Keilrippenriemen zwitschert

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Keilrippenriemen zwitschert

      Hi

      mein Keilrippenriemen zwitschert immer noch nach dem allle Rollen, Spannelemente ,SD ,und zwei mal Keilrippenriemen
      getaucht wurden ? der letzte Riemen ist ein CONTI-V MULTIRIB er ist was leiser aber das zwitschern kommt wo es jetzt wärmer wird
      wieder ... grrr aufgefallen ist mir das von der Servopumpe die Scheibe ein spiel hat ca. 2 mm kann es sein das diese 2mm
      der ursache ist das der Riemen gegen die SD schläg und so die Gereuche erzeugt?
      Hi,

      die Scheibe der Servopumpe kann man auch verkehrt herum montieren.....

      Gruß, Uwe
      Carvelle LR mit 2 Schiebetüren 111kw AHY + Box Vernünftige Leute fahren mit dem Bus zur Arbeit T2 Bj. '72 mit Umbau auf 1,7 Liter Doppelversager T4 MV Allstar TD Bj. '95 mit ABL T4 MV Topstar TDI ACV Bj. '98 T4 Caravelle TDI ACV Bj. '98

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „taxman“ ()

      Hi

      Das ist ein prob. man kann ja bei dem t4 im Motorraum nicht wirklich gerad auf irgend was schauen immer nur so schräg :blink:
      ich meien gesehen zu haben das der Riemen etwas schräg auf die SD leuft wenn ich eine Kerze oder Silikonspray auf die SD gebe dort wo
      der Riemen ankommt höhrt sofort das zwitschern auf.


      Die ca.2mm spiel an der Scheibe ,vorstellen könnte ich mir das schon das durch die Fliehkräfte der Riemen aus der Flucht gebracht wird und dann zwitschert aber ist er es auch
      will ja nicht schon wieder um sonst Geld verseken. Vorstellen könnte ich mir noch das Spannelement ist mit dem Motorhalter verbunden vieleicht da die Führung ausgeschlagen?

      t4-wiki.de/wiki/index.php?titl…etimestamp=20070928134651

      Google sagt da auch nicht wirklich was und habe jede menge Foren durch gelesen.
      Vieleicht weis ja hier eine rat oder hatte das gleiche prob.

      KalleACV schrieb:

      Hi

      Das ist ein prob. man kann ja bei dem t4 im Motorraum nicht wirklich gerad auf irgend was schauen immer nur so schräg :blink:
      ich meien gesehen zu haben das der Riemen etwas schräg auf die SD leuft wenn ich eine Kerze oder Silikonspray auf die SD gebe dort wo
      der Riemen ankommt höhrt sofort das zwitschern auf.


      Die ca.2mm spiel an der Scheibe ,vorstellen könnte ich mir das schon das durch die Fliehkräfte der Riemen aus der Flucht gebracht wird und dann zwitschert aber ist er es auch
      will ja nicht schon wieder um sonst Geld verseken. Vorstellen könnte ich mir noch das Spannelement ist mit dem Motorhalter verbunden vieleicht da die Führung ausgeschlagen?

      t4-wiki.de/wiki/index.php?titl…etimestamp=20070928134651

      Google sagt da auch nicht wirklich was und habe jede menge Foren durch gelesen.
      Vieleicht weis ja hier eine rat oder hatte das gleiche prob.


      Die 2mm Spiel sind normal.
      Dreh die Scheibe der Servolenkungspumpe um.
      Das ist der einfachste und preiswerteste Versuch.
      Da Du ja schon erkannt hast, dass der Riemen auf dem Schwingungsdämpfer schief abläuft .....
      Grüße Klaus-TDI
      2mm sind normal ...ok.
      Die Scheibe rumdrehen geht eigentlich nicht die Scheibe hat wie im bild
      t4-wiki.de/wiki/images/Motor_ACV_Ansicht_2.jpg
      eine Wölbung die nach ausen zeigt und so war und ist sie drin.

      Ich hatte die Scheibe mal ab wie ich den ZR gemacht hatte und sie so mal dran gehalten habe das passte garnicht total aus der Flucht.
      Daher hoffte ich es sind diese 2mm.

      Hm so 100% bin ich mir nicht sicher den mit dem Kopf im Radhaus und leicht schräg auf den Laufenden Riemen schauen und diese wircklich minimale schräglage von ca.2mm erkennen :blink:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „KalleACV“ ()

      Die Riemenscheibe der Servolenkungspumpe kann man problemlos verdreht montieren.
      Der Unterschied in der Riemenflucht ist nicht groß, aber der Riemen läuft schief vom Schwingungsdämpfer ab.
      Du wärst nicht der Erste, der die Scheibe falsch montiert hat, keine Sorge.

      Und vielleicht war die Scheibe schon falsch montiert ......
      Grüße Klaus-TDI
      Die Riemenscheibe der Servolenkungspumpe kann man problemlos verdreht montieren.
      Da haste recht.

      Der Unterschied in der Riemenflucht ist nicht groß, aber der Riemen läuft schief vom Schwingungsdämpfer ab.
      Aber dennoch so groß das man den Unterschied sieht.

      Die Riemenscheibe hatte befestigungs spuren also dort wo vorn Schrauben u. hinten Auflage waren deshalb hatte ich auch 1 zu 1 wieder montiert ABER
      ich must den t4 mal vor einen Jahr aus meinen Händen geben in eine Werkstatt dort wurde eine neue SD eingebaut... vieleicht aber warum auch immer
      wurde die Scheibe demontiert und falsch wieder montiert? da werd ich nochmal ein Auge drauf werfen.

      Aber wie schon geschrieben war das zwitschern vor der Riemenscheibe Geschichte da, nach neu teilen tausch war eine Zeit weg kam dann Zeitweise leise wieder und wird jetzt lauter es nerft das Geräusch als würden sich zwei Vögel im Motorraum zancken :woohoo:
      Winni
      hast recht man kann in von oben sehen und man sieht auch den versatz von einer Rille ?
      war heute mal dran um den Ansaugtragt mal wieder den Ölschlam raus zu hollen :sick: und hatte mal ein Auge auf die Flucht des Rimmens gelegt.

      Jetzt meine frage wenn ich die Scheibe rum drehe ist der versatz ja mehr kann ich durch Unterlegscheiben dies ausgleichen ohne eine unwucht zu bekomme?
      oder gibt es ein andere Scheibe weil die neue SD Bauart bedingt anders ist ?

      KalleACV schrieb:

      Winni
      hast recht man kann in von oben sehen und man sieht auch den versatz von einer Rille ?
      war heute mal dran um den Ansaugtragt mal wieder den Ölschlam raus zu hollen :sick: und hatte mal ein Auge auf die Flucht des Rimmens gelegt.

      Jetzt meine frage wenn ich die Scheibe rum drehe ist der versatz ja mehr kann ich durch Unterlegscheiben dies ausgleichen ohne eine unwucht zu bekomme?
      oder gibt es ein andere Scheibe weil die neue SD Bauart bedingt anders ist ?


      Wenn der Versatz größer wird, dann ist die Scheibe schon richtig montiert.
      Der Versatz muss kleiner werden, sonst macht das Drehen der Scheibe keinen Sinn.
      Grüße Klaus-TDI
      Hallo Thomas,
      soweit ich KlausTDI verstanden habe, fluchten die Riemenscheiben nicht ganz. Also mindestens eine der Riemenscheibe steht etwas vor, sodas die Rippen quasi "um die Kurve" müssen. Und weil die versetzte Riemenscheibe einen diagonalweg erzwingt, quietscht es an den Flanken der Rillen wenn die Rippen in die versetzt laufenden Rillen "einbiegen"...
      Gruß
      TobiasABL
      Multivan I ACV Typ: 7DCMK2 Modelljahr 1999 Produktionsdatum 09.09.1998
    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de