Lichtmaschine zu geringe Leistung?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lichtmaschine zu geringe Leistung?

      Hallo zusammen,
      meinem ACV (245 000) werde ich wohl eine neue LiMa gönnen müssen. Die jetzige ist von 37/96.
      Beim Starten (bei niedrigen Temperaturen übrigens sehr gut) tut der Anlasser sich schwer,aber nur sehr kurz,
      als ob die Batterie eine zu geringe Kapazität hat, vornehmlich nach einer Standzeit von mehreren Stunden.
      Nachdem der Motor läuft, und z.B. das Fahrlicht eingeschaltet wurde kann man ab einer Drehzahl von ca. 3000
      ein leises Klacken aus der Richtung Relaistafel vernehmen, und das Licht wird deutlich heller.
      Kommt da das Relais J516 (Vorerregerstrom ) in Verbindung mit der verschlissenen LiMa in Frage?
      Es ist keine Climatronic eingebaut.
      Verbrauch im Ruhezustand 10 mA, Spannung 12,3 V Bei Betrieb liegen an der Batterie ca. 14,3 V

      Wolfgang
      1989-1998 270 000 km T2 MV / jetzt T4 ACV MV Classic
    • ich würde erst mal dran denken, dass die Vorglühanlage am Anfang so viel Strom verbraucht, dass das Licht deswegen erst später heller wird.
      Die Lichtmaschine habe ich da nicht in Verdacht.
      alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 333 333 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :)
    • Vielen Dank Markus,
      beim ersten Mal, nachdem die Batterie "platt" war, habe ich die nachträglich eingebaute 2. Batterie ( gleiche Bauart u. Leistung ) als Starterbatterie
      verwandt. Diese ist auch jetzt noch eingebaut. Am jetzigen Zustand hat sich nichts geändert. Aber ich habe vorsichtshalber eine neue LiMa bestellt.
      Die jetzige von 37/96 u. mit 245 000 Km könnte sicher mal ausgewechselt werden.

      Wolfgang
      1989-1998 270 000 km T2 MV / jetzt T4 ACV MV Classic
    • Hallo Wolfgang,

      Ich habe den gleichen Fehler gemacht wie Du: Starterbatterie war hinüber und durch Zweitbatterie des gleichen Typs ersetzt - die war allerdings auch schon hin!
      Als Zweitbatterie eignen sich nur Solar- oder Gelakkus - die sind nämlich für niedrige Entladeströme und hohe Zyklen konzipiert - normale Startakkus gehen da ziemlich schnell kaputt. (Habe da ordentlich Lehrgeld bezahlt!)
      Für mich sieht es bei Dir so aus, daß die Batterie die Bordspannung runterzieht und deshalb das Relais klackert. Mach doch einfach mal den von mir vorgeschlagenen Ladetest, dann kannst Du dir den Limatest vielleicht sparen, denn Limas sterben normalerweise plötzlich und nicht schleichend.
      Gruß,
      Markus
      My Kombi is my best friend ;)
    • Wolf03 schrieb:

      Vielen Dank Markus,
      beim ersten Mal, nachdem die Batterie "platt" war, habe ich die nachträglich eingebaute 2. Batterie ( gleiche Bauart u. Leistung ) als Starterbatterie
      verwandt. Diese ist auch jetzt noch eingebaut. Am jetzigen Zustand hat sich nichts geändert. Aber ich habe vorsichtshalber eine neue LiMa bestellt.
      Die jetzige von 37/96 u. mit 245 000 Km könnte sicher mal ausgewechselt werden.

      Wolfgang


      Lieber Wolfgang,

      das werde ich wohl nie verstehen.

      Du fragst hier um Rat obwohl du deine Handlung bereist eingeleitet hast.
      Warum?
      Suchst du nur ne Bestätigung für deine Entscheidung?

      Wie kann man anfangen irgendwelche teuren Teile auszutauschen ohne vorher ne vernünftige Diagnose gemacht zum haben?
      So einfach auf Verdacht.
      Denn was anderes als ein Verdacht ist es nicht, was du bisher hast.

      Es lohnt sich zuerst mal alle Kabelverbindungen zu checken. Die beiden dicken an der Lichtmaschine und auch die beiden Dünnen. Die dicke Masseleitung beim T4 neigt dazu langsam den Kontakt zu verlieren.
      Da sie verschiedene Zwischenbefestigungspunkte hat wird dies oft nicht gleich erkannt. Also alle Punkte überprüfen: Lichtmaschiene, Getriebe Karosserie und Batterie.

      Es lohnt auch den Polklemmen der Plusleitung Aufmerksamkeit zu schenken. Bei meier Dicen hatte das Pluskabel keinen ausreichenden Kontakt mher inenrhalb des Kabelschuhs. Der Anschluss an der BAtterie war aber OK. Nur das hilft dann auch nicht weiter.

      Besonders anfällig sind beim Diesel die beiden dünnen Leitungen zum Regler hin, denn durch die lange Zeit der Vibrationen härten die Litzen im Kabel klangsam aus und brechen irgendwann innerhalb der Kunststoffummmantelung. Feststellbar nur wenn du mal kräftig an den augenscheinlich intakten Kabel ziehst. Keine Angst dass sie kaputtgingen, wenn sie das nicht aushalten hast du die Ursache gefunden.

      Also mein Rat:
      Erst alles nachmessen und nachsehen, Ratschläge abwarten und abarbeiten und erst dann anfangen das Auto auseinander zu nehmen und Teile nur dann ersetzen, wenn sie nachweislich defekt sind.
      alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 333 333 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :)
    • Hi,
      was soll eine Lima denn besseres machen als über 14 V Spannung liefern?Und falls nicht,ists meistens nur der Regler.
      Das Klacken vom Relais kommt evtl von der Batt weil dort die Spannung zu schwach ist.Bei höherer Drehzahl ist gut.
      Wenn du jetzt noch länger so rumfährst klackert das Relais beim Zündung anschalten irgendwann kackt alles ab.
      Mal die Spannung an der Batt beim Starten gemessen?
      Weil wenn der Anlasser sich schwer tut liegts wohl eher an der Batt.
      Murks
    • Hallo Murks
      wenn die LiMa 14,...V liefert ist Frage der Leistung nicht wirklich sicher.
      Die Einwände von Fridi sind sicher berechtigt, aber trotzdem werde ich die LiMa ersetzen.
      In meinem vorherigen Beruf sind mir Fehler in Kabel u. Anschluß nicht fremd.
      Nach einschlägigen Berichten in der Wiki ist ja wohl auch die Drehzahl für den entsprechenden Ladestrom sehr wichtig,

      Noch einmal zu Fridi. Die Fakten habe ich dargestellt, wenn ich die LiMa gewechselt
      habe, werde ich dazu noch einmal Stellung nehmen.

      Wolfgang
      1989-1998 270 000 km T2 MV / jetzt T4 ACV MV Classic
    • Wolf03 schrieb:


      Nach einschlägigen Berichten in der Wiki ist ja wohl auch die Drehzahl für den entsprechenden Ladestrom sehr wichtig,



      ja natürlich Wolfgang,

      aber die Drehzahl bewirkt vor allem dann eine höhere Betriebsspannung im Bordnetz, wenn diese ohne Betrieb der LiMa unter den Grenzwert zum Betrieb des Relais absinkt. (und die Scheinwerferglühmittel werden auch dann heller natürlich)

      Normalerweise muss das Bordnetz eben immer über dieser Grenzspannung liegen, auch ohne den akuten Zustrom von (er)neuer(ter) Energie.
      alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 333 333 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :)
    • Hi Tomy,
      diese Geschichte ist in der Wiki Lichtmaschine unter dem Punkt 2 "Abgabeleistung" ein wenig genauer beschrieben.
      Das hat Fridi sicher auch gemeint.
      Allem Anschein bekommt die LiMa nicht genügend Erregerstrom.
      Zu beachten ist sicher auch die Funktion des Zuheizers bei den jetzigen Temperaturen.

      Wolfgang
      1989-1998 270 000 km T2 MV / jetzt T4 ACV MV Classic
    • Hi,
      wenn die Lima nicht genügend Erregerstrom bekommt,sollte aber die Ladekontrollleuchte rot leuchten.
      Lies mal hier:kfz.josefscholz.de/Drehstrom-Lima.html
      Wie meinst du das mit dem Zuheizer?Wegen des Stromverbrauchs?
      Es wäre denkbar,daß die Batt nach dem Starten so leer ist,daß der Strom der ersten Motorumdrehungen direkt "weggezogen"(weißt was ich meine gell?)wird.
      Batterie ist halt nix anderes als ein Wassereimer.
      Murks
    • murks schrieb:

      Hi,
      wenn die Lima nicht genügend Erregerstrom bekommt,sollte aber die Ladekontrollleuchte rot leuchten.
      Lies mal hier:kfz.josefscholz.de/Drehstrom-Lima.html


      nicht unebdingt.
      Wenn die nämlich vor dem Starten gar nicht leuchtet, bekommt die LiMa überhaupt keinen Erregerstrom.
      alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 333 333 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :)
    • so, nun ist es geregelt, konnte aus mehreren Gründen nicht weiter daran bleiben. Die Lima ist ersetzt, u. nachdem ich den Verschleiß gesehen habe, war ich der Meinung das richtige getan zu haben. Spätestens beim nächstenTrip nach Norwegen (ca. 5 Tsd Km) hätte ich ein Problem bekommen. Das beschriebene Schalten des Relais rührte vom Nachglühen -Danke Fridi- Das sehr schwerfällige durchziehen beim Starten hatte aber noch ein anderes Problem. Das in einem anderen Beitrag.

      Danke für alle Beiträge
      1989-1998 270 000 km T2 MV / jetzt T4 ACV MV Classic
    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de