Springt schlecht an

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Moin moin

      Bin gerade frisch neu hier und stöbere fleißig durch die Beiträge. Mal ne Frage zu den Fehlerströmen. Als Elektriker würde ich im Haus einen Fehler einkreisen indem ich alle Sicherungen rausnehme, dann messe und eine nach der anderen wieder reindrücke bis ein Strom angezeigt wird. Dann weiß ich der Fehler verbirgt sich im Stromkreis hinter Sicherung XY ... denke auch anwendbar im KFZ oder ?

      Ich hab an meinem Bulliden auch gerade E-Probleme. Fing Freitag an das während der Fahrt aufmal irgendwas anfing zu klackern hinterm Armaturenbrett. Airbag und ABS Lampe gingen an. Am Folgetag wollte er ohne Fremdstarthilfe nicht anspringen. Batterie ausgebaut, im Keller voll geladen, wieder angeschlossen ... schaffte nicht einmal den Anlasser zu drehen. Batterie (Banner Pro P84 40, 84Ah) ist erst 16 Monate alt.
      Ja ich wollte gestern eigentlich noch mit dem Multimeter dran ... konnte es aber nicht finden. Werde heute Nachmittag mal dran gehen.
      Das mit der Masseverbindung klingt vielversprechend, werde das mal prüfen.
      Könnte das auch das wilde "klackern" vom Freitag erklären ? Denn dies würde sich ja durch eine defekte Batterie nicht erklären da bei laufendem Motor die LiMa in Betrieb ist.
      Ebenso gerade hier im Forum gelesen werde ich die Plus-Verbindung von Batterie zum Anlasser (Kl.30 glaube ich) mal prüfen und ggf. erneuern. Weiß zufällig jemand den Querschnitt der Ader und wie diese am Anlasser befestigt ist ? Könnte direkt was von der Arbeit mitnehmen .
      Hallo liebe Freunde des erst heute kennengelernten und doch schon lieben gelernten Forums :)

      Hab jetzt ein paar Neuigkeiten. Zuerst mal hab ich was wichtiges verschwiegen. Gestern als ich die Batterie vom Ladegerät nahm und zum Auto bin, habe ich nur über Überbrückungskabel getestet. Wollte halt nicht den ganzen Einbau machen um dann zu merken tut nicht. Ein weiterer Beitrag hier beschrieb die Probleme Startschwierigkeiten weil zu kleiner Querschnitt im Kabel. Habe also die Batterie heute korrekt eingebaut und siehe da ... sprang an. Schon mal mein Fehler, sorry.

      Nun ein paar Daten:
      - Batteriespannung (ohne Last) nach dem Laden (Ladegerät meldet 100%) 13,3V
      - Batteriespannung während dem Anlassen (nur ungefähr digital Multimeter ist halt träge) ca. 10,5V
      - Wenn Wagen erst mal läuft kann ich Batterie abklemmen, Spannung an den Kabeln dann 12,7V was denk ich schon viel zu wenig ist. Meine im Wiki was von knapp über 14V gelesen zu haben.
      - Keine messbaren Ströme am L+ wenn Schlüssel abgezogen und Türen zu (Innenraumbeleuchtung aus)
      - Batteriespannung nach ca. 6 Startvorgängen (musste direkt mit Hund raus und Einkaufen, also keine langen Strecken dazwischen) 12,8V

      Ich denke ich sollte mal schleunigst die LiMa warten was ?!? Batterie vielleicht doch nicht platt ?

      @TobiasABL: Zweitbatterie hab ich nicht
      Grusel....

      - Betreiben der Lima ohne Batterie sollte man tunlichtst vermeiden. Könnte die Dioden in der Lima oder diverse Teile der Bordelektrik 'himmeln'
      - Aus der Lima kommt ein gleichgerichteter Wechselstrom, d.h. mit dem Multimeter misst Du irgenwas, allerdings nix mit Aussagekraft. Daher braucht die Lima ja die Batterie, die wie ein Glättungskondensator im 'klassischen' Netzteil funktioniert.

      Die interessanten Spannungen wären:
      - zwischen Batteriemasse und Moterblock beim Anlassen
      - Zwischen Batterie - Plus und Plusanschluß am Anlasse beim Anlassen

      Tomy
      Oh ups, das wusst ich nicht. Ich hab noch nen alten Heinkel, an dem kontrolliere ich so LiMa- und Regler-Spannung. Daher dacht ich das geht am Auto auch wohl so ^^

      Naja dennoch steht im Wiki "... empfiehlt es sich, regelmäßig die Ladespannung der LiMa zu kontrollieren, die im Bereich von ungefähr 13,8 bis 14,5 V liegen sollte". Da liegt meine satt 1 - 2V drunter. Und wenn meine Elektro-Schulkenntnisse (immerhin 15 Jahre her) noch stimmen, ist es für eine Batterie mit U0 = 13,3V nicht gut in ein System gepackt zu werden das nur 12,7V hat. Da entzieh ich der Batterie ja eher als sie zu laden.

      @TomyN : Kannst du mir die Messpunkte genauer nennen? Du hast mir doch jetzt die gleichen Potentiale genannt, "...zwischen Batteriemasse und Moterblock beim Anlassen"
      das ist doch das gleiche Potential da mess ich 0V.

      Danke für die rege Beteiligung an alle :)
      Hi,

      du solltest (näherungsweise) Null Volt messen. Wenn Du es nicht tust, dann weisst Du, wo Du suchen sollst.

      Nochmal: Die Ladespannung misst man bei angeklemmter Batterie , d.h. die Spannung an der Batterie. Wenn die Batterie leer ist, dann kann es sein, dass die Spannung etwas braucht, ansonsten ist sie, wenn Lima und Regler olkay sind, relativ schnell auf einem stabilen Niveau.

      Tomy
      Das billigste und einfachste wäre die Batterie zu reklamieren und was anständiges rein zu hängen ab 90 Ah in der noch passenden Einbaugröße , weiter aus einem Fachgeschäft mit durchlauf von Batterien.
      So bekommst du vielleicht eine frische und nicht eine die schon gefüllt ein Jahr im Laden gestanden hat.....soll es auch geben ;)
      Als nächstes würde ich deine jetzige mal Voll laden und über Nacht ein Voltmeter an klemmen , da sollte nur minimal was fehlen nach 12 stunden . ( Ausgebaut).
      Ich tippe auf Batterie .
      Gruß Michel
      Männer werden nicht älter , nur das Spielzeug wird Größer. Natürlich habe ich zugenommen - ich habe mal 3340 Gramm gewogen.

      Aki1981 schrieb:

      Ja ich habe nochmals mit angeklemmter Batterie gemessen und ebenfalls besagte 12,7V erzielt.
      Die angeklemmte Batterie kam frisch vom Ladegerät 84Ah und 16Monate alt.


      Ändert sich die Spannung merklich beim Gasgeben oder wenn Du Verbraucher zuschaltest?

      Die Ladekontrollleuchte verhält sich normal (Leuchtet wenn Zündung an, Geht aus, wenn Motor läuft)?

      Vor einem Tausch der kompletten Lima würde ich erst den Regler tauschen

      Die 'neueren' Buse haben evtl. auch eine Streifensicherung in der Plusleitung vom Generator, die wäre auch einen Blick (auch auf die Anschlußverschraubungen) wert.

      Tomy

      Ein schlechte Masseverbindung hätte ja eine Auswirkung in beide Richtungen, d.h. (zu) wenig Saft zum Anlasser und umgekehrt zuwenig Saft von der Lima zur Batterie.
      Sooooo...

      Etwas längere Pause da ich noch beruflich weg war und meine Dame noch die Idee hatte an ihrem Polo den Zahnriemen reißen zu lassen ... doof. :wall:

      Ich bin am Bulli bei. Habe mal im Leerlauf (Motor läuft im Stand bei angeklemmter Batterie ) gemessen.
      Ich messe an den Polen der Batterie 12,0 V ABER
      Ich messe zwischen -Pol der Batterie und B+ der LiMa 17V (Messegerät eingestellt auf Gleichspannung)
      ich muss jetzt mal weg vom PC und rüber zur Halle, da nehm ich ihn mal auf die Bühne und gehe die Plus Leitung von LiMa zur Batterie nach. Denn wenn ich mal vermuten darf so deutet meine Messung eher auf schlechte + Verbindung als auf schlechte Masse korrekt ?

      P.S. bevor jemand meckert "Die Angaben in Klammer verstehen sich von selbst" ... erfahrungsgemäß nenne ich lieber alle kleinsten Kleinigkeiten sofort beim ersten Mal ;)
      Hallo Aki,

      da du an der Batterie misst, kann der Spannungsabfall sowohl an der +- als auch an der --Verbindung stattfinden.
      Du müsstest quasi nochmal mit dem Messgerät zwischen - Batterie und - LIMA (Metallgehäuse) messen, um einer schlechten Masseverbindung auf die Spur zu kommen. Da soll die Spannung natürlich Null sein, ist ja beides Minus.

      Gruß,
      Tiemo
    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de