Luftmassenmesser hin?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Luftmassenmesser hin?

      Hallo zusammen!

      Seit letzter Woche ist mein Silberfisch nun endlich zugelassen. Insgesamt habe ich jetzt drei Tankfüllungen durchgegurgelt. Fahrweise war auf langen Strecken meist ruhig, 130km/h mit Tempomat. Ein, zweimal habe ich ausprobiert was der Kasten noch kann. Der Maschinist hat imerhin erst gestern die 100.000km voll gemacht. Insgesamt kam mir die Leistungsentfaltung von Anfang an etwas zäh vor, bei 170km/h war definitiv Ende der Fahnenstange und der Verbrauch ist niemals unter 9 Litern, gestern getankt und siehe da: 9,8 Liter. Und das bei (bis auf die zwei kurzen Ausnahmen) immer so 120-130 km/h ??? Also wenn das bei DEM Nutzungsprofil normal ist, dann übertreiben die Fahrer bei Spritmonitor und hier im Forum, die bei vergleichbarer Fahrweise um die 8 Liter und teilweise darunter liegen, maßlos, was ich aber niemandem unterstellen mag.

      Aufgefallen ist mir, neben der zähen Leistungsentfaltung, dass der Bus IMMER eine ordentliche Rußwolke hinten raushaut, sobald ich mal etwas stärker beschleunige (in der Stadt hab ich schon fast für meteorologische Unwetterwarnungen gesorgt). -Nein Spaß beiseite, er haut hinten richtig schwarzes Zeugs raus. Das kommt mir nicht richtig vor.

      Nun habe ich mir gestern erstmal diese Klappe für das AGR bei VW besorgt. Dann heute neue Unterdruckschläuche von Samco bestellt und werde mich gleich mal auf zu Conradelektronik machen, mir so eine Universaldiode holen, um den LMM zu testen. Auslesen geht im Moment leider nicht. Der Förderbeginn der ESP wurde statisch überprüft, alles ok, die Riemenspannungen der beiden Zahnriemen ist auch tacco. Luftfilter ist noch nicht zu alt, Ölwechsel mache ich diese Woche noch.

      Sonst noch Ideen?

      Achso. Reifen fahre ich die serienmäßigen 225/60R16C, seit dieser Woche Winterreifen, aber die haben auf dem Auto noch keine 200km gesehen. Im Sommer gleiche Dimension.

      Generell ist meine Fahrweise eher ruhig. Klar, manchmal juckt es und ich muss mal an der Ampel etwas zügiger wegkommen, aber das ist selten der Fall. Generell freue ich mich, dass der Bus genug Druck hat, nutze ihn aber selten aus. Vor allem möchte ich, dass er vorher immer genug Temperatur hat. Der Bulli soll mich noch lange begleiten.

      Danke für alle Ratschläge und Tipps. Ich werde berichten, was meine ergriffenen Maßnahmen ergeben.

      Gruß
      Thomas
      Für den Alltag und die Reisen: VW T4 Atlantis 2.5 TDI AHY Für die Reisen abseits der Straßen: Nissan Terrano R20 2.7TDi mit Dachzelt, Schnorchel, Winde und OME Fahrwerk Für das Grinsen im Gesicht: Ford Mustang, EZ: 1969, 302cui V8,Sound phenomenal, wird restauriert
      Hej Thomas,

      also meine guten Verbrauchswerte bringe ich bei deutlich geringerem Tempo.

      Sobald ich die Kiste trete schluckt sie auch.
      Ein Luftwiderstand einer Schrankwand kostet eben......

      Die letzen 1000 km bin ich mal oft bis zum Anschlag gegangen, das braucht mit dem Syncro mit 96 Kw dann auch über 10 Liter Diesel wenn ich sie zwischendurch längere Strecken um die 170 rennen lasse.
      alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 333 333 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :)
      Hey!

      Dass der Bus jetzt nicht die Verbrauchswerte eines 3L Lupos bringt, geschenkt. Das zu erwarten wäre auch bisschen blauäugig. Allerdings wenn ich mit 120-130 und Tempomat dahinrolle, sollte doch etwas weniger drin sein. Zumal ich das von allen, die einen vergleichbaren Bus haben oder hatten, auch zu hören bekomme. Außerdem schafft er partout nicht mehr als 170 km/h Spitze. Das hab ich bei betriebswarmen Motor nach über 200km Fahrt ausprobiert. Mehrfach kurz nacheinander. Und das heftige Rußen bei Beschleunigen passt auch nicht so ganz ins Bild. Da ist irgendwas im argen.

      Es ist nicht der etwas höhere Verbrauch allein, der mich stutzig macht, sondern die Summe der Eigenschaften.

      Lass mich mal den Diodentest machen, dann sollte ich mehr wissen.

      Gruß
      Thomas
      Für den Alltag und die Reisen: VW T4 Atlantis 2.5 TDI AHY Für die Reisen abseits der Straßen: Nissan Terrano R20 2.7TDi mit Dachzelt, Schnorchel, Winde und OME Fahrwerk Für das Grinsen im Gesicht: Ford Mustang, EZ: 1969, 302cui V8,Sound phenomenal, wird restauriert
      Moin,

      meine Verbrauchswerte liegen im langjährigen Mittel bei 9,5; gestern habe ich für 900 km Land/Stadt/Bahn und 20 km Freiblasen vor dem TÜV 77 Liter eingeworfen, das waren also 8,5 - und zwar RME (wegen AU ... ;) ).
      Ob meine 30 Zusatzpferde da einen mäßigenden Einfluß haben? Keine Ahnung, aber es sind vermutlich auch nicht mehr alles da ...
      Gruß
      MiKo
      ----------------------------------------
      Caravelle 11/98 AHY+ 550000 (Motor neu gemacht nach Kolbenplatzer bei 362922) km
      Hallo MiKo,

      wir hatten das Thema ja schonmal. Ich glaube dass Du etwas anders fährst als ich. Und 8,5 Liter wären was anderes als 9-9,8 bei einem serienmäßigen Bus OHNE Freiblasen. Da passt einfach was nicht. Wie gesagt: Erstmal schauen, dann weiß ich hoffentlich mehr.

      Gruß
      Thomas
      Für den Alltag und die Reisen: VW T4 Atlantis 2.5 TDI AHY Für die Reisen abseits der Straßen: Nissan Terrano R20 2.7TDi mit Dachzelt, Schnorchel, Winde und OME Fahrwerk Für das Grinsen im Gesicht: Ford Mustang, EZ: 1969, 302cui V8,Sound phenomenal, wird restauriert

      stitch007 schrieb:

      ... Ich glaube dass Du etwas anders fährst als ich. ...

      das meinte ich damit - wenn selbst ich es schaffe, so tief herunter zu kommen, dann sollte es für jeden anderen auch möglich sein ... wenn die Technik in Ordnung ist ...
      Gruß
      MiKo
      ----------------------------------------
      Caravelle 11/98 AHY+ 550000 (Motor neu gemacht nach Kolbenplatzer bei 362922) km
      Hej Thomas,

      schwierig zu sagen, ob der Verbrauch objektiv zu hoch ist oder nicht. Beim T4 machen Autobahnfahrt bei 120 km/h und das alte Start-Stopp-Beschleunigungsspiel in der Stadt schon einen großen Unterschied. Dann kommen noch die aktuell niedrigen Temperaturen dazu, die dafür sorgen, dass der Zuheizer bei jedem Kaltstart anspringt, falls er funktioniert und Du ihn nicht manuell ausschaltest. Heißt also: Die aktuellen Verbrauchswerte sind eventüll nicht aussagekräftig.
      Dann noch die Rauchentwicklung, deren Grund ein defekter LMM oder ein zu später Förderbeginn (wie Du ja selbst schon vermutest, vermute ich ;-)) sein könnte. Mach auf jeden Fall mal den Diodentest.
      Unabhängig von all dem prüf auch mal den Reifendruck. Spritsparfetischisten empfehlen 3,5 bar rundrum. Wenn Dir das zu hart ist, geh' auf 3,2 oder 3 bar zurück. Bis mein Bus rundrum Sachs Supertouring verstärkt bekommen hat, fand ich 3,5 bar auch toll - sowohl vom Komfort her als auch vom Verbrauch. Aber mein Bus bringt auch einige hundert kg mehr auf die Waage als Deiner.

      Ahoi aus Linden
      Pom
      Hashtag der Woche: #AFDerjucken
      Da sich hier alle so auf den Verbrauchsaspekt zu fokussieren scheinen...

      Ich würde sagen, dass an deinem Motor was nicht stimmt. Zähes Beschleunigen, starkes Rußen und hoher Verbrauch - alles Indikatoren dass da was nicht stimmt.
      Die von dir besagten 170 km/h - ist das nach Tacho gemessen oder laut GPS?
      Rußt der Bus nur wenn er kalt ist oder einfach durchweg? Qualmt der Bus stark wenn du ihn kalt startest?
      Hast du mal eine Logfahrt gemacht bzw. Fehler ausgelesen?

      Ich bekomme meinen Bus nie über 10 Liter Verbrauch (gut, habe auch den ACV, der allerdings nun 150 PS hat) - selbst bei stetigem Hochgeschwindigkeitsfahren auf der BAB (>150) bewegte sich der Verbrauch bei unter 9 Litern. Jetzt im Winter genehmigt er sich mindestens einen Liter mehr als normal.
      1997er Multivan ACV - friesengrün 2002er Polo 9N - Rising Blue (R-Style)
      Danke zusammen für die Hinweise.

      Reifendruck ist aktuell der Maximalgewichtsdruck, heißt 3,2 vorne und 2,7 bar hinten. Wenn mich nicht alles täuscht. Hab die Reifen am Wochenende umgezogen und den Luftdruck dabei eingestellt. Maximalgeschwindigkeit habe ich mit GPS gemessen. Da glaub ich den Tachos bei VW einfach nicht. Die sind wie die Tankuhren sehr optimistisch.

      Ansonsten qualmt der Bus schwarz bei Last, egal ob kalt oder warm. Ich habe vorhin den Diodentest machen wollen, leider ist mir die Diode in den Tiefen des Motors entfleucht. Egal. Jetzt habe ich einen neuen LMM Einsatz von Pierburg bestellt. Der Motor ist zwar erst 100.000km alt, die Perestaltik aber 173.000km, da KANN so ein LMM einfach nicht mehr ganz frisch sein. Und bei 94€ ist es mir ehrlich gesagt sch***egal. Autofahren kostet Geld und wenn ich dem Bulli was Gutes tun kann, dann soll es so sein, solange ich mir das leisten kann.

      Vorhin habe ich erstmal die "Klappe" für das AGR verbaut. Das war ja einfachst. Bisschen verrust war der ganze Brams auch, aber das habe ich im Forum schon schlimmer gesehen. Die Unterdruckschläuche für Turbo und Gedöns sind bestellt, da kommen jetzt die blauen von Samco rein. Kosten alles in allem 23€ und nach 13 Jahren ist es einfach Zeit da was zu tun. Der Bus soll rennen, dafür muss ich eben mehr tun als nur Tanken.

      Ich halte Euch auf dem Laufenden. In den nächsten Tagen wird aber nicht viel passieren. Hab die Teile alle zu meinen Oldies schicken lassen und da fahre ich erst am Wochenende hin.

      Viele Grüße und schönen Abend,
      Thomas
      Für den Alltag und die Reisen: VW T4 Atlantis 2.5 TDI AHY Für die Reisen abseits der Straßen: Nissan Terrano R20 2.7TDi mit Dachzelt, Schnorchel, Winde und OME Fahrwerk Für das Grinsen im Gesicht: Ford Mustang, EZ: 1969, 302cui V8,Sound phenomenal, wird restauriert
      Hallo Jörg!

      Das wäre natürlich blöd. In der Kaufübersicht war explizit der AHY und der AXG als passende Maschinisten aufgeführt. Schlüsselnummern passten auch. Sollte dem nicht so sein, würde ich das glaub ich weniger geil finden...
      Wann hast Du die Erfahrung denn gemacht? Vielleicht hat sich das mittlerweile ja geändert.

      Hab nochmal drauf geachtet. Also wenn ich an der Ampel den Befehl in den Maschinenraum gebe: "Feuer!" dann lege ich eine derartige Rußschleppe hin, dass die nachfolgenden Fahrzeuglenker schnell Abstand halten. Soviel zum Thema. Viel schlimmer kann das bei gebrücktem LMM auch nicht sein. Zusammen mit dem zu hohen Verbrauch spricht da einiges dafür, dass der Maschinist zuviel Futter und zu wenig Luft bekommt.

      Gruß
      Thomas
      Für den Alltag und die Reisen: VW T4 Atlantis 2.5 TDI AHY Für die Reisen abseits der Straßen: Nissan Terrano R20 2.7TDi mit Dachzelt, Schnorchel, Winde und OME Fahrwerk Für das Grinsen im Gesicht: Ford Mustang, EZ: 1969, 302cui V8,Sound phenomenal, wird restauriert

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „stitch007“ ()

      Hallo Jörg!

      Das hoffe ich sehr. Wäre ärgerlich wenn da dann gerade im Skiurlaub ständig die Motorlampe aufflackert. Ich werde mal berichten. Denke am Sonntag kann ich den LMM einbauen. Hoffentlich wirft der Bus dann keine Rußbomben mehr hinten raus. :weg:

      Gruß
      Thomas
      Für den Alltag und die Reisen: VW T4 Atlantis 2.5 TDI AHY Für die Reisen abseits der Straßen: Nissan Terrano R20 2.7TDi mit Dachzelt, Schnorchel, Winde und OME Fahrwerk Für das Grinsen im Gesicht: Ford Mustang, EZ: 1969, 302cui V8,Sound phenomenal, wird restauriert
      Hi Thomas,

      hast Du einen DPF verbaut? In Verbindung mit einer moderaten Fahrweise kann sich mit der Zeit im DPF was Lesistungshemmendes abgelagert haben.
      Falls vorhanden würde ich den DPF ausbauen und durchblasen. Du kennst sicher die Stelle in der wiki?!

      Des Weiteren kann eine moderate Fahrweise auch für Rußablagerungen in der VTG-Verstellung sorgen. Ich fahre im Moment zwar keinen Bus mehr, aber einen Passat mit VTG-Lader und versuche zur Zeit, die Schaufeln durch drehzahlfreudigeres Fahren wieder beweglich zu kriegen. Ich bilde mir ein, damit langsam Erfolg zu haben...

      Beide o.g. Syntome können Auswirkungen auf den Spritverbrauch haben, allerdings finde ich ungeachtet dessen knapp 10 Liter auf 100 km zuviel. Das sind Verbrauchswerte im Gespannbetrieb!

      Hast Du eigentlich Fehler im Speicher des Motorsteuergerätes und wenn ja, welche? (z.B. Ladedruck, Regelgrenze überschritten?)
      Weißt Du, wie der Bus bewegt wurde, bevor Du ihn hattest?

      Gruß Norbert
      2003 - 2008: ABL MV 1998 2008 - 04/2013: AXG MV 2002 04/2013 - : Passat ATJ 2000 Bald wieder Bus
      Gruß Nobert,

      einen DPF habe ich gerade erst verbaut, werde ihn aber erstmal wieder rausreißen, um der Sache mal auf den Grund zu gehen. Aber der Ruß fliegt mit wie ohne Filter hinten raus. Die Leistungsentfaltung war auch vorher zäh. Hab aber auch so ein bisschen das Gefühl, dass es langsam besser wird. Oder ich gewöhne mich daran. ;o)

      Auslesen etc. gehen erst im neuen Jahr. Soweit muss es halt mit ein paar Litern mehr gehen, sollte der LMM keine Besserung bringen. Werd der Ursache schon auf den Grund gehen. Der Motor ist ja noch fast jungfräulich mit gerade mal 100tkm. Vorher wurde der Bus wohl eher verhalten bewegt. Die Tochter des Besitzers ist immer mal zwischen Hochsauerland und Süddeutschland gependelt und das "war aber dann auch bisschen teuer mit 9l/100km". Da hab ich mich schon gewundert.

      Gruß
      Thomas
      Für den Alltag und die Reisen: VW T4 Atlantis 2.5 TDI AHY Für die Reisen abseits der Straßen: Nissan Terrano R20 2.7TDi mit Dachzelt, Schnorchel, Winde und OME Fahrwerk Für das Grinsen im Gesicht: Ford Mustang, EZ: 1969, 302cui V8,Sound phenomenal, wird restauriert
      Hi,

      bei den beschriebenen Probs. mit Ruß, Verbrauch und Endgeschwindigkeit stimmt def. was nicht.

      Förderbeginn "nur" statisch prüfen reihct bei weitem nicht. Ohne Läppi oder Meßuhr gehts halt nicht.

      Wenn das erledigt ist, keiun Fehler abgelegt ist und ansonsten auch keine Besserung da ist, hätte ich noch folgende Vorschläge:

      DiFi neu machen

      Auspuff auf Duchrlässigkeit prüfen - Deine Fehler hatte ich auch genau so schon mal und es war der Auspuff. Einfach zu.

      Gruß, Uwe
      Carvelle LR mit 2 Schiebetüren 111kw AHY + Box Vernünftige Leute fahren mit dem Bus zur Arbeit T2 Bj. '72 mit Umbau auf 1,7 Liter Doppelversager T4 MV Allstar TD Bj. '95 mit ABL T4 MV Topstar TDI ACV Bj. '98 T4 Caravelle TDI ACV Bj. '98
      Hallo Uwe!

      Der Förderbeginn wurde mit der Messuhr überprüft. Allerdings nicht dynamisch mit dem Schleppi. Das kommt als nächstes, aber erst nach dem Jahreswechsel. Gerade sind die neuen Silikonunterdruckschläuche angekommen. Und der LMM wird die Tage erwartet. Der Auspuff könnte natürlich auch dicht sein, allerdings würde der Bock doch dann nicht so rußen, oder meinst Du, dass er infolge des mangelnden Ladedrucks dann eben zu fett einspritzt und deshalb so qualmt.

      Wie gesagt, im Moment kann ich nix großartig prüfen. Allerdings bekommt der Bus morgen frisches Öl und nen neuen LuFi, und ich hab so langsam auch das Gefühl, dass er zügiger zu Werke geht.

      Gruß
      Thomas
      Für den Alltag und die Reisen: VW T4 Atlantis 2.5 TDI AHY Für die Reisen abseits der Straßen: Nissan Terrano R20 2.7TDi mit Dachzelt, Schnorchel, Winde und OME Fahrwerk Für das Grinsen im Gesicht: Ford Mustang, EZ: 1969, 302cui V8,Sound phenomenal, wird restauriert

      stitch007 schrieb:

      Hallo Uwe!

      Der Förderbeginn wurde mit der Messuhr überprüft. Allerdings nicht dynamisch mit dem Schleppi. Das kommt als nächstes, aber erst nach dem Jahreswechsel.

      Bevor du das gemacht hast ist valles andere nr blödes raten und erst mal nicht notwerndig.


      Gerade sind die neuen Silikonunterdruckschläuche angekommen. Und der LMM wird die Tage erwartet. Der Auspuff könnte natürlich auch dicht sein, allerdings würde der Bock doch dann nicht so rußen, oder meinst Du, dass er infolge des mangelnden Ladedrucks dann eben zu fett einspritzt und deshalb so qualmt.

      Wie gesagt, im Moment kann ich nix großartig prüfen. Allerdings bekommt der Bus morgen frisches Öl und nen neuen LuFi,

      schaden tut das alles anatürlich nicht, es kann aber genauso gut unnnötig sein.


      und ich hab so langsam auch das Gefühl, dass er zügiger zu Werke geht.

      Das ist die Gewöhnung (und das ist gut so).
      Wasfür ein Auto hast du vorher noch mal gefahren? Ich hab da sowas von 200 Kw im Kopf ....


      Gruß
      Thomas
      alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 333 333 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :)
      Hallo Fridi,

      kann alles richtig sein. ;o) Vorher hab ich einen sehr gut gehenden BMW 528iA touring gefahren. 200kW waren es zwar leider nicht, aber immerhin knapp 200PS und eine modifizierte Automatik, die ab 60 km/h geschlossen hat. Nachdem ich den komplett fertig repariert hatte, auch die VANOS Einheit überholt war, ging der schon recht zügig bis Endgas durch. Aber eben zu kleiner Innenraum, daher der T4. ^^

      Zurück zum Thema. Hab gerade nochmal getankt. Diesmal fast nur Stadt und nur wenig Überland. Dafür öfter mal ordentlich Leistung abgerufen, wenn er warm war. Und im Schnitt bin ich diesmal auf 10,2 Liter gekommen. Das ist in Anbetracht der Fahrweise und des Streckenprofils mal vollkommen in Ordnung. Allerdings fliegen hinten halt immer noch ordentlich Rußpopel raus. Drängler halten schnell respektvoll Abstand. Aber Ziel der Übung ist das natürlich nicht...

      Wie gesagt, jetzt muss es die nächsten 2000km einfach so gehen. Dann wird er ausgelesen. Vielleicht bringt der neue LMM Einsatz ja auch schon was. Ansonsten ist alles Kaffeesatzleserei. Leider...

      Schönen Abend,
      Thomas
      Für den Alltag und die Reisen: VW T4 Atlantis 2.5 TDI AHY Für die Reisen abseits der Straßen: Nissan Terrano R20 2.7TDi mit Dachzelt, Schnorchel, Winde und OME Fahrwerk Für das Grinsen im Gesicht: Ford Mustang, EZ: 1969, 302cui V8,Sound phenomenal, wird restauriert
    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de