To use all functions of this page, you should register.

ESP Steuergerät wahrscheinlich defekt ?!?

      ESP Steuergerät wahrscheinlich defekt ?!?

      Hallo,

      ich bin neu hier und stelle mich erst mal vor. Ich heiße Daniel komme aus Bayern und fahre einen T4 Multivan, Modell 2001 mit dem 2,5l 5-Zylinder Diesel AXG-Motor.

      Leider habe ich ein Problem.
      Vermutlich ist mein ESP-Steuergerät defekt.

      Aber hier der Reihe nach:
      Ich habe selbst einen den Lenkstockschalter mit Tempomat eingebaut(natürlich mit abgeklemmter Batterie). Danach lief das Auto ca. 1 Minute ohne Probleme. Nach ca. 1 Minute und nachdem ich aus der Halle rausgefahren bin, leuchteten auf einmal die Kontrolllampen für ABS und ESP und das rote Symbol mit dem Ausrufezeichen blinkte. Zusätzlich piepse mein Auto 3 mal.
      Am nächsten Tag lies ich in der VW-Werkstatt den Tempomat freischalten und dieser funktioniert auch einwandfrei.
      Leider sind die Kontrolleuchten und das Gepiepse immer noch da. In der Werkstatt stellten sie 2 Fehler fest:
      1:
      00778 194
      Geber für Lenkwinkel -G85
      Abgleich nicht durchgeführt

      2:
      01044 035
      Steuergerät falsch kodiert

      Den Lenkwinkelsensor konnten sie nicht abgleichen, weil sie angeblich nicht ins Steuergärat "reinkommen". Der Fehler 01044 lässt sich auch nicht löschen, das Diagnosegerät bricht den Vorgang jedesmal dabei ab.

      Der Rat des Mechanikers war den Lenkwinkelsensor zu tauschen. Gesagt-getan, ich habe einen gebrauchen LW-Sensor eingebaut, die Fehler sind aber immer noch da und es hat sich nix geändert.

      Nach jetziger Aussage der Werkstatt muss wohl das Steuergerät defekt sein. Denn so einen Fehler hatten sie noch nie und Ihr nächster Schritt wäre wohl das Steuergerät zu tauschen, da sie es nicht neu kodieren können.


      Jetzt zu meinen eigentlichen Fragen:

      Ich habe das Steuergerät 7D0 907 379 C - Version V05 - Bosch-Nr: 0 265 109 602 in meinem T4 verbaut. Leider finde ich im Internet nur Steuergeräte mit der selben Bosch-Nr. aber die Version ist neuer (z.B. V26) und die Ersatzteilnummer endet mit einem "D" (z.B. 7D0 907 379 D).

      A: Besteht die Chance, dass dieses andere Steuergerät bei mir funktioniert?
      B: Worin besteht der Unterschied bei den unterschiedlichen Buchstaben am Ende?
      C: Gibt es evtl. Problem mit der Kodierung mit einem gebrauchten Steuergerät?
      D: Kann mir jemand vielleicht sonst einen Tipp zu der Problematik geben?



      Natürlich pressiert´s wie´d Sau - wie kanns denn auch anders sein :) - weil ich seit einiger Zeit zum TÜV muss.
      Wenn mir also jemand helfen könnte, wäre ich sehr dankbar. Ansonsten muss ich wohl die guten 1000€ investieren die der VW-Händler für ein neues Steuergerät will und hoffen, dass es dann funktioniert.

      Wenn ich die TÜV-Hürde genommen habe, habe ich wieder mehr Zeit und kann mich dann hier auch mal sinnvoll mit Tipps und Bildern zur Standheizung und sonstigen Themen einbringen, damit habe ich nämlich auch schon meine Erfahrungen gemacht.


      Vielen Dank schon mal.

      Gruß Daniel

      ESP Steuergerät wahrscheinlich defekt ?!?

      Also, erst mal ein 'Hallo'.

      Dass dein Steuergerät defekt ist, glaube ich nicht.
      Dann der Lenkwinkelsensor: Stand der beim Einbau auf Mittelstellung? Ich kenne den vom T4 nicht, habe hier aber einen vom Passat und der hat eine definierte Mittelstellung. Ich kann mir vorstellen, dass es beim Anlernen nur einen kleinen Bereich um die Mittelstellung gibt, den das Steuergerät akzeptiert.
      Hattest du evtl. deinen originalen Lenkwinkelsensor beim Ein- und Ausbau verdreht? Und war der 'neue' alte auch in Mittelstellung? Der vom Passat hat in der oberen rechten Ecke einen kleinen Kleber drauf, darunter läuft ein Rad, das bei jeder Umdrehung ein Stück weitergedreht wird. In der Mittelstellung ist da eine Farbmarkierung zu sehen.

      Hier im Bild mit Markierung:


      Und hier eine Umdrehung weiter, ohne Markierung:



      Ich würde erst mal in dem Bereich den Fehler suchen.

      Ralf
      Sei schlau, fahr ACV 2003er MV Atlantis

      ESP Steuergerät wahrscheinlich defekt ?!?

      Ich stimmte Ralf zu! Hatte letztens beim Golf IV genau das gleiche Problem! Da war der Lenkwinkelsensor um 360° verdreht! Wenn man ihn genau wie vor dem Umbau wieder einbaut funktioniert alles, auch ohne Neuanpassung!!

      Wenn du genau schaust, kannst du den Sensor 2 Umdrehungen nach rechts und 2 nach links drehen. Jetzt musst du das Ding eben in die Mittelstellung bringen.
      Eventuell kannst du die Mittelstellung, wie Ralf beschreibt durch die Markierung ermitteln.

      Beim Golf gabs das glaub ich nicht. Da hab ich einfach solange bis der Anschlag kam gedreht und dann wieder 2 Umdrehungen zurück und so ausgerichtet, dass das Lenkrad dann auch wieder draufpasst. Hast du VAG Com? Damit kannst du oder auch die Werkstadt den aktuellen Winkel auselsen, den der Lenkwinkelsensor gerade misst! Bei mir stand da dann - 360°, obwohl das Lenkrad und die Räder grad standen. ;)
      Gruß Tobias Syncro eigene Bushistorie: (10/00-02/05)MV Classic VR6 MJ97 - (03/05-08/08) Caravelle LR TDI Syncro MJ01 - (05/08-08/08) Caravelle KR TDI GL MJ98 - (08/08-heute) Caravelle Business LR V6 MJ02

      ESP Steuergerät wahrscheinlich defekt ?!?

      Hallo und Danke für eure Antworten.

      Leider kann ich einen defekten oder falsch eingebauten Lenkwinkelsensor ausschließen.

      Kurz bevor der ganze Scheiß losging hatte ich ja das Lenkrad zum Einbau der GRA ausgebaut. Dabei habe ich den LWS mit Klebeband fixiert. Er hat sich bis zum Wiedereinbau nicht verdreht.
      Beim anderen LWS habe ich dann die Mittelstellung wie von euch beschrieben überprüft. Den LWS bei meinem T4 kann man gute 2 Umdrehungen nach links und rechts drehen bis dann die Kabelbahn im inneren spannt.

      Das Problem ist ja, dass die Werkstatt nicht einmal ins Steuergerät reinkommt um die Fehler zu löschen oder den LWS neu ánzulernen.


      Ich habe jetzt mal das ESP-Steuergerät " 7D0 907 379 C " im rechten Fußreum abgeklemmt. Jetzt leuchten nur noch die ABS-Leuchte und die rote Leuchte mit dem Ausrufezeichen und es piepst 3 mal nach dem Anfahren. Beim TÜV habe ich damit wohl aber immer noch keinen Erfolg.

      Wenn also noch jemand Erfahrung mit dem Fehler " 01044 " (wie im ersten Posting beschrieben) hat.
      Oder weiß ob ein Zubehör-Steuergerät mit der Nummer " 7D0 907 379 D " bei mir passen könnte, dann wäre ich für weiter Tipps dankbar.

      Danke nochmals und Gruß,

      Daniel

      ESP Steuergerät wahrscheinlich defekt ?!?

      Hallo,

      es funktioniert wieder alles:-)
      Es war garnichts defekt. Weder meine orginalen Geber oder Steuergeräte, noch die gebrauchten Teile die ich mir gekauft hatte.
      Es war nur 3 Minuten Arbeit mit dem Diagnosegerät.

      Hier nochmal die Zusammenfassung:
      Nachdem ich den Lenkwinkelsensor aus- und wieder eingebaut hatte blinkten die Kontrollleuchten für ABS, ESP, das rote Ausrufezeichen und es piepste dreimal beim Losfahren.

      Beim Auslesen des Fehlerspeichers waren folgende Fehler vorhanden:
      1:
      00778 194
      Geber für Lenkwinkel -G85
      Abgleich nicht durchgeführt

      2:
      01044 035
      Steuergerät falsch kodiert


      Hier die Lösung:
      Das Steuergerät muss neu kodiert werden und gleich danach muss der Lenkwinkelsensor abgeglichen werden.
      Danach ist ein neuer Fehler im Steuergerät: "Systemtest aktiviert" oder so ähnlich.
      Dieser Fehler darf einfach gelöscht werden.
      Nach einer Probefahrt von ca. 3 km gehen dann der Reihe nach alle Kontrollleuchten aus und alles funktioniert wieder. Fertig

      Zum Kodieren des Steuergeräts ist allerdings einiges zu beachten:
      Wird nur das Steuergerät kodiert und nicht gleich auch der LWS abgeglichen, verliert das Steuergerät die Kodierung wieder. Der LWS muss nach dem Kodieren des Steuergerätes erfolgen ohne vorher die Zündung auszuschalten. Dann behält das Steuergerät seine Kodierung.
      Zum Kodieren des Steuergerätes darf der WSC (Werkstattcode) nicht "00000" sein. Welcher Werkstattcode ist eigentlich egal, er darf eben nicht "00000" sein.


      Hier die Codes mit denen es bei meinem Auto geklappt hat:
      WSC: 02325
      Login im ABS/ESP-Steuergerät: 07764
      Kodierung: 06734

      Login für den Abgleich des LWS: 40168
      mit Kanal 001 wird der LWS abgeglichen mit Kanal 005 wird der momentane Lenkwinkeleinschlag angezeigt.

      Zum Abgleichen des LWS muss das Fahrzeug nur mit gerader Lenkung stehen. Es muss keine Einstellfahrt oder sonstiges durgeführt werden.


      Nach der Spielerei mit dem Diagnosegerät habe ich dann eine kurze Probefahrt gemacht wobei die Kontrollleuchten immer noch blinkten.
      Es wird dann folgender Fehler im Steuergerät abgelegt: "Systemtest aktiviert" oder so ähnlich.
      Diesen Fehler einfach löschen und bei einer erneuten Probefahrt gehen dann Stück für Stück alle Kontrollleuchten aus und das ABS und ESP arbeitet auch wieder.

      In meinem T4 ist eine FNR-Bremsanlage verbaut.

      Für die FN3-Bremsanlage benötigt man folgende Codes:
      Login: 07754
      Kodierung: 06724


      Ich habe mir jetzt zwischen 1500€ bis 2000€ gespart, denn sämtliche Vertragswerkstätten wollten mir einen neuen LWS und ein neues ABS/ESP-Steuergerät einbauen.

      Wichtig ist nur, dass man an den richtigen Mann mit einem Diagnosegerät kommt, der bereit ist ein bisschen rumzuprobieren, sich ein bisschen Zeit nimmt und vielleicht auch mal im Internet sucht. Dort steht nämlich alles drin, im Gegensatz zu dem original VW Reparaturleitfaden. Dort steht nämlich garnichts zu dem Thema, auch nicht wie man den LWS abgleicht.


      Wenn jemand noch Fragen hat, einfach raus damit.
      Ich hab mich jetzt monatelang in dieses Thema eingelesen, mehrere Werksätten ausprobiert (bis ich jetzt endlich an den richigten Mann gekommen bin) und habe jetzt leider ein bisschen Erfahrung bei diesem Problem.



      Gruß Daniel
    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de