb 2500 U/min ist die Leistung nicht so toll, kann ich das überprüfen oder muss dazu der Turbo zerlegt werden?

      Ich werde auf jeden Fall die Unterdruckleitungen austauschen.
    • Habe heute noch einmal mit dem Freundlichen gesprochen

      Aber mal angenommen, der Turbo
      hat 'ne Macke und setzt erst später ein, wie gesagt, unterhalb 2500 U/min
      ist die Leistung nicht so toll, kann ich das überprüfen oder muss dazu der
      Turbo zerlegt werden?


      ja, dass kannst du prüfen! Ich würde den Diodentest machen! Duch die Diode wir dem Motorsteuergerät volle Luftmasse vermittelt! Das bedeutet, der Bus geht dann richtig gut ab! :) Und wenn er eben gut geht, dann ist der Lader nicht kaputt!;-) Der sollte dann untenraus gut gehen! Bei ca. 1800U/min müsste sich was tun! Bei 2000U/min ist dann normalerweise ordentlich Power da! ;)

      Man kan über VAG Com auch die Messwerte des LMM auslesen! Daran würde man auch erkennen, ob der LMM laputt ist!

      Wenn er dann untenraus deutlich besser geht, ist der Luftamssenmesser (LMM) auch fällig!

      Ich werde auf jeden Fall die Unterdruckleitungen austauschen.


      ja, das ist eine gute Idee;-)

      Die Lader bei nicht gechipten Fahrzeugen gehen eigentlich nur sehr selten kaputt, wie viel km hat er denn?
      Gruß Tobias Syncro eigene Bushistorie: (10/00-02/05)MV Classic VR6 MJ97 - (03/05-08/08) Caravelle LR TDI Syncro MJ01 - (05/08-08/08) Caravelle KR TDI GL MJ98 - (08/08-heute) Caravelle Business LR V6 MJ02
    • Habe heute noch einmal mit dem Freundlichen gesprochen

      Also wie gesagt, den Diodentest hab ich bereits gemacht und außer mehr Ruß hab ich keinen Unterschied erkennen können. Er geht auch so in das Notprogramm. Der Wagen ist gechipt und der Turbo vor ca. 80 tkm schon einmal von VW auf Kulanz erneuert worden.
    • Diodentest hab ich schon gemacht. Kein Unterschied

      Moin,

      hast Du den Fehlerspeicher mal ausgelesen?

      Wenn der ständig in den Notlauf fällt steht da garantiert was drin...
      Wird wohl im einfachsten Fall an einem defekten Geber liegen der Einfluß auf die Ladedruckregelung hat.

      Gruß Markus

      Edit: Hat jemand mal an dem N75 Ladedruckregelventil seine Finger gehabt und eventuell die Schläuche vertauscht?
      ACV mit 575.000 Km, leider durch T5 ersetzt
    • Diodentest hab ich schon gemacht. Kein Unterschied

      Wie schon gesagt war der Wagen bei VW, die natürlich den Fehlerspeicher ausgelesen haben. Nur welcher Fehler das genau war, weiß ich nicht. War aber kein defekter Geber. Hatte irgendwas mit der Vorkammer der Einspritzung zu tun?

      Der Turbo ist vor 2 Monaten ausgebaut worden um den Krümmer zu wechseln und der Fehler ist gut 3000 km später aufgetreten. Vielleicht hat dabei jemand die Schläuche vertauscht, aber tritt der Fehler dann nicht sofort auf?



      Moin,

      hast Du den Fehlerspeicher mal ausgelesen?

      Wenn der ständig in den Notlauf fällt steht da garantiert was drin...
      Wird wohl im einfachsten Fall an einem defekten Geber liegen der Einfluß
      auf die Ladedruckregelung hat.

      Gruß Markus

      Edit: Hat jemand mal an dem N75 Ladedruckregelventil seine Finger gehabt
      und eventuell die Schläuche vertauscht?
    • Diodentest hab ich schon gemacht. Kein Unterschied

      Ich würde mal anhand der T4 Wiki die Anschlüsse am N75 kontrollieren.
      Den Fehlerspeicher mußt Du meiner Meinung nach nochmal auslesen lassen bzw. Dir den Fehlereintrag nochmal erzählen lassen...

      Dann kannst Du geziehlter den Fehler suchen.

      Bei mir hat die Werkstatt mal die Schläuche am N75 vertauscht. Habe ewig gesucht damals...

      Wenn Du den Bus ziemlich "sachte" bewegst dürfte der Fehler gar nicht auftreten.
      ACV mit 575.000 Km, leider durch T5 ersetzt
    • Turbolader defekt

      Hi Jens,

      wenn der Turbo hin ist hat er zuviel Spiel auf der Welle und ölt zudem den Ansaugtrakt voll. Beides kann man einfach kontrollieren. Ansaugschlauch vom Luftfiler wegnehmen und mit der Hand Wellenspiel testen. Luftschlauch vom Turbo zum LLK abnehmen und auf Verölung prüfen. Dabei adrf ein geringer Ölfilm durchaus vorhanden sein, aber kein Ölsiff.

      ABER: Wenn der T4 laufend ins Notprogramm geht ist es sehr wahrscheinlich, dass irgendwo etwas falsch gemessen wird. Warum etwas falsch gemessen wier ist mitunter sehr zeitraubend zu finden, aber für einen versierten Schrauber durchaus machbar.

      Erreicht der T4 ohne Notprogramm noch fast die normale Leistung kann es nicht der Turbo sein.

      Gruß, taxman
      Carvelle LR mit 2 Schiebetüren 111kw AHY + Box Vernünftige Leute fahren mit dem Bus zur Arbeit T2 Bj. '72 mit Umbau auf 1,7 Liter Doppelversager T4 MV Allstar TD Bj. '95 mit ABL T4 MV Topstar TDI ACV Bj. '98 T4 Caravelle TDI ACV Bj. '98
    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de