Wasserstandheizung qualmt, Feuerwehr kommt...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Wasserstandheizung qualmt, Feuerwehr kommt...

      Hallo,

      Ich hatte gestern Besuch von der Feuerwehr... Die Nachbarn dachten unser Cali brennt ab.
      Hintergrund: Ich habe den in unserem Cali ab Werk verbauten Zuheizer im letzten Sommer zur Standheizung aufgerüstet. Nach der Überwinterung dachte, ich mir ich lass sie mal ein halbes Stündchen laufen, da sie im letzten Jahr wegen einer defekten Dosierpumpe nur kurz in Betrieb war.
      Vorgestern ging alles gut, kein Qualm, Standheizung lief ohne Probleme. Nur gestern... ich komme aus dem Keller weil das Martinshorn in unserer Strasse nur lauter wurde, dann aber verstummte. Das muss bei uns sein. Ich komme aus dem Keller und die ganze Mannschaft stand incl. Löschwagen um unseren Cali...
      Hat jemand eine Idee woran es liegen könnte? Mal qualmt sie nicht, mal qualmt sie ohne Ende. Ich bin jetzt etwas verunsichert, die Heizung kann ich ja nicht ohne Aufsicht laufen lassen :(

      Grüsse,

      hemig
      oder einfach so was wie das übliche Qualmen nach Kurzstreckenverkehr:
      Nicht verbrannte Kraftstoffreste im Auspuff, die dann bei neuer Zündung mit abfackeln.

      Matthias hatte da mal so ein tolles Bild drin.
      alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 333 333 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :)
      ...dann wäre da noch das Flammsieb. Wenn dieses verkorkt ist gibt es auch Probleme.

      Läuft der Zuheizer denn ansonsten einwandfrei durch oder macht er sporadisch Fehler ? Wenn er sonst ohne Probleme läuft und o.g. Tipps nicht den gewünschten Erfolg brachten würde ich das Gerät reinigen sowie die Glühkerze und das Flammsieb tauschen (je nach Modell möglich, Infos hierzu in der Wiki).

      Zudem ist es so, das der Zuheizer nach > 10 Jahren oft Probleme bereitet und kaputt geht (mehrfach hier im Forum beschrieben und bei meinem Bruder und mir persönlich erlebt) ! Bei entsprechendem Alter und sporadischen Problemen würde ich persönlich nicht mehr viel Geld in den alten Zuheizer stecken, sondern gleich einen neuen bei Eberspächer beziehen. Kosten wenn über einen Händler bestellt ca. 360 EUR inkl. MwSt, Privat ca. 100 EUR teurer... (D4WZ). Ich hatte vorher leider schon 120 EUR für eine Glühkerze und das Flammsieb ausgegeben um mir dann doch einen neuen bestellen zu müssen :brech2:


      Willx
      Hallo,

      nachdem das Thema den ganzen Sommer nun leider in Vergessenheit geraten ist, wurde es vorgestern auf dem Campingplatz wieder akut (meine kleine Tochter hatte den Startknopf der Heizung gedrückt ;) ).
      Also gestern in die Werkstatt und den Zuheitzer ausgebaut. Was mich wundert ist der wirklich sehr gute Zustand des Zuheizers (der Cali ist 17 Jahre alt. Und es seht Duplikat drauf (siehe Bild). Kann es sein dass dieser schon einmal ausgetauscht wurde?

      IMAG0003.jpg
      Ich bin mir nicht sicher ob es Sinn macht diesen zu zerlegen. Evtl. ist es doch die Dosierpumpe.
      Im letzten Jahr habe ich die Dosierpumpe wegen abgegammelter Anschlusskontakte tauschen müssen. Kann es sein, dass mir in der Bucht eine mit zu hoher Förderleistung verkauft wurde (Teilenummer 7E0.963.303). Laut Verkäufer sollte sie passen :(

      Grüsse,

      Holger

      IMAG0002.jpg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „hemig“ ()

      jou und meiner springt wieder mal nicht an :(

      ich würde mich über Bodennebel freuen.
      alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 333 333 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Fridi“ ()

      willx schrieb:

      Kosten wenn über einen Händler bestellt ca. 360 EUR inkl. MwSt, Privat ca. 100 EUR teurer... (D4WZ). Ich hatte vorher leider schon 120 EUR für eine Glühkerze und das Flammsieb ausgegeben um mir dann doch einen neuen bestellen zu müssen :brech2:
      Willx
      D3WZ ist ab ca. 250,-- zu bekommen. z.B. hier
      Deswegen hab ich nicht lange rumgemacht und mir gleich einen neuen bestellt (meiner macht auch manchmal Zicken - raucht wie Sau oder springt nicht an -letztens war auch schon die Nachbarin ganz aufgeregt bei mir weil mein Auto brennt :) ).

      hemig schrieb:


      Ich bin mir nicht sicher ob es Sinn macht diesen zu zerlegen. Evtl. ist es doch die Dosierpumpe.


      Hej Holger,

      ich würde das ruhig angehen, die auch schon MultiChris ins Rennen geworfene Glühkerze ersetzen und dann weitersehen. Es hat sich gezeigt, dass die Kerzen oft Verschleißerscheinungen zeigen, bevor sie ganz ausfallen.

      Vor ein paar Tagen habe ich den Zuheizer zum ersten Mal in dieser Saison angeworfen. Die Leute neben mir an der Ampel haben immer ganz hektisch auf das linke Vorderrad gezeigt. Vielleicht haben denen meine frisch mattschwarz lackierten Stahlfelgen so gut gefallen... ;)
      Damit das nur ein bis zwei Mal pro Saison passiert, schalte ich den Zuheizer manuell.

      Ahoi
      Pom
      Hashtag der Woche: #AFDerjucken

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „pom“ ()

      Moin, ihr Zuheizer.

      Ich habe zwar eine Luftstandheizung aber vielleicht kann ich etwas zu dem Duplikats-Label sagen. Als meine neue Airtronic D3 verbaut wurde, hat der BOSCH-Mensch eine Duplikatsplakette in den Türrahmen geklebt. Darauf ist für den TÜV-Mensch vermerkt wie alt die Brennkammer ist.

      Um an die Originalplakette zu kommen müsste dieser nämlich die Heizung von innen begutachten.

      Daher: "Duplikat" könnte sich auf die Plakette beziehen, nicht auf das Teil selbst!

      Und ich meine mich daran erinnern zu können, dass hier einige Teilnehmer ihre Heizungen während der Fahrt freiblasen ... dann verteilt sich der Nebel besser (und auf der Autobahn gibt's auch keine roten Ampeln :woohoo: )

      Viel Erfolg,

      MacBlum
      93er California T4, AAB 2,4l D, >240 tkm, weiß, erster Bulli
      Hallo Zuheizer,

      ich habe den Zuheizer nun zerlegt und mit Backofenreiniger gereinigt. Die Brennkammer sah echt über aus. Da wundert es mich nicht dass die Verbrennung unvollständig war.

      Ein Sieb um die Glühkerze konnte ich allerdings nicht finden. Diese ragte direkt in den Brennraum. Normal?

      Ich werde nun mal einen Dichtsatz bestellen und dann mal schauen ob es besser ist.

      Kann jemand bestätigen dass sich bei meiner Dosierpumpe die Fördermenge einstellen lässt?

      Ausserdem benötige ich einen neuen Schlauch zwischen Zuheizer und Schaldämpfer. Diese ist leider beim Ausbau zerbröselt. Bezugsquelle Eberspächer oder die VW-Apotheke?

      Grüsse,

      hemig
    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de