T4 ruckelt im kalten Zustand und teilweise sind Verpuffungen zu hören....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      T4 ruckelt im kalten Zustand und teilweise sind Verpuffungen zu hören....

      Hi,

      mein T4 Benziner Baujahr 1992 mit 112 PS und 5 Zylinder ruckelt. Dabei ruckelt er insbesondere wenn er kalt ist. Nachdem
      ich die Zündkerzen gewechselt habe am Wochenende hatte ich das Gefühl das er mehr Power hat und es war nur noch ein leichtes stottern zu spüren.
      Nachdem ich gestern zur Arbeit gefahren bin blieb das leichte ruckeln bestehen, ca 100km.
      Als ich gestern Abend noch einmal los bin, nach dem es geregnet hat, war das Problem wieder genau wie vor dem Zündkerzen wechsel. Er geht beim Anlassen
      aus,wenn man kein Gas gibt, und er ruckelt beim anfahren. Desweiteren waren wieder Verpuffungen zu hören... Ich hatte überlegt könnte das mit dem Benzinfilter zusammen hängen? Das mal zu wenig und mal zu viel Benzin kommt.

      Vielen dank für eure Antworten.
      Die Pflichtlektüre:
      t4-wiki.de/wiki/Bardi's_Liste

      beschäftigt sich ausgiebig mit den ruckelnden Problemen des Benziner-Fahrers.

      Wenn die Ruckelei Feuchtigkeits-abhängig ist, würde ich mit der Zündanlage anfangen: alle Zündkabel einschließlich dem zur Zündspule, Verteilerkopf, Verteilerfinger und die Zündspule tauschen.
      Bei der Zündspule musst du nicht eine neue von VW holen, da reicht auch eine vom Schrottplatz aus der VW-Verwandtschaft (Golf3, Passat 35I, Polo6N....)
      Hatte mal die gleichen Symtome, bei mir war es der Geber für die Ansaugtemperatur. Sitz oben in dem Schlauch zur Drosselklappe.
      Kosten waren für das Teil 33Euros und 5 Minuten ein und ausbau.

      Ist aber auch dann im Fehlerspeicher hinterlegt.

      Gruß Winni
      Man darf ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln, ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

      Winni schrieb:


      Ist aber auch dann im Fehlerspeicher hinterlegt.


      Ich hab das gleiche Problem mit meinem T4 Bj. ´98 (AET). Er ruckelt wie bekloppt. Ein Zündkerzenwechsel hat auch nur eine kurze Verbesserung gebracht. Nach dem Studium von Bardi´s Liste bin ich jetzt bei der Drosselklappe als mögliche Ursache angekommen. Mich schreckt allerdings das "Anlernen" der Drosselklappe bzw. das Fehler auslesen ab. Hab zwar im Bauhaus (sicherlich nicht der bestgeeigneste Laden dafür...) ein Gerät für einen schmalen Taler gefunden, allerdings stand da etwas von "ab BJ200" und "OBD2" drauf. Kann man das ebenfalls benutzen? Bzw. was für ein Gerät braucht man dazu?

      Alternativ vermute ich, dass durch den Zündkerzenwechsel evtl. der Zündzeitpunkt korrigiert werden muss. Könnte das sein?

      Würde mich freuen, wenn mir jemand weiterhelfen kann!

      Merci!
      Hallo Thomas

      Bei dir das Problem hört sich nicht nach Temperatursensor an, weil du nicht von verpuffungen schreibst. Wie falsch Luft bekommen beim beschleunigen.

      Kontrolliere mal bei dir am Sicherungskasten Relais 30, ist auch nicht im fehlerspeicher abgelegt. Bei mir war vor Jahren dort mal eine kalte Lötstelle. Das Relais ist fürs Steuergerät zuständig.

      Gruß Winni
      Man darf ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln, ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)
    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de