kälte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Hallo Stefanie,

      beschreibe doch mal um was es sich bei deinem Bus handelt. Ist es ein Diesel oder Benmziner, wenn möglich, wäre die Motorkennung noch hilfreich. Bei einem Diesel z.B. gibt es einen AJT mit 63KW, oder einen ACV mit 75Kw und weitere Kennungen. Dann wäre das Baujahr auch noch interessant.
      Ich denke mit deinen bisherigen wenigen Angaben kann dir hier niemand einen Tipp geben
      Hej Stefanie,

      doch da kann man ne Menge tun.

      1. Streifensicherung vorne im Motorraum an der linken Seitenwand ausbauen und sehen ob ein oder zwei Stücke kommen.
      Wenn du Glück hast ist das schon der fehler. Kosten Unter €.

      2. Sollte die Sicherung OK sein, prüfe die Glühkerzen (oder lass sie prüfen).

      Das sind die mit Abstand häufigsten Fehler, wenn ein 1X bei Kälte nicht anspringt.
      ich gehe mal davon aus, dass die Batterie funktioniert und der Motor dreht.

      Wenn nicht musst du natürlich nach der Batterie sehen.
      alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 333 333 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :)

      merlino schrieb:

      Hallo Stefanie,

      beschreibe doch mal um was es sich bei deinem Bus handelt. Ist es ein Diesel oder Benmziner, wenn möglich, wäre die Motorkennung noch hilfreich. Bei einem Diesel z.B. gibt es einen AJT mit 63KW, oder einen ACV mit 75Kw und weitere Kennungen. Dann wäre das Baujahr auch noch interessant.
      Ich denke mit deinen bisherigen wenigen Angaben kann dir hier niemand einen Tipp geben


      Fahrzeug:
      T4
      Motor:
      1X - Diesel - 4 Zyl. - 1.9 l - 44 kW
      Motorumbau auf:
      -
      Getriebe:
      5-Gang-Schaltgetriebe
      Antrieb:
      -
      Modell:
      Transporter
      Sondermodell:
      -
      Ausstattung:
      -
      Sonstiges:
      -
      Zulassung/Baujahr:
      01.03.1993
      km-Stand:
      360000

      Das hat sie im Fahrzeugprofil angegeben. Soweit alles klar.

      Was hilfreich wäre, wäre eine genauere Fehlerbeschreibung.
      alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 333 333 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Fridi“ ()

      transarena schrieb:

      Also ich halte Stefanie Ahh`s Eintrag ja für einen Troll.


      ich hatte das verstanden Dieter.

      Glaub ich aber eher nicht.
      Immerhin hat sie vollständig das Userprofil ausgefüllt.

      äh nebenbei: vollständig, vollständiger, am vollständigsten.

      Da bewirkt die gramatikalische Steigerungsform eine Bedeutungsänderung
      alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 333 333 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Fridi“ ()

      Hatte mein Cousin bei seinem 1X vorletztes Jahr auch, meist 2 Batterien leergenuddelt, bevor er denn mal ansprang.

      Bei ihm war die Einspritzpumpe undicht. Die hab ich dann ausgebaut und abgedichtet. Seit dem hatte er keine Probleme mehr mit winterlichem Anspringen.

      Bei ihm ist über Nacht die Pumpe durch die Undichtigkeit leergelaufen (zog Luft) und die schwache Anlasserdrehzahl, bedingt durch die Kälte, hat nicht ausgereicht, die Pumpe zu entlüften.

      Schau mal, ob die Pumpe dieselfeucht ist.
      Papa's Bus: Multivan Atlantis 111kw TDI AHY, Baujahr 2000, DPF und grüner Plakette :)

      Stefanie Ahh schrieb:

      batterie,glühkerze,sicherung sind ok. der ADAC meinte könnt man höchstens den ganzen motor ausbauen und gucken.


      HAt der ADAC Mensch die Sicherung ausgebaut oder nur angesehen?

      Wie hat er die Glühkerzen geprüft?
      alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 333 333 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :)
      warum fängst du dann nicht zuerst mit den billgen einfachen Massnahmen an?

      Die Vorglühsicherung ausbauen. Nur so kann man sfeststellen ob sie heil ist.

      Die Glühkerzen durchmessen (lassen).

      Die Dichtigkeit der Dieselleitungen überprüfen.
      - Kommen Luftbläschen im durchsichtigen Schlauchstück hinter dem Dieselfilter?
      -Sind die Leckölleitungen dicht?

      Ich empfehle dir Begriffe die du nicht kennst einfach mal in der T4 WIKI in die Suchmaske einzugeben.
      Da findest du immer um was es geht.
      Meist ausserdem wie sich Fehler äussern und wie man sie beheben kann.

      Ach ja, aus gegebenem Anlass in einem anderen Thread:
      Bitte immer die von uns gestellten Fragen genau beantworten. Das erleichtert die Huilfsmöglichkeiten ungemein :cheer: .


      Und noch was: Wann ist der Dieselfilter zuletzt gewechselt worden oder zumindest entwässert worden?
      Wenn da Wasser drin ist kann das in der Kälte gefrieren.
      alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 333 333 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Fridi“ ()

      Hi...
      ...ich hab's in nem anderen thread (heißt das so..? O.o) schon erwähnt, weil einer ein ähnliches Problem hatte:
      Mein T4 Saugdiesel wollte damals auch nicht so recht anspringen, sofern es kälter wurde; Kleinsch**ß wie Glühkerzen, Sicherungen, Leitungen usw neu gemacht, hat nichts gebracht.
      Hat sich herausgestellt, dass durch verschmorrte Kontakte und Siff im Sicherungskasten nicht mehr genug Strom an die Kerzen "gesendet" wurde; passiert mit den Jahren halt, kann man nicht viel dran ändern.
      Also nicht abhaken, wenn beim messen Strom fliesst, auf die Menge kommt es an! Ich glaube 50a, 10a sollten pro Kerze ankommen, wenn ich nicht irre.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „SylentDom“ ()

      Eigentlich sind die Diesel schon recht problemlos, aber es gibt halt ein paar Rahmenbedingungen:

      * Er muss vorglühen bei den Temperaturen, sonst wird das nichts -> Strom messen (lassen) in der Glühkerzenzuleitung deckt mit einer Messung alle Fehlerquellen ab.
      * Kraftstoffsystem dicht, sonst zieht er Luft. Und bei den Temperaturen springt er dann erst mal nicht an. Wie sehen denn die Leckölleitungen aus?
      * Beim Starten sollte mal eine 2. Person schauen, ob in den durchsichtigen Leitungen zur Pumpe Luftblasen kommen
      * Förderbeginn OK? Todesschraube wirklich ersetzt?

      Spekulieren hilft wenig, vielleicht auch mal den Wohnort nennen, es findet sich häufig ein helfender T4-Fahrer zur Fehlersuche.

      Ralf
      Sei schlau, fahr ACV 2003er MV Atlantis

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ralf_Ha“ ()

    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de