Getriebe oder ZMS?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Hallo Kurt
      hört sich nach einem harten schlagen an wo ich auf zms tippen würde weil bei ausgekuppelter kupplung keine last mehr auf dem zms steht und bei geschlossener kupplung sich die antriebswelle vom getriebe dreht und die geräusche dann auch da sein müssten und wenn es nur im kalten zustand ist, ist das getriebe etwas schwerfälliger zu drehen. würde mal den fünten gang einlegen und das auto hin und her rollen und dabei den weg zwischen kupplung und schwungrad ansehen (öffnung oben am getriebe)vielleicht hört man dann ein anschlagen vom schwungrad
      dann bist du auf der sicheren seite.
      gruss mark:-P
      bis 02/06 Transporter lang 11/94 AAB bis 06/09 Caravelle GL 12/97 ACV bis 07/13 T4 Multivan TIM und TOM 12/01 ACV T5 Multivan Trendline 2,5 TDI 128 KW AXE 06/05

      Schwingungsdämpfer lösen - kommt das KW-Zahnrad mit?

      Moin nochmal.

      wie es der Zufall will hat sich bei unserem ACV vorhin auch dieses fürchterliche Geräusch kurzzeitig eingestellt.
      Ich würde gerne den Schwingungsdämpfer inspizieren.
      Wie kann ich nun sicherstellen, dass der SD ohne Inhalt - das heißt ohne KW-Zahnrad zu mir kommt?
      In der Wiki find ich dazu keinen Tipp.

      Grüße aus Baden,
      Andreas

      Schwingungsdämpfer lösen - kommt das KW-Zahnrad mit?

      Moin,

      [...]
      Ich würde gerne den Schwingungsdämpfer inspizieren.
      Wie kann ich nun sicherstellen, dass der SD ohne Inhalt - das heißt ohne
      KW-Zahnrad zu mir kommt?
      In der Wiki find ich dazu keinen Tipp.


      Hmm, schau doch noch mal nach: t4-wiki.de/wiki/Schwingungsd%C3%A4mpfer#Arbeitsschritte

      1. Zentralschraube lösen.
      2. 4 Schrauben SD/KW-Rad lösen, 2 rausschrauben.
      3. SD z.B. mit Hammerschlägen unter Zuhilfenahme der o.a. Schraube abnehmen.
      Gruß, UdoZ

      ----------------------------------
      Besuch macht kluch:
      www.t4-wiki.de

      Wenn man blöd ist ;)

      4 Zylinderschrauben mit Innensechskantkopf (M8x30, 20 Nm + 90 Grad, Inbus 6mm) lösen und 2 gegenüber liegende Schrauben heraus drehen.


      Die verbleibenden 2 Schrauben einige Umdrehungen heraus drehen und den Schwingungsdämpfer durch leichte Hammerschläge auf die Schraubenköpfe vom Kurbelwellenrad lösen. Dann die 2 Schrauben heraus drehen und den Schwingungsdämpfer abnehmen.

      Alla dann,
      Andreas
      Alzheimer lässt grüßen:-D

      Bei unserem ACV: kapitaler Motorschaden

      BEINAHE!

      Hallo Kurt,

      wie schon im FMSO angedeutet hatte ich das Geräusch bei unserem ACV auch schon so vernommen.
      Allerdings war das nicht durch die Kupplung zu provozieren.
      Gestern kam es dauerhaft und so wüst, dass ich, weil gerade 50 m vom Freundlichen weg, direkt auf den Hof gerollt bin.
      Der Meister dort ließ den Bus in die Halle schieben.
      Diagnose: Spannrollenschraube ZR Steuerseite abgeschert. So, dass nur noch ein Rest des Gewindes im Block zu erahnen war.
      Ob ich die Schraube beim letzten ZR-Wechsel vor 60 ersetzt habe? Ich weiß es nicht mehr. Sie ist jedenfalls beim Reparatursatz dabeigewesen.
      Vielleicht hat sie aber auch schon 340 tkm auf dem Buckel.
      Halten hätte sie trotzdem müssen.
      Oder was sagen die Experten?

      Bei dir ist es wohl etwas anderes...
      Jedenfalls stand der Bus kurz vorm kapitalen Motorschaden.

      Grüße aus Baden,
      Andreas

      Bei unserem ACV: kapitaler Motorschaden

      BEINAHE!

      Hallo Kurt,

      wie schon im FMSO angedeutet hatte ich das Geräusch bei unserem ACV auch
      schon so vernommen.
      Allerdings war das nicht durch die Kupplung zu provozieren.
      Gestern kam es dauerhaft und so wüst, dass ich, weil gerade 50 m vom
      Freundlichen weg, direkt auf den Hof gerollt bin.
      Der Meister dort ließ den Bus in die Halle schieben.
      Diagnose: Spannrollenschraube ZR Steuerseite abgeschert. So, dass nur noch
      ein Rest des Gewindes im Block zu erahnen war.
      Ob ich die Schraube beim letzten ZR-Wechsel vor 60 ersetzt habe? Ich weiß
      es nicht mehr. Sie ist jedenfalls beim Reparatursatz dabeigewesen.
      Vielleicht hat sie aber auch schon 340 tkm auf dem Buckel.
      Halten hätte sie trotzdem müssen.
      Oder was sagen die Experten?

      Bei dir ist es wohl etwas anderes...
      Jedenfalls stand der Bus kurz vorm kapitalen Motorschaden.

      Grüße aus Baden,
      Andreas


      Hallo Andreas,
      die Schraube der Spannrolle des Kurbelwellenzahnriemens oder die Stiftschraube der Umlenkrolle auf der ESP-Seite ?

      Grüße
      Klaus-TDI
      Grüße Klaus-TDI
    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de