T4 1.9TD springt schlecht an, Leistungsverlust

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      T4 1.9TD springt schlecht an, Leistungsverlust

      Hallo alle miteinander,

      mein T4 1.9 TD hat erst 43 tkm auf der Uhr. Bei 34 tkm wurde der Zahnriemensatz erneuert. Gestern habe ich Mittel- und Nachschalldämpfer erneuert und war in der Waschanlage. Heute früh alles in Ordnung, heute nachmittag springt der Wagen nur mit Mühe an, auch bei warmem Motor, läuft erst mit etwa 500 U/min, kommt dann auf 900 bis 1000 U/min, zieht nur schwach, läuft im Leerlauf aber rund. Keine außergewöhnlichen Geräusche. Turbolader klingt wie immer. Keine außergewöhnliche Abgasfahne. Habe die Ablaßschraube des Kraftstoffilters geöffnet: es kam kein Wasser. Betätigung des Chokes bleibt ohne Effekt. Sichtkontrolle des Motorraumes: keine öligen Leitungen. Bei meinen Startversuchen hatte ich das Gefühl, es riecht nach Diesel (eventuell unverbrannter Kraftstoff?).

      Meine spontanen Gedanken: Wasser aus der Waschanlage im Luftfilter, Marderfraß an Ladedruckschläuchen, verstellte Steuerzeiten der Einspritzpumpe...

      Hat jemand eine Idee? Inbesondere im Hinblick auf das schlechte Startverhalten?

      Viele Grüße

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „01busfahrer“ ()

      Hi,
      deshalb wasche ich meine Doka nie.
      Das einfache zuerst,funktioniert der Gaszug?Aber da müßte er eigentlich normal anspringen
      Vielleicht ist Wasser eingedrungen.Lass mal jmd Vollgas geben und kontrolliere ob die ESP bis zum Anschlag geht.
      Natürlich wenn der Motor aus ist.
      Und wie immer:sind bei laufendem Motor Luftblasen in der durchsichtigen Dieselleitung?
      Wie alt ist denn der ZR?Der solltebei einem 13 Jahre altem Auto zum 2ten Mal gewechselt werdern.
      Kuck mal unter Killerschraube.
      Gruß Murks
    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de