Geräusche Getriebe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Geräusche Getriebe

      Hallo zusammen

      Seit dem Wochenende wo ich mit einem Tandemhänger einen anderen Bus geschleppt habe, hat mein Bus jetzt so ab 50kmh vom Getriebe her Geräusche.
      Oel habe ich gewechselt, keine Metal oder sonstiges drinn.
      Gehe ich vom Gas, ist das Geräusch weg.
      Lässt sich nach wie vor einwandfrei schalten, aber was könnte das Geräusch verursachen.

      2,5l Benziner

      Gruß Winni
      Man darf ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln, ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)
      Danke für deine Antwort

      Bin eben bei einer Getriebinstandsetzungsfirma für Transporter gewesen, seine Meinung nach Testfahrt lautet, Zweimassenschwungrad hat durch die hohe Anhängerlast einen mitbekommen und Getriebe wäre ok.
      Werde wenn ich nächste Woche Zeit habe mal das Getriebe ausbauen und alles kontrolieren und mir nach fast 300000 Kilometern eine neue Kupplung gönnen.
      Anschließend werde ich berichten.

      Sollte noch jemand einen Tip haben, bin ich Natürlich dankbar dafür.

      Gruß Winni
      Man darf ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln, ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)
      Habe seit ca. 5000km ein ähnliches Problem, eine art hohes singen, schleifähnliches geräusch.
      Es taucht nur im 4. und 5. Gang auf und lässt daher auf Lager im Getriebe schließen.
      Ich war nun damit in Norwegen unterwegs und es hat sich absolut nichts verändert.

      Mittwoch damit zu meinem Haus-und-Hof KFZler, plötzlich war es zwar noch da aber deutlich leiser.
      Hmpf --> der einzige Unterschied zu den letzten 4000km ist dass es am Mittwoch bei uns 35grad hatte.

      Jetzt wollen wir etwas dickeres Getriebeöl probieren, denn ein defektes Getriebe hört sich anders an. Einen Austausch würde ich gerne so lange wie möglich hinauszögern.
      Ich warte mal ab bis ich ihn abholen kann, dann kann ich mal bescheid geben obs geholfen hat.

      Ist übrigens ein 150PS TDI Bj 2002 mit ca. 170tkm
      T4 Multivan 2002 - 2,5TDI
      Hej,

      von der Logik her würde ich denken, dass dünneres Getriebeöl nötig wäre.
      Bei den jetzigen hohen Temperaturen dürfte das Öl nämlich eher dünner sein als dicker und jetzt hast du doch eine Verbesserung festgestellt ?
      alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 333 333 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :)
      So, also ich hab die Kiste wieder und bin jetzt aber erst 70km gefahren.

      Das Getriebeöl (was übrigens gewechselt wurde, wie erforderlich 75W90) ist nun mit ca. 250ml Wynns Getriebeöl-Additiv aufgemöbelt worden.
      Es soll ja etwas dauern biss sich das dann in die Lager befördert etc.
      Aber mein erster Eindruck ist, dass es im 4.Gang merklich leiser wurde, der 5.Gang fast unverändert.
      Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen dass sich das noch sooo deutlich ändern wird...aber warten wirs ab, die paar Euro warens wert.

      Nun werd ich mal bei meinen täglichen Autobahnfahrten testen was so bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten und Belastungen passiert und ob z.B. morgends wenns schon recht frisch wird anders ist als in der warmen Mittagssonne.

      Melde mich dann wieder!

      PS: Habe schon häufiger jetzt beim Nachforschen gelesen und gehört dass die T4 doch ab 150tkm gerne mal Geräusche machen die halt vom Verschleiß kommen aber die Getriebe trotzdem nicht wirklich kaputt sind und noch ewig halten? Hat das denn sonst niemand hier oder bin ich so penibel wenn sich mal was nicht wie immer anhört?
      T4 Multivan 2002 - 2,5TDI

      hannitsch schrieb:


      PS: Habe schon häufiger jetzt beim Nachforschen gelesen und gehört dass die T4 doch ab 150tkm gerne mal Geräusche machen die halt vom Verschleiß kommen aber die Getriebe trotzdem nicht wirklich kaputt sind und noch ewig halten? Hat das denn sonst niemand hier oder bin ich so penibel wenn sich mal was nicht wie immer anhört?


      Hej,

      pauschal falsch, im Einzelfall möglicherweise richtig, für Deinen Bus wahrscheinlich nicht zutreffend.
      In der Tat sind die frühen 02B-Getriebe für ihr Losräderrasseln bei ca. 1500 - 1800 Umin (Motordrehzahl) bekannt. Das ist bei diesem Getriebetyp nichts Schlimmes. Mein AAB hat damit mehr als 200000 km abgespult. Nochmal: Das gilt nur für diesen Getriebetyp in diesem Drehzahlbereich!

      Daraus darf man aber nicht schließen, dass alle Getriebegeräusche des T4 "normal" und ungefährlich wären.
      Außerdem hat Dein Bus wahrscheinlich ein 02G-Getriebe.

      Ahoi
      Pom
      Hashtag der Woche: #AFDerjucken

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „pom“ ()

      Hallo zusammen und Frohe Weihnachten

      Wollte den jetzigen Stand vom Getriebe einmal mitteilen.
      Habe im September das Nadellager und die beiden Sicherungsringe erneuert, das Geräusch ist geblieben und wurde schlimmer.
      Vor 2 Wochen musste ich ca. 100km Autobahn fahren, wobei mir die Ohren weh taten. Das Geräusch war nur im Schub und wie ein Wunder beim Rückweg wenn ich von Gas gegangen bin.
      Darauf hin habe ich beide Gleichlauflager mal gewechselt, Geräusch immer noch und siehe da 2 Tage später bis jetzt nichts mehr gewesen.
      Kann mir das ganze nicht erklären, Getriebeöel habe ich nochmal danach gewechselt, kein Abrieb oder Verfärbung festgestellt.

      Ist gibt noch Wunder.

      Gruß Winni
      Man darf ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln, ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)
      Hallo Wini,
      der Tread ist zwar schon sechs Jahre alt...trotzdem interessiert mich wie die Geschichte ausging. War das Geräsuch tasächlich plötzlich weg, oder trat es nochmal auf?

      Ich habe ebenfalls das Problem das im 4. und 5. Gang unter Last ein hochfrequentens, "singendes" Geräusch auftritt.
      Das Geräusch tritt nur unter Last auf. Gehe ich vom Gas, also im Schubbetrieb, ist das Geräusch weg.
      Im ersten, 2. und 3. Gang ist das Geräusch ganz leicht, aber kaum wahrnehmbar vorhanden. Sobald ich in den vierten Schalte wird es nun richtig laut. Über die letzten 5000km hat sich der Geräuschpegel kontinuierlich gesteigert und ist nun richtig unangenehm laut.
      Ich vermute hier auch ein Nadellager der Welle des 4. bzw. 5. Ganges. So wie es oben beschrieben ist scheint dies aber nicht der Fall zu sein.
      Hat jemand ähnliche Erfahrungen + Lösung parat?

      Danke und Gruss

      PS: Den "obligatorischen" Ölwechel habe ich gemacht. Kein Späne und Null Verbesserung.
      Ergänzung zu meinem Post oben.
      Nachdem das "singen" unerträglich laut wurde und auch langsam bei den niedrigeren Gängen zu hören war musste ich das Getriebe tauschen.
      Dazu habe ich mir ein generalüberholtes Getriebe im Internet besorgt.
      Ein- und Ausbau haben je einen Arbeitstag gedauert, ohne Hebebühne wäre das unmöglich.
      Das Tauschgetriebe ist deutlich ruhiger, lässt sich aber im zweiten Gang extrem schlecht schalten.
      Die Diskussion mit dem Verkäufer läuft, werde hierzu bei Bedarf einen neuen Thread mit einer Warnung oder ggf. positiven Bewertung aufmachen.
      mfg
    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de