Klimaproblem T4 - Letzte Rettung Forum!

      Klimaproblem T4 - Letzte Rettung Forum!

      Servus zusammen,

      ich hoffe, meinen Fall hat hier schon irgendjemand gehabt, denn VW findet den Fehler nicht:
      Vor ca. einem Jahr wurde bei meinem T4 California, Bj. 2001, 111kW, manuelle Klimaanlage, der Klimakompressor getauscht, da der alte kaputt war.
      Dies ging auf Garantie, da ich den Wagen vor weniger als einem Jahr zuvor bei einem Händler (nicht VW) gekauft hatte.
      Dieser Händler bestand jedoch auf seinem Recht, den Kompressor selber zu tauschen. Ich hätte ihn lieber bei VW ersetzen lassen. Deshalb wurde auch kein Original-VW Kompressor eingebaut, sondern eine andere Marke, die Erstausrüster-Qualität haben soll.
      Das Klimaspülen erledigte jedoch VW, da der Händler dafür die Geräte nicht hat.
      Soweit, so gut. Die Klimaanlage funktionierte einwandfrei, die Kühlleistung war tadellos.
      Im August letzten Jahres ging es dann im Urlaub nach Griechenland. Auf der Fahrt nach Ancona (Fährhafen) ca. in Höhe Bologna, es zeigte 34 Grad auf der Aussentemperatur an, machte es plötzlich links unten "klick" und kurze Zeit später wieder "klick" (Relais). Als ich mich darauf konzentrierte, stellte ich fest, dass die Klimaanlage abwechselnd ein- und wieder abschaltete, bei dauerhaft leuchtendem Schalter,
      Ich rief sofort bei VW an, wo mir mitgeteilt wurde, dass ich die Klimaanlage abschalten muss, da sich der Kompressor irgendwann fressen könnte und dann irgendein Riemen kaputt gehen könnte und ich dann stehen bleiben würde.
      Den Rest des Urlaubs in Griechenland und auch die Heimfahrt verbrachte ich damit, nach dem ersten Klick die Anlage abzuschalten, zu warten bis es unerträglich heiß im Auto ist (ca. 15 min) und dann wieder einzuschalten, bis zum nächsten Klick (ca. 20 min. - Intervalle werden dann immer kürzer). Ihr könnt euch vorstellen, wie spaßig das bei 36 oder auch mal 38 Grad im Schatten ist! Ich besorgte sogar ein neues Relais (das klickende) ohne Erfolg. Übrigens kein Problem in Griechenland. Bei kaltem Motor dauerte es ca. 45 min. Fahrtzeit bei obigen Temperaturen bis zum ersten Klick.
      Als ich im September wieder zuhause war, brachte ich den Bus zu VW um den Fehler beheben zu lassen. Sie konnten ihn jedoch nicht reproduzieren, obwohl der Bus stundenlang auf dem Hof in der Sonne lief, sodass darunter schon ein See war.
      Es hatte verständlicherweise aber auch nur 23 Grad. Die Klimaanlage lief ohne Störung einwandfrei.
      Der Meister war ratlos und wir vereinbarten, dass wir es heuer im Sommer (jetzt) nochmal versuchen wollten.
      Heute dachte ich, wäre es warm genug (ca. 26 Grad). Gleiches Spiel wie im Herbst letzten Jahres - wieder ohne Erfolg. Über 3 Stunden in der Sonne auf dem Hof ohne "Erfolg".
      Es ist scheinbar immer noch nicht heiß genug.
      Nachdem ich Mitte August wieder nach Griechenland fahren werde (sorry, aber ist seit 10 Jahren unser Lieblingsreiseziel), bin ich jetzt wirklich verzweifelt, da ich sicher bin, dass sich das Phänomen nicht selber geheilt hat. Der Meister meint das auch und will den Wagen wieder sehen, wenn die Temperaturen hier endlich mal auch über 30 Grad gehen. Ob wir das im Juli noch erleben werden bezweifle ich allerdings aktuell.
      Ihr seid nun meine letzte Hoffnung. Kommt das Problem jemandem bekannt vor? Irgendeine Idee?
      Ich bin soweit, dass ich den Kompressor auf eigene Kosten bei VW nochmal tauschen lassen würde. Der Meister will das aber nicht, da er nicht sicher ist, dass das danach nicht wieder auftritt. Er will den Fehler mit seinen Messgeräten erst einfangen, um ihn lokalisieren zu können.
      So, nun habe ich euch mächtig zugetextet, aber ich vielleicht kann sich jemand aus der Geschichte ja was zusammenreimen. Wäre sehr, sehr dankbar dafür!

      Viele Grüße,

      Stephan
      T4 California Generation, 111kW, Bj. 07/01

      Klimaproblem T4 - Letzte Rettung Forum!

      Hallo Stefan,

      das ist exakt das Problem, das ich auch hatte. Bei mir ging es so bei 27° Außentemperatur los. Da ich wußte, dass bei meiner Anlage viel Kältemittel aufgefüllt wurde, habe ich dann etwas (naja, eher viel) abgelassen. Seitdem geht sie wieder.
      Bei mir ist das Problem, dass die Füllventile defekt sind, einerseits sind sie nicht mehr dicht, andererseits machen sie wenn das Servicegerät angeschlossen ist nicht ganz auf und die Anlage wird vor dem Befüllen nicht korrekt entleert.
      Wenn bei dir der Kompressor neu reingekommen ist, war aber die Anlage leer. Eventuell haben die schlicht die falsche Menge reingefüllt, da gibt es beim Bus ja Unterschiede je nach Art der Klima (einfach, doppelt, Climatronic).

      Wenn die Jungs (und Mädels ;) ) in der Werkstatt fitt sind, können die die Drücke im Betrieb messen, da sieht man schon wo das Problem liegt. Ich denke einfach, dass die Überdruckabschaltung zuschlägt.
      Fahren will man so nicht, das ist extrem lästig, wenn der Bus ständig die Klima zu- und abschaltet und dabei beschleunigt und wieder verzögert. Ich glaube auch nicht, dass die Klimakupplung darauf ausgelegt ist, da der Kompressor normalerweise ja nicht abschalten soll (im Gegensatz zu früheren Anlagen, wo das normal war).

      Ralf
      Sei schlau, fahr ACV 2003er MV Atlantis

      Klimaproblem T4 - Letzte Rettung Forum!

      Hallo!
      Darauf hätte ich jetzt auch getippt.

      hohe Temperatur-> hohe Leistung -> hoher Druck im System -> Druckschalter meldet es -> Kompressor schaltet ab.

      Gruß aus Stuttgart
      wenn ich was getrunken hab, fahr ich lieber mit dem Bus [/URL] früher mal ein T4 Multivan 130PS Bj.97, grüne Plakette [/URL] Roller Spider2 50ccm

      Klimaproblem T4 - Letzte Rettung Forum!

      Hallo Stefan,

      das ist exakt das Problem, das ich auch hatte. Bei mir ging es so bei 27°
      Außentemperatur los. Da ich wußte, dass bei meiner Anlage viel Kältemittel
      aufgefüllt wurde, habe ich dann etwas (naja, eher viel) abgelassen. Seitdem
      geht sie wieder.
      Bei mir ist das Problem, dass die Füllventile defekt sind, einerseits sind
      sie nicht mehr dicht, andererseits machen sie wenn das Servicegerät
      angeschlossen ist nicht ganz auf und die Anlage wird vor dem Befüllen
      nicht korrekt entleert.
      Wenn bei dir der Kompressor neu reingekommen ist, war aber die Anlage
      leer. Eventuell haben die schlicht die falsche Menge reingefüllt, da gibt
      es beim Bus ja Unterschiede je nach Art der Klima (einfach, doppelt,
      Climatronic).

      Wenn die Jungs (und Mädels ;) ) in der Werkstatt fitt sind, können die die
      Drücke im Betrieb messen, da sieht man schon wo das Problem liegt. Ich
      denke einfach, dass die Überdruckabschaltung zuschlägt.
      Fahren will man so nicht, das ist extrem lästig, wenn der Bus ständig die
      Klima zu- und abschaltet und dabei beschleunigt und wieder verzögert. Ich
      glaube auch nicht, dass die Klimakupplung darauf ausgelegt ist, da der
      Kompressor normalerweise ja nicht abschalten soll (im Gegensatz zu
      früheren Anlagen, wo das normal war).

      Ralf


      Servus Ralf,

      Danke für die ausführliche Antwort.

      Leider haben die schon in diese Richtung untersucht. Es konnten Druckunterschiede an zwei Seiten (keine Ahnung wo) festgestellt werden, die jedoch nicht bis zum Abschalten führten.
      Sie haben auch die Anlage nochmal gespült. Dabei müssten sie ja dann erneut die falsche Menge wieder eingefüllt haben, unwahrscheinlich, oder?
      Kann man die Menge irgendwo messen?
      Wie stellt man fest, ob diese Ventile defekt sind?

      Das Problem für die ist, dass sie die Anlage nicht bis Abschalten provozieren können. Meinen Vorschlag, den Wagen in die Lackiererkabine zu stellen und zu erhitzen, wollten die aus Angst vorm Lackierer nicht umsetzen. Die Abgase könnte man doch nach aussen führen, oder?

      Grüße,

      Stephan
      T4 California Generation, 111kW, Bj. 07/01

      Klimaproblem T4 - Letzte Rettung Forum!

      Dann fällt mir nur noch dieses Relais ein.

      t4-wiki.de/wiki/Relais_J365_(Klimaanlagenabschaltung)


      Hat Nr. 147


      Wie kann man rausfinden, ob das defekt ist?
      Ich glaube, mit dem Relais hat es nichts zu tun, denn das geht, oder es geht nicht. Die Anlage arbeitet ja bei halbwegs normalen Temperaturen einwandfrei. Erst nach längerer Nutzung (ca. 45 min) im 30 Grad-Bereich tritt das Abschalten auf.
      T4 California Generation, 111kW, Bj. 07/01

      Klimaproblem T4 - Letzte Rettung Forum!

      http://www.t4-wiki.de/wiki/Relais_J365_(Klimaanlagenabschaltung)


      Hat Nr. 147


      Wie kann man rausfinden, ob das defekt ist?


      In dem man es wechselt. Bekommen tut man es auch hier:
      is.gd/1l9Ek
      Bei VW kostet es ca 40 Euro.


      Ich glaube, mit dem Relais hat es nichts zu tun, denn das geht, oder es
      geht nicht. Die Anlage arbeitet ja bei halbwegs normalen Temperaturen
      einwandfrei. Erst nach längerer Nutzung (ca. 45 min) im 30 Grad-Bereich
      tritt das Abschalten auf.


      Ja, dann, wie die anderen schon schrieben, menge des Füllmittels, aber das schließt du ja auch aus.
      Gruss...Dieter

      Klimaproblem T4 - Letzte Rettung Forum!

      Moin,

      so ein "automatisches Abschalten" der Climatronic hatte ich auch einmal:
      nach einer Vollgasfahrt von Bielefeld zum Kamener Kreuz bei >30° - ich habe dann später nachgelesen, daß die Anlage eine Schutzschaltung hat, die vor Vereisung des Wärmetauschers schützen soll.
      Ich habe dann auf "Econ" geschaltet, um einen Schaden am Kompressor zu vermeiden, und bin langsamer weiter gefahren. Später habe ich es dann nochmal versucht, und sie funktionierte wieder.
      Ist auch nur das eine Mal aufgetreten.

      Das langsamere Fahren war hauptsächlich dadurch bedingt, daß die Heckscheibe voller Ölnebel war - da hatte die Flexleitung am Turbo durchgeschwitzt - war wohl sehr heftig warm ;)
      Gruß
      MiKo
      ----------------------------------------
      Caravelle 11/98 AHY+ 444444 (Motor neu bei 362922) km

      Klimaproblem T4 - Letzte Rettung Forum!

      Entweder vereist der Verdampfer oder die Anlage erzeugt einen zu hohen Druck. Elektrische Fehler würde ich ausschließen .

      Sag der der Werkstatt sie soll 50-70 gr. weniger Kältemittel einfüllen, vielleicht hat der Kompressor , wenn er aus dem Zubehör ist, andere Kolbenvolumen, die einen zu hohen Druck erzeugen. (Hatte ich in der Praxis auch mal)
      MV 2004 DPF + Chip = 158 KW :)

      Klimaproblem T4 - Letzte Rettung Forum!

      Dass sich eine Klimaanlage bei extrem hohen Aussentemperaturen vorübergehend abschaltet, ist eine völlig normale Erscheinung und soll Schäden an der Anlage vermeiden helfen.

      Entweder ist der Druck im Kältekreislauf zu hoch (kann auch durch zuviel eingefülltes Kältemittel begünstigt werden), oder die Temperatur im Motorkühlkreislauf ist soweit angestiegen, dass die Anlage abgeschaltet wird. Das Kühlwasserthermometer zeigt natürlich auch in diesem Fall konstant 90° an, obwohl die Temperatur schon bei deutlich über 100° liegt.

      Oft sind auch die Vorwiderstände der Kühlerlüfter beschädigt, so dass entweder gar kein Lüfter läuft oder nur einer bzw. die Lüfter nicht in allen Stufen laufen. Dadurch wird die Wärme zumindest bei langsamer Fahrt nicht ausreichend abgeführt, und der Kompressor schaltet wegen Überdruck ab.

      Man kann also davon ausgehen, dass dem Kompressor keine Gefahr droht, und muss die Anlage nicht manuell abschalten.
      Nicht kratzen, heizen ! :)

      Klimaproblem T4 - Letzte Rettung Forum!

      Dass sich eine Klimaanlage bei extrem hohen Aussentemperaturen
      vorübergehend abschaltet, ist eine völlig normale Erscheinung und soll
      Schäden an der Anlage vermeiden helfen.

      Entweder ist der Druck im Kältekreislauf zu hoch (kann auch durch zuviel
      eingefülltes Kältemittel begünstigt werden), oder die Temperatur im
      Motorkühlkreislauf ist soweit angestiegen, dass die Anlage abgeschaltet
      wird. Das Kühlwasserthermometer zeigt natürlich auch in diesem Fall
      konstant 90° an, obwohl die Temperatur schon bei deutlich über 100°
      liegt.

      Oft sind auch die Vorwiderstände der Kühlerlüfter beschädigt, so dass
      entweder gar kein Lüfter läuft oder nur einer bzw. die Lüfter nicht in
      allen Stufen laufen. Dadurch wird die Wärme zumindest bei langsamer Fahrt
      nicht ausreichend abgeführt, und der Kompressor schaltet wegen Überdruck
      ab.

      Man kann also davon ausgehen, dass dem Kompressor keine Gefahr droht, und
      muss die Anlage nicht manuell abschalten.


      Hallo Bernd,

      ich würde alles unter 35 Grad nicht als extrem bezeichnen. Außerdem hatte ich mit meinem T4 Multivan und Climatronic diesbezüglich nie Probleme in Griechenland.
      Die Kühlerlüfter laufen beide, das wurde bereits gecheckt. Der Motor kann m.E. garnicht überhitzen, da sich der bei 130 km/h in Italien und max. 80 km/h in Griechenland eher langweilt.
      Das Abschalten betreibe ich aufgrund des Hinweises von VW. Für mich nachvollziehbar, da sich der Kompressor im 10 sec. Takt aus und wieder anschaltet, wenn es wieder losgeht.
      Die Spur mit dem zuviel eingefüllten Kältemittel finde ich interessant. Nur: Wie finde ich heraus, ob zuviel drin ist? Try and error? Schlecht, da es hier einfach nicht heiß genug wird, um die Anlage zum Abschalten zu bringen. Der Druck steigt zwar messbar an, aber die Schwelle wird hier einfach nicht erreicht. (Ein Gewächshaus wäre super, aber wie kommen die Instrumente da hin...)
      Angenommen, die eingefüllte Menge stimmt, kann die Entnahme von 70 Gramm der Klimanalage dann schaden?

      Grüße,

      Stephan
      T4 California Generation, 111kW, Bj. 07/01

      Klimaproblem T4 - Letzte Rettung Forum!

      Hallo Stephan,

      ich behaupte mal, dass man erst ab 200-250gr weniger eine verringerte Leistung der Klimanalage bemerkt. Bei mir haben beim ersten mal Nachfüllen etwas über 300gr gefehlt.
      Zuwenig Kältemittel äußert sich also in einer verringerten Kälteleistung, die die Climatronic durch ihre Regelung aber lange Zeit ausgleichen kann (ohne dass man es bemerkt).
      Ich sehe kein Problem darin, da mal 70gr zu entnehmen.

      Ralf
      Sei schlau, fahr ACV 2003er MV Atlantis

      Klimaproblem T4 - Letzte Rettung Forum!

      Hallo Stephan,

      ich behaupte mal, dass man erst ab 200-250gr weniger eine verringerte
      Leistung der Klimanalage bemerkt. Bei mir haben beim ersten mal Nachfüllen
      etwas über 300gr gefehlt.
      Zuwenig Kältemittel äußert sich also in einer verringerten Kälteleistung,
      die die Climatronic durch ihre Regelung aber lange Zeit ausgleichen kann
      (ohne dass man es bemerkt).
      Ich sehe kein Problem darin, da mal 70gr zu entnehmen.

      Ralf


      Wieviel Kältemittel in der Anlage ist, erfährt man wenn man sie entleert.
      Dazu ist allerdings eine entsprechende Werkstatt-Ausrüstung erforderlich.

      Einfach so nach Gefühl etwas ablassen würde ich nicht. Erstens ist das Zeug nicht gerade gefahrlos, wenn man es über die Finger bekommt, und zweitens darf man es nicht einfach in die Umgebung ablassen.
      Wenn man lange genug wartet, geschieht das ganz von allein.
      Spätestens im nächsten Jahr sind ca. 10% aus der Anlage herausdiffundiert, und alles ist gut.
      Nach 4-5 Jahren sollte man wieder ans Nachfüllen denken. Erfahrungsgemäß sind dann nur noch ca. 50% des Kältemittels vorhanden.
      Nicht kratzen, heizen ! :)

      Klimaproblem T4 - Letzte Rettung Forum!

      Nach 4-5 Jahren sollte man wieder ans Nachfüllen denken. Erfahrungsgemäß
      sind dann nur noch ca. 50% des Kältemittels vorhanden.


      Bei unserm 2., einem Popel Zafira A waren nacu 8 1/2 Jahren statt 700g noch 520g drin. Das hat für die Kühlung noch ausgereicht.

      Gruß, taxman
      Carvelle LR mit 2 Schiebetüren 111kw AHY + Box Vernünftige Leute fahren mit dem Bus zur Arbeit T2 Bj. '72 mit Umbau auf 1,7 Liter Doppelversager T4 MV Allstar TD Bj. '95 mit ABL T4 MV Topstar TDI ACV Bj. '98 T4 Caravelle TDI ACV Bj. '98

      Klimaproblem T4 - Letzte Rettung Forum!

      Wieviel Kältemittel in der Anlage ist, erfährt man wenn man sie entleert.

      Dazu ist allerdings eine entsprechende Werkstatt-Ausrüstung erforderlich.


      Einfach so nach Gefühl etwas ablassen würde ich nicht. Erstens ist das
      Zeug nicht gerade gefahrlos, wenn man es über die Finger bekommt, und
      zweitens darf man es nicht einfach in die Umgebung ablassen.


      Selber würde ich das sowieso niemals machen.
      Ich werde die Leute von VW mal mit eurem Verdacht konfrontieren. Bin gespannt, was die dazu sagen.
      Es hört sich alles sehr logisch an.
      Mehr als die 70-100g abzulassen, bleibt mir eh nicht übrig, oder?
      Vielleicht wirds ja doch nochmal heiß.
      T4 California Generation, 111kW, Bj. 07/01
      Moin Moin,

      ....alten Fred hochholend:

      Ausgangssymptome bei mir die gleichen wie bei StephanT4:

      - Probleme Klimakühlung bei hohen aussentemp.
      Los gings auf Italienfahrt bei bis zu 42 Grad aussen.
      Die Klimaanlage kühlte dann nur phasenweise: einige Min Kühlung, dann wieder nicht.
      In Verbindung mit Relaisgeräuschen...
      Hab sie dann größtenteils ausgelassen... aber sie kann noch kühlen, unter ca 28 grad aussen immer besser....

      Bin mit der Materie Lüfterstufen - Klimadrücke - Relais - Klimafunktionen noch nicht ganz vertraut, erstmal ein paar basic-Fragen:

      - ist im Normalbetrieb und KLima ein von einer konstanten Kühlung auszugehen ?
      d.h. die 7 Grad aus Austritt ? (oder schwankt sie auch im mehr-minutentakt wegen an-ausschalten des kompr. ?)
      - auf welche aussentemp beziehen sich die 7 grad ?
      - kann man durch Temperatur fühlen mit der Hand an den Hochdruck/Niederdruckleitungen etwas feststellen ?
      - kann man die Drücke mit einer einfachen Messuhr selbst messen, um ein Überdruckabschalten auszuschliessen ?

      ansonsten werde ich als nächsten den FSP auslesen

      Fzg: ACV Bj2002, Climatronic, 2. Batterie, 2 Jahre alter Kompressor (China ? Ebay), letze Befüllung 2012 nachdem eine Dichtung kaputt war.

      gruss Franki
    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de