Zahnriemen für Dieseleinspritzpumpe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Zahnriemen für Dieseleinspritzpumpe

      Hallo Leute,

      ich bin recht neu hier und hoffe, ich verstoße nicht gegen einen Kodex oder eine Regel im Forum, mit diesem Beitrag. Falls doch, werde ich natürlich sofort zurückziehen ...

      Also, ich hab seit etwa einem Monat einen T4. Diesen hab ich von einem Bekannten gekauft. Jetzt wollte ich gestern losfahren, und da blinkte plötzlich die Vorglühwarnleuchte und der Motor drehte ohne Betätigung des Gaspedals im Leerlauf auf und lief total unrund. Wenn man Gas gegeben hat, kam Schwarzrauch aus dem Auspuff. Hab den ADAC gerufen, der hat das Diagnosegerät angesteckt: Fehler mit dem Mengengeber an der Einspritzpumkte "Unter Anschlagswert" stand da ... Der Typ vom ADAC meinte, dass kann alles mögliche sein, er kanns nich erkennen. Also: Abgeschleppt in die Werkstatt. Da steht er jetzt und hoffentlich bekomm ich nächste Woche ne genaue Diagnose.

      Dennoch wollte ich mal bei euch Profis nachfragen, weil ich mir bisschen was zusammengereimt hab: Es kann ja wahrscheinlich von dem kleinen Zahnriemen über ne Spannrolle bis zur Einspritzpumpe alles sein? Hat da jemand Erfahrung mit? Hab gehört, die Einspritzpumpen des T4 sollen super stabil sein. Tippe also eher auf etwas anderes. Aber: Der Zahnriemen wurde laut Service Heft erst letztes Jahr gewechselt. Aber wahrscheinlich heißt dass, dass nur der große Zahnriemen gewechselt wurde, oder? Oder wie handhabt VW das, wenn sie "Zahnriemen gewechselt" reinschreiben? Kanns vielleicht sein, dass der kleine noch nie gewechselt wurde jetzt einfach hinüber ist? Wenn dem so ist: Was kann ich für so'ne Reparatur veranschlagen? Will mich nich von der Vertragswerkstatt über den Tisch ziehen lassen ...

      Und: Was sind sinnvolle und/oder sinnlose Zusatzarbeiten, wenn der Motor schonmal freiliegt? Nich dass die mir da was aufschwatzen, aber vielleicht gibts ja auch sinnvolles, was man machen sollte, wenn die einmal dabei sind?

      Bin auf jeden Fall super happy über alle Infos zu dem Thema. Bin einfach total erschrocken gewesen, als mein "neues gebrauchtes" Auto plötzlich solche Sachen macht und die Vertragswerstatt was von "Naja, ne neue Einspritzpumpe ksotet 1500 euro plus einbau" gesagt hat ... :(

      Danke im Voraus an euch alle!
      Erik
      VW T4 Multivan II Atlantis - 2.5 TDI - 111 kW (AXG) - BJ2001 - 335t km -

      Zahnriemen für Dieseleinspritzpumpe

      Aber: Der Zahnriemen wurde
      laut Service Heft erst letztes Jahr gewechselt. Aber wahrscheinlich heißt
      dass, dass nur der große Zahnriemen gewechselt wurde, oder? Oder wie
      handhabt VW das, wenn sie "Zahnriemen gewechselt" reinschreiben?


      Wenn der Zahnriemen bei VW im Rahmen des Inspektion`s oder Longlife Service gewechselt wird, gehört der Riemen an der ESP dazu.

      Wenn aber in einer freien Werkstatt oder auch bei VW der Zahnriemen auf Wunsch des Kunden zwischendurch mal gewechselt wird, kann es auch nur der große sein.

      Bei welcher Km Zahl wurde er gewechselt ?
      Welcher Motor ist verbaut ?


      Ps:
      Bitte bei technischen Fragen immer das Fahrzeug so genau wie möglich beschreiben. Typ, Baujahr, Ausführung und Motorisierung gehören dazu.
      Gruss...Dieter 2CB T82 2011 CAYD - LZY

      Zahnriemen für Dieseleinspritzpumpe

      Moin und willkommen,

      keine Sorge wegen der Frage. Die passt hier doch gut rein.

      Es ist richtig, dass die ESP des T4-TDI sehr robust ist und nur sehr selten ausfällt. Richtig ist auch, dass der angezeigte Fehler (Mengenstellwerk) viele Ursachen haben kann und eben nicht nur auf einen Defekt der ESP hinweist. Siehe auch: t4-wiki.de/wiki/Mengensteller

      Bevor etwas an der ESP gemacht wird, sollte die Verkabelung der ESP sowie die Kraftstoffversorgung überprüft werden (Luft im System, verstopfter Dieselfilter). Dann der Förderbeginn, also die Einstellung des kleinen Zahnriemens auf der ESP-Seite, sowie, ebenfalls per Eigendiagnose, die diversen Geber für das Motorsteuergerät.

      Zum Zahnriemenwechsel gehört bei VW grundsätzlich auch der Wechsel des Riemens auf der ESP-Seite. Nicht automatisch dazu gehört der Tausch der Wasserpumpe. Der sollte aber auch immer miterledigt werden, weil sie den Motor killen kann; sie wird vom Zahnriemen für die Nockenwellensteuerung angetrieben.
      Sinnvolle Arbeiten sind im nachfolgendem Link aufgeführt: t4-wiki.de/wiki/Zahnriemen_%28Wechsel_TDI%29
      Gruß, UdoZ

      ----------------------------------
      Besuch macht kluch:
      www.t4-wiki.de

      Zahnriemen für Dieseleinspritzpumpe

      Aber: Der Zahnriemen wurde
      laut Service Heft erst letztes Jahr gewechselt. Aber wahrscheinlich

      heißt
      dass, dass nur der große Zahnriemen gewechselt wurde, oder? Oder wie
      handhabt VW das, wenn sie "Zahnriemen gewechselt" reinschreiben?


      Wenn der Zahnriemen bei VW im Rahmen des Inspektion`s oder Longlife
      Service gewechselt wird, gehört der Riemen an der ESP dazu.

      Wenn aber in einer freien Werkstatt oder auch bei VW der Zahnriemen auf
      Wunsch des Kunden zwischendurch mal gewechselt wird, kann es auch nur der
      große sein.

      Bei welcher Km Zahl wurde er gewechselt ?
      Welcher Motor ist verbaut ?


      Ps:
      Bitte bei technischen Fragen immer das Fahrzeug so genau wie möglich
      beschreiben. Typ, Baujahr, Ausführung und Motorisierung gehören dazu.


      Hi,

      also erstmal danke an euch beide!

      der letzte Zahnriemenwechsel war bei ca. 186.000km ... aktuell hat er 240.000 drauf ... Es ist ein T4 Multivan Atlantis BJ 2001 mit 2.5 TDI 111kW ... (das müsste der AXG sein, wenn mich nich alles täuscht!)

      Schöne Grüße
      Erik
      VW T4 Multivan II Atlantis - 2.5 TDI - 111 kW (AXG) - BJ2001 - 335t km -
    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de