Pulsierendes Betriebsgeräusch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Pulsierendes Betriebsgeräusch

      Hallo, als Schreibender bin ich neu im Forum, habe im Laufe der letzten Jahre mit Gaststatus aber immer wieder wertvolle Informationen zur Fehlerfindung und -behebung gefunden und möchte mich hiermit erst einmal bei allen Aktivisten bedanken.
      Zu meinem derzeitigen Problem konnte ich aber noch keinen Thread entdecken. Daher hier meine Frage, ob ihr mir bei der Ursachenforschung behilflich sein könntet. ACV, stolze 280Tkm. Seit einigen Wochen ist er im warmgefahrenen Zustand lauter und vor allem rythmischer geworden. Er pulsiert mit ca. 1 Hz und klingt wie ein Schiffsmotor. Und das ist kein Nebengeräusch und macht Angst. Aber eben nur wenn er warm ist und nur im Lehrlauf+Standgas. Unter Last, selbst wenn ich im Lehrlauf leicht aufs Gas gehe, verschwindet das Pulsieren. Dazu gibts noch ein leichtes Rasseln. Erst dachte ich an Motor (beide ZR im letzten Herbst wechseln lassen), aber beim Reinhören in den Motorraum klingt dieser rund und normal, das Pulsieren kommt von irgendwo dahinter-unterhalb. Dann hab ich mich mal kurz druntergelegt und festgestellt, dass ein "übergezogenes Rohrstück" zwischen Vor- und Mittelschalldämpfer lose ist. Definitiv der Grund fürs Rasseln. Aber fürs Pulsieren wohl kaum. Trotzdem finde ich Auspuffanlage Nähe Vorschalldämpfer einen heißen Kandidaten. Aber warum erst, wenn er warm ist? Kann es was mit dem DPF zu tun haben. Den habe ich nämlich seit 2 Jahren eingebaut und noch nie gereinigt, was gemäß einiger Beiträge wohl suboptimal ist.
      Ach ja, da er im warmen Zustand auch deutlich schlechter anspringt, bin ich neulich beim Freundlichen gewesen, der mir (wirklich freundlich) für lau den Förderbeginn ausgelesen hat-der passt.
      Help?
      Danke,
      Falk

      Otto1992 schrieb:


      Kannst Du das "pulsierende Betriebsgeräusch" bitte mal näher beschreiben?
      Wie muß man sich das vorstellen?
      Gruß,Otto1992!


      Hallo,
      @Otto1992: Gratulation zum GB ;)
      @alle: Es ist ein Schrummen. So ein "schrumm schrumm schrumm ..." 1 Herz ist zu niedrig, eher 2 schrumm'se je Sekunde. Und nicht ein Nebengeräusch - wenn ich an der Ampel zum Stehen komme, höre ich (im Auto) nichts anderes als "schrumm schrumm", deswegen dachte ich erst, es sei der Motor. Es ist nicht drehzahlabhängig und nur im Standgas da (oder es wird dann übertönt vom normalen Motorbetriebsgeräusch). Leider habe ich keinen Drehzahlmesser, da kann ich die genaue Drehzahl nicht ansagen.
      Heute komme ich nicht dazu, ich versuche morgen Abend, spätestens Samstag, es aufzunehmen und als Audiofile einzustellen.

      Vorerst Danke!
      Gruß, Mondauge
      Hallo Falk!
      Danke für die Geburtstagswünsche!
      Ich war heute mal bei dem allwissendem Orakel,in Gestalt eines 60zigjährigem Werkstattmeisters,der seit ewigen Zeiten als Selbstständiger in seiner Werkstatt schraubt.Er ist der festen Überzeugung das Dein pulsierendes Geräusch von der Schwingungsdämpfung her rührt.
      Erstes Augenmerk,die Gummilagerung der Keilriemenscheibe am der Kurbelwelle.Wenn die ausgehärtet ist oder kleinere Harrisse hat ist das die erste Adresse.Es könnten sich auch die Schrauben gelockert haben.
      Sollte dort alles O ke sein,überprüfe alle anderen Gummilager,Motor/Getriebe.
      Sollten sich dort die selben Verschleißerscheinungen zeigen,wechseln.
      Da werden Schwingungen an die Karosserie übertragen.
      Dein Klappern der Abgasanlage,schau mal nach dem Hosenrohr.Es gibt 2 Ausführungen.Ein ummanteltes,und ein dickeres ohne Ummantelung.
      Diese Ummantelung,auch Hitzeschutz,löst sich mit der Zeit und fängt an ein ganz häßliches Geräusch von sich zu geben.Hab ich bei meinem Otto auch.Kann ich mit leben.
      Ich hoffe ich konnte Dir irgendwie weiterhelfen bei der Fehlersuche,
      Gruß,Otto1992!
      Hallo Otto1992,
      so ein Orakel ist mehr als tausend faustgroße Klumpen Gold wert. Oder eben Leute mit Beziehungen zu Orakeln. Allerherzlichsten Dank für deine Bemühungen.
      Leider hatte ich in den letzten Tagen keine Zeit gefunden, mit der Kiste ins Studio zu fahren aber heute habe ich mir ein Aufnahmegerät geschnappt, warm gefahren und aufgezeichnet. "schrumm_01" ist vom untern Auto, "schrumm_02" vom Auspuffende. Dann habe ich noch nach Lektüre deiner Post mit einem Stock gegen das Auspuffende seitlich gedrückt, und zack war das Geräusch weg. Also irgend eine Übertragung der Schwingungen. Jetzt wird Stück für Stück die Lagerei untersucht und ggf. ausgetauscht. Das Hosenrohr ist mit Ummantelung, die sich munter unter fleißigem Rasseln auf dem Rohr hin- und herbewegt. Habe ich auch ein Filmchen von aufgenommen, aber 12 MB!?, lass ich mal lieber sein.
      So, noch einmal vielen Dank. Ich werde mich nach Beseitigung des Schrummelns dazu wieder melden und das defekte/ausgebaute Bauteil vorzeigen. Nochmals Danke für die große Hilfe.
      Gruß, Falk

      P.S.: Das Orakel orakelt zufällig nich in Berlin oder Umgebung?


      [attachment:1]schrumm_01.wav[/attachment]

      [attachment:2]schrumm_02.wav[/attachment]
      Hallo Falk!
      Es kommt immer darauf an was Du unter Berlin oder Umgebung verstehst.
      Für mich sind 1200 km am Tag Nahverkehr.Gib mal 38239 bei Googel Maps ein,und entscheide selbst.
      Alles andere könnte sich ergeben.Das Orakel kann ich anmieten.Und Reparaturen dort sind kein Thema wenn es richtig organisiert wird.
      Freut mich das ich Dir helfen konnte,
      Otto!9921

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Otto1992“ ()

      Hallo Otto1992,

      ähem, nee. 38239 ist doch ein stückweit weg und Nahverkehr definier ich auch anders. Es gibt auch sich viele verborgene weise Orakel, aber es ist nicht leicht, sie zu finden. Übrigens hab ich die Rechnung vom letztjährigen Zahnriemenwechsel (freie Werkstatt) angeschaut, die Keilrippenriemenscheibe (Schwingungsdämpfer) ist mit aufgeführt. Mein Favorit ist die Pendelstütze zwischen Motorträger und Getriebe, da die wohl auch für die auffällige Anfahruckelei im kalten Zustand zuständig sein soll. Termin beim Schrauber steht schon, ich werde berichten.
      Dank!
      Gruß, Falk

      schrumm.zip

      Otto1992 schrieb:

      Für mich sind 1200 km am Tag Nahverkehr.


      bist du Pilot? Oder Lokführer auf dem ICE? Oder wenigstens Testfahrer in der Autoindustrie?
      Denn auch mit einem hinreichend schnellen Pkw sind auf öffentlichen Straßen heutzutage Durchschnittsgeschwindigkeiten stundenlang deutlich oberhalb 100 km/h nicht mehr drin - damit wäre dein "Nahverkehr" schon ein Überschreiten der zulässigen Lenkzeiten ... da will ich gar nicht wissen, was du unter "Fernverkehr" verstehst ...
      Gruß
      MiKo
      ----------------------------------------
      Caravelle 11/98 AHY+ 548000 (Motor neu gemacht nach Kolbenplatzer bei 362922) km
      Hallo!Ich lasse Dir 500 km auf der Tachoscheibe verswinden ohne das es die BAG bemerkt.850 km am Tag sind Soll.Wer mehr will,oder muß,weiß wie es geht.
      Alles vorbei seit der Einführung des Digitalen und der Fahrerkarte.
      Fernverkehr?Oberjettenberg nach Belgien über Luxemburg in 24 H.
      Oder,2X am Tag Rübeland-Strahlsund.
      Noch Fragen offen?
      Herzliche Grüße,Otto1992!
      Hallo Mädels&Jungs,

      @Klaus-TDI, definitiv stetige Entwicklung. Erstmals Anfang April gehört - eher unscheinbar, inzwischen und 2000 km später ist es schon so, dass ich an der Ampel leicht Gas gebe (dann gehts weg), damit nicht alle gaffen. Und - wie erwähnt, wenn ich mit einem Stock mitteldoll gegen das Endstück des Auspuffs drücke, geht es weg. Alle Halter der Abgasanlage machen aber einen ordentlichen Eindruck. Außer eben die locker sitzende Ummantelung des Hosenrohres. Aber das dürfte es nicht sein, die rasselt im eigenen Sound vor sich hin. Könnte vielleicht auch der Anschluss Turbolader - Abgasanlage sein. Ich weiß aber nicht, wie er bei mir ausgeführt ist, ACV hat glaub ich immer diese Spangen. Zugegebenermaßen die Motorwanne noch nicht abgeschraubt. Habe jetzt einen Schrauber ausgemacht, der zwar kein T4-Spezialist ist (Opel-Filialsschrauber), der aber am WE mit entsprechender Fürsorge und vor allem problemlösungsbezogen und nicht rechnungsbezogen arbeitet. Nur kann er eben auch nicht immer, wenn ich will/kann.

      @Otto1992,
      Das liest sich so, als dass man es nicht sein Leben lang machen sollte. Was wünscht man sich da, immer ne Handbreit Luft zu allen festen Gegenständen dieser Autobahnen? Machste das mit einem T4 oder einem wirklich großen Auto? Aber BAG und so klingt nach großen Bock.


      @Moderator, wie groß dürfen angehängte Dateien sein, ohne dass man den Unmut des Serveradministrators auf sich zieht? Bspw. Filmchen 12 MB, eher Problem oder kein Problem?

      Dank und Grüße, Falk
      Nochmal Hallo,
      @Klaus-TDI,
      dass dir das Gräusch neu ist, stimmt mich doch bedenklich. Könnte es sein, dass der DPF der Verursacher ist? Da diese Technik ja noch recht neu ist, könnten mögliche Problematiken auch noch unbekannt sein. Eingebaut ist seit zwei Jahren ein Mangold-Oberdings und irgendwie saubergeblasen habe ich ihn nie. Nur kürzlich mal die von dir beschriebene Prozedur mit 2. und 3. Gang durchgeführt. Eine Minderung des Gräusches hats aber nicht gebracht.

      Gruß, Falk
      Das macht man wirklich nicht sein Leben lang.Schweer gesundheitsschädigend!Ich bin jetzt zu alt für 40tonner und den Streß da draußen.Mache jetzt was anderes.
      Was man sich da wünscht?Schrott-Knitter und Punktefrei!Freie Fahrt,keine Staus,und keine Kontrollen.
      Aber Spaß gemacht hats trotzdem.Sitzt den ganzen Tag vor deinem Bett und kuckst zum Fenster raus.Und Dein Chef bezahlt dir den Diesel damit du dir die Welt ankucken kannst.
      Gruß,Otto1992!

      Mondauge schrieb:

      Hallo Mädels&Jungs,
      ....
      Und - wie erwähnt, wenn ich mit einem Stock mitteldoll gegen das Endstück des Auspuffs drücke, geht es weg. .
      .....


      Beschreib diese Aktion mal etwas näher.
      Bei permantentem Druck ist es weg - sobald man den Kontakt mit dem Stock wieder aufhebt, ist das Geräusch wieder da ?
      Oder bleibt es längere Zeit "von allein" weg ?
      Grüße Klaus-TDI
      Hallo Klaus-TDI,

      genau so. Ich habe mit einem Stück Holz gegen das Auspuffende gedrückt, nicht nach vorn sondern seitlich und das Geräusch war weg. Sofort nach dem Loslassen war es wieder da !?! Ich denke, die Eigenfrequenz der Abgasanlage hat sich durch das Gegendrücken geändert und das Geräusch sind so ne Art Resonanzschwingungen. Aber wieso pulsierend und wieso nur wenn warm gefahren?

      Gruß, Falk
      So, hab richtig gezerrt. Wie ein Ochse. In Längsrichtung ließ sie sich aber keinen mm bewegen. Leider keine Änderung. Da ich jetzt Besitzer von Auffahrböcken bin, hab ich mich mal ein Weilchen untersuchend unterm Fahrzeug aufgehalten. Das Geräusch ist nicht eindeutig lokalisierbar, ist aber am deutlichsten hinten am Auspuffende vernehmbar. Es ist definitiv ein Eigenschwingungs-(Resonanz-)geräusch. Wenn ich hinten (mit Küchenhandschuh) das Auspuffende festhalte, nach vorn oder seitlich drücke, ist das Geräusch weg. Vielleicht ist es doch die hinterste Halterung. Die sieht optisch ok aus, aber vielleicht ist sie aufgrund Alterung nicht mehr in der Lage, den entsprechenden Frequenzbereich wegzudämpfen. Oder doch Innerreien im Endschalldämpfer nicht mehr so wie sie sein sollen? Aber warum geht dann das Geräusch beim Wegdrücken weg und ist nur bei Betriebstemperatur und bei Standgas so offensichtlich. Außerdem wurde die gesamte Abgasanlage im Zuge der DPF Umrüstung vor 2 Jahren erneuert. Und optisch ist sie äußerlich top.

      Mein Plan: 1. Tausch der Halterungen, wenn erfolglos
      2. Tausch Endschalldämpfer gegen ein Probeexemplar, wenn erfolglos
      3. weiter forschen.

      Noch was. Ein weiteres, rasselndes, Geräusch kommt ja von einem locker sitzenden rohrartigem Blechstück, das wahrscheinlich zur Temperaturabschirmung über das Hosenrohr gestülpt ist und locker ist. Ganz klar, es bewegt sich rasselnd hin und her und das Rasseln verschwindet auch, wenn ich es anfasse. Abgesehen vom nervigen Geräusch unbedenklich, aber wie kann ich es abstellen. Dazu frage ich in die Runde, ob jemand weiß, wie es ursprünglich befestigt war. Und kann man so ein doch recht dünnes Blech am Hosenrohr anschweißen? Oder könnte man es nicht doch ganz weglassen? Im T4wiki\abgasanlage findet es nämlich gar keine Erwähnung?

      Dank im Voraus!
      Gruß, Falk

      Mondauge schrieb:



      Noch was. Ein weiteres, rasselndes, Geräusch kommt ja von einem locker sitzenden rohrartigem Blechstück, das wahrscheinlich zur Temperaturabschirmung über das Hosenrohr gestülpt ist und locker ist. Ganz klar, es bewegt sich rasselnd hin und her und das Rasseln verschwindet auch, wenn ich es anfasse. Abgesehen vom nervigen Geräusch unbedenklich, aber wie kann ich es abstellen.


      Hej Falk,

      das geht indem du in den Hohlraum zwischen Auspuff und Abschirmblech ein auseinandergefriemeltes Kopfkratzerdingens aus geflochtenen Edelstahbändchen ( natürlich ohne chemische Putzmittel) einspesst.
      Das hält ca. 1 - 1 1/2 Jahre bevor es zerbröselt ist durch die Schwingungen. Dann kommt wieder ein neues rein.

      Eventuell musst du zum einpressen den schon bestehenden Spalt ein wenig erweitern, damit du es rein bekommst.
      Vorsichtig mit nem flachen Sxchraubenzieher rund um den Auspuff reinschieben, so dass überall eine kleine Schicht "Dämmwolle" zu liegen kommt.

      Ursprünglich waren die beiden Rohre festverkrampt aber durch die Eigenvibration des Auspuffes löst sich diese Verbindung nach einiger Zeit.
      Meine alte Dicke hat das immer wieder gehabt, aber das Hosenrohr ist auch heute noch dran nach fast 20 Jahren und jetzt sicher 6150000 km.


      edit:
      zu deinem anderen Geräusch:
      Löse doch einfach mal die Verbindung vom Endtopf zum Mitteltopf, ändere die Einbaulage ein wenig und zieh es dann wieder an.
      alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 333 333 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Fridi“ ()

    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de