regelmäßig Notlauf beim AHY - Motorsteuergerät wirklich defekt?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      regelmäßig Notlauf beim AHY - Motorsteuergerät wirklich defekt?

      Hallo zusammen!

      Mein Multivan mit AHY-Motor 151PS BJ99 ca 230 tkm macht seit neuestem Probleme. Anfangs ging er nur sporadisch, unter hoher Last und Drehzahl in den Notlauf. Mittlerweile sind die dafür nötige Last und Drehzahl derart abgesunken, dass ich eigentlich permanent im Notlauf unterwegs bin.

      Folgende Einträge hatte ich im Fehlerspeicher gefunden:

      65535 - Steuergerät defekt
      37-10 - defekt - Unterbrochen
      00575 - Saugrohrdruck
      17-10 - Regeldifferenz - Unterbrochen

      Fehler gelöscht ... probehalber den Luftmassenmesser sammt Luftfilterkastendecken aus dem AHY meines Vaters reingesetzt ... eine Runde gefahren ... dannach ausgelesen ... ähnlichen Fehler wieder drin (nur ist das Steuergerät nun "nur" defekt und nicht unterbrochen):

      00575 - Saugrohrdruck
      17-10 - Regeldifferenz - Unterbrochen
      65535 - Steuergerät defekt
      37-00 - defekt

      Was es mit dem Ventil N75 auf sich hat habe ich schon nachgelesen. Würde zumindest den Fehler Saugrohrdruck erklären.

      Aber woher kommt dann der Fehler Steuergerät defekt (unterbrochen)?


      Vielleicht hilft es ja dem ein oder anderen wenn ich noch die Mängel aufzähle, die mir bekannt sind:

      1. Zuheizer springt auch bei niedrigen Temperaturen nicht an. Bei Gelegenheit muss ich mal den Fehlerspeicher auslesen lassen; geht ja leider nicht über OBD direkt. Gibts da zufällig jemanden im Raum Augsburg, der das entsprechende Kabel besitzt und mir behilflich sein könnte?

      2. Bei der AU wurde die Kühlwassertemperatur über OBD ausgelesen. Der TÜV-Prüfer meinte, dass die Werte zu stark schwanken würden. Ging teilweise plötzlich mal eben 10° runter, um dann wieder auf den vorherigen Wert anzusteigen. Wo finde ich denn beim AHY den verantwortlichen Sensor? Könnte ihn ja einfach mal vorsorglich tauschen?

      3. Ich habe den Eindruch dass mein AHY nach dem Start kurzzeitig nur auf 3-4 Zylindern läuft. Springt zwar gut an ... nimmt aber die ersten 5 Sekunden nur schlecht Gas an und setzt eine hässlich blaue Wolke. Mein Verdacht fällt auf die Glühkerzen, ging nämlich mit der Kälte Anfang Januar los. Werde mal bei Gelegenheit mit der Stromzange messen.

      Ich weiß ... ich weiß ... hört sich echt dannach an, als ob ich mein Auto schinden würde bis es auseinander fällt :unsure: . Nach dem Motto da stimmt was nicht aber er fährt ja noch. Zugegeben ... ein bisschen wars tatsächlich so. Bin einfach zeitlich nicht dazu gekommen ihm das "Rundum-Wohlfühl-Paket" zu verpassen. Ich gelobe aber Besserung. :whistle:

      Leider kann ich mir den Fehler Steuergerät defekt echt nicht erklären. Ich hoffe nur, dass es nicht tatsächlich so ist. :unsure:

      Vielleicht hat ja der einer von euch schonmal den gleichen Eintrag und kann mir mit Tipps aushelfen.

      Vielen Dank schonmal im Voraus.

      Grüße
      DJ

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „dj_meeel“ ()

      dj_meeel schrieb:



      00575 - Saugrohrdruck
      17-10 - Regeldifferenz - Unterbrochen

      Hast Du die Werte des Ladedrucksensors ausgelesen?
      t4-wiki.de/wiki/Geber_G71_(Saugrohrdruck)



      2. Bei der AU wurde die Kühlwassertemperatur über OBD ausgelesen. Der TÜV-Prüfer meinte, dass die Werte zu stark schwanken würden. Ging teilweise plötzlich mal eben 10° runter, um dann wieder auf den vorherigen Wert anzusteigen. Wo finde ich denn beim AHY den verantwortlichen Sensor? Könnte ihn ja einfach mal vorsorglich tauschen?

      3. Ich habe den Eindruch dass mein AHY nach dem Start kurzzeitig nur auf 3-4 Zylindern läuft. Springt zwar gut an ... nimmt aber die ersten 5 Sekunden nur schlecht Gas an und setzt eine hässlich blaue Wolke. Mein Verdacht fällt auf die Glühkerzen, ging nämlich mit der Kälte Anfang Januar los. Werde mal bei Gelegenheit mit der Stromzange messen.


      Könnte zusammenhängen:
      t4-wiki.de/wiki/Geber_G62_(Kühlmitteltemperatur)

      Eine Stromzange halte ich für nicht geeignet, eine defekte Glühkerze zu ermitteln. Die angeblichen "10 A pro Kerze" sind mit großer Vorsicht zu genießen. Anfangs fließen durchaus auch mal 15 A pro Kerze, später vielleicht noch 13 oder 12 oder... Das Messergebnis hat also keine Aussagekraft, sondern gibt höchstens einen dezenten Hinweis. Mess die Kerzen am besten direkt durch, beim TDI sind die doch einzeln verkabelt.

      Edit: Oder willst Du die Kerzen einzeln mit der Zange messen? Dann nehme ich alles zurück. :oops:

      Ahoi
      Pom
      Hashtag der Woche: #AFDerjucken

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „pom“ ()

      Genau so hatte ich das vor (Kerzen einzeln mit der Zange messen).:)

      Ladedruck werde ich bei Gelegenheit mal während der Fahrt auslesen. Danke für den Tipp!

      Den Kühlmitteltemperaturgeber werde ich wohl einfach mal auf Verdacht tauschen. Kostet ja nicht die Welt.
      Im wiki steht ja auch, dass nach dem Motorstart die Temperatur "kontinuierlich ohne Sprünge, Einbrüche etc. ansteigen" müsste. Tut sie aber definitiv nicht. Spricht also wohl für einen Defekt des Gebers. Und das mit dem Ausbauen und dann prüfen ist zwar ein gut gemeinter Tipp aber dazu fehlt mir gerade die Zeit. Wenn er dann schon mal drausen ist kommt ein neuer rein und gut.

      Ja ... ich entwickel mich auch immer mehr zum Austauschmechaniker. :pinch: Früher hab ich auch immer tausendmal gemessen, gereinigt und gepüft um einen vermeintlich defekten Teil wieder neues Leben einzuhauchen. Teilweise sogar mit Erfolg.
      Aber es kostet halt oft ein vielfaches an Zeit. :S

      dj_meeel schrieb:


      Ja ... ich entwickel mich auch immer mehr zum Austauschmechaniker. :pinch: Früher hab ich auch immer tausendmal gemessen, gereinigt und gepüft um einen vermeintlich defekten Teil wieder neues Leben einzuhauchen. Teilweise sogar mit Erfolg.
      Aber es kostet halt oft ein vielfaches an Zeit. :S

      Bei 230 tkm kann man auch mal das eine oder andere Verschleißteil auf den reinen Verdacht hin ersetzen, wenn man nicht jeden Euro einzeln umdrehen muss.
      Für die Ladedruckregelgeschichte empfehle ich auch mal die Suche nach "TobiasABL Notlauf". Monate hat er nach dem Defekt gesucht und im endeffekt stand die Batterie auf dem Schlauch zum Sensor, hihi. Die Threads dazu sind auch recht amüsant.

      Wie kühl ist es bei Euch morgens eigentlich noch?
      Beim Thema blaue Wolke / unrunder Motorlauf habe ich ob der frühlingshaften Temperaturen hier gar nicht weiter an die Kerzen gedacht. Wenn's bei Dir morgens noch kalt ist, drängt sich ein Zusammenhang ja quasi auf.

      Ahoi
      Pom
      Hashtag der Woche: #AFDerjucken
      Der AHY müsste doch eigentlich schon nen externen LD sensor haben oder irre ich mich da . Saugrohrdruck deutet immer auf eine Undichtigkeit von den Druckschläuchen hin oder eben einen fehler des Sensors. Nur was mir nen wenig mehr sorgen macht ist der fehler Steuergerät defekt . Dieser fehler tritt eigentlich nur auf wenn du nen Stecker Problem hast, wenn jemand an deinem Steuergerät war der keine ahnung hatte oder wenn du ne Kaltelötstelle drin hast .
      Obwohl ich mehr auf den defekt des steckers tippe :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „chris2011“ ()

      Dein Wort in Gottes Ohr! Ein neues Steuergerät kostet ja schließlich teuer Geld!!!
      Der AHY hat auch meiner Meinung nach nen externen LD Sensor.
      Werd wohl oder übel am Wochenende den Bock mal aus einander nehmen.

      Ach ja ... war er AAB Wirbelkammerdiesel (hatte ich vorher) nicht ein schöner Motor?
      Die komplexeste Elektronik die bei dem verbaut war, war das Magnetventil der Einspritzpumpe.;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „dj_meeel“ ()

      Da ist was drann! OK ... meinem Wunsch nach mehr Leistung ist er nicht immer gefolgt.

      Aber sooo schwach wie er manchmal hingestellt wird war er nicht!!! Ich habs zumindest geschafft damit im zweiten Gang albsolut voll beladen mit 40 kh/h bergauf am Zirler Berg nen alten LT der mit sage und schreibe 20 km/h fuhr zu überholen. :ok: Das nenne ich mal untermotorisiert. :woohoo: Wahrscheinlich fuhr der sogar im ersten Gang. Aber selbst der bringt einen von A nach B.B)
      So teuer ist so nen steuergerät gar nicht kannst ja nicht nur das eine nehmen ;) gibt ja noch andere wo das verbaut ist brauch bloß mal nen bild vom offenen Steuergerät dann kann ich mal schauen was da noch geht und ab und zu bekommt man mal welche für 130 euronen

      Prüfe aber erstmal welches steuergerät du hast gab da wirklich 2 von ein mit interem Map sensor .das hab ich sogar hier liegen dann brauchst du da nen neuen :D ladedruck meßung wäre super

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „chris2011“ ()

      So! Jetzt hab ich mal ne Messfahrt gemacht und alles mögliche mitgeloggt.

      Zunächst im Notlauf auf der Landstraße im 3. Gang auf 100 hochbeschleunigt.

      Im Bild ist die Gruppe 11 aufgezeichnet.

      in VAG sind die Werte folgendermaßen benannt:

      rot --> U/min
      grün --> IST Druck (Maximum lag bei konstant 1978 mbar)
      gelb --> IST Druck
      blass lila --> Duty Cycle

      Welcher Druck wo genau gemessen wird ist mir ein Rätsel :unsure:
      Dateien
      Da ich schließlich ins Blaue rein gemessen habe und sich im oberen Bild unter Gruppe 11 Druck und mbar nicht schlecht anhörten hab ich das mal mitgeschrieben. Vielleicht kann ja jemand was damit anfangen.

      Hab aber auch noch was anderes gefunden!

      Und zwar unter Gruppe 2

      Da stand was von Ladedruck, allerdings in %

      Während dieser Messung war der Motor nicht im Notlauf ... aber ich in der 30er Zone :ohmy:

      ladedruck ging schööön auf 100% hoch .. und gezogen hat er auch wie ...
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „dj_meeel“ ()

      einen hab ich aber noch!

      Vielleicht kann sich ja mal jemand die heftigen Temperaturschwankungen anschauen. Das kann doch nicht normal sein.

      Im ersten Bild wurde Gruppe 2 ausgelesen.

      Im zweiten Bild Gruppe 7.

      Was auch immer ich da alles gemessen habe ...

      Bin um jeden Tip dankbar.
      Dateien
      Deine log fahrten bringen so gar nichts bitte als Textform schicken, mit Ist und Soll druck dazu bitte nen Drehzahl, Geschwindigkeitssignal und Luftmasse. Du hast nen Steuergerät mit internem sensor ;) einfach 3ter gang 1500Umdr und dann loggen und vollgas bei 3500 RPM aufhören und stop drücken . Bitte 2. Person zum Start und Stop drücken mitnehmen. Dann das Ganze mal ohne den schlauch was den lader steuert. Aber mit Vorsicht lader macht alles was geht
    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de