T4 - Motor läuft nach Motorwäsche nicht mehr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      T4 - Motor läuft nach Motorwäsche nicht mehr

      Hallo allerseits,

      ich habe nach der letzten Motorwäsche ein größeres Problem mit meinem T4(Bj95/AAC). Er ist nach der Wäsche noch ca 1km ganz normal gefahren und dann einfach ausgegangen.
      Nun ist es so, das bei eingeschalteter Zündung, das Relais der Benzinpumpe für einige Sekunden laut klackert, das Magnetventil und der Leerlaufstabilisator machen dasselbe und das er keinen Zündfunken mehr hat und somit auch startet. Die Widerstandswerte der Zündspule sind ok, Strom bekommt sie auch, aber keinen Zündimpuls vom Hallgeber. AM Hallgeber liegen auch nur noch 5-6Volt Spannung an. Bin momentan etwas ratlos. Relais 30 habe ich auch überprüft, sieht aus wie neu. Ich hoffe nicht das das Steuergerät hinüber ist, am Stecker befindet sich auch keinerlei Korrosion.

      Vielleicht weiß hier ja noch jemand Rat, vielen Dank schonmal.

      Gruß.
      Hallo

      Ich kann dir zwar nicht helfen, habe aber mal eine Frage an Dich.
      Wozu machst du die Motorwäsche(n) ?

      Unser Mechaniker hat mir gesagt, das man eine Motorwäsche nur im Notfall macht.
      Wenn es eben nicht anders geht und es sein muss.
      Probleme nach Motorwäsche seien nicht selten, sondern häufig.

      Meine Frau musste eine Motorwäsche machen, weil das der Schweizer TÜV-MFK (Motorfahrzeugkontrolle) verlangt hat.
      Ansonsten hat noch nie ein Fahrzeug in meinem/unserem Leben eine Motorwäsche bekommen.

      Wiki zum Hallgeber hast du gelesen ?
      t4-wiki.de/wiki/Geber_G40_(Hal…BCfung_und_St.C3.B6rungen
      Gruss...Dieter 2CB T82 2011 CAYD - LZY

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „transarena“ ()

      Ich vermute, dass es keinen direkten Zusammenhang zwischen der Motorwäsche und den Motorproblemen gibt, sondern dass ein anderes Teil zufällig den Geist aufgegeben hat.
      Ich tippe auf den Zünd-Anlass-Schalter am Zündschloss, denn über den läuft der gesamte Strom für all die angegebenen Dinge.
      Einfach mal die Spannung am Pluspol der Zündspule gegen Masse messen. Sie müsste bei eingeschalteter Zündung auf Höhe der Batteriespannung liegen (auch beim Startvorgang).
      Nicht kratzen, heizen ! :)
      Hallo Lemmy

      Hast du deinen Verteiler mal abgenommen und auf Feuchtigkeit geprüft?
      Nicht das du eines der dünnen Kabel beim Hallgeber bei der Motorwäsche zerschossen hast.
      Steuergerät glaube ich nicht.
      In 20 Jahren hat mein Bus noch keine Motorwäsche gesehen und hätte es auch bestimmt nicht nötig. ;)

      Gruß Winni
      Man darf ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln, ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)
      Hallo und Danke schonmal für die Hilfe.
      Also, die Motorwäsche war nötig, da der Motor irgendwo in der Nähe des Ölfilters eine Undichtigkeit hat, man aber wegen des bereits ausgetreten Öls nicht sehen konnte wo genau. Ausserdem sollte das Auto auch zum TÜV, aber der muss ja nun erstmal warten.

      Die Verteilerkappe und der Finger wurden komplett ausgetauscht, es war aber auch keine Feuchtigkeit im inneren.

      Ich denke auch nicht, dass der defekt zwingend etwas mit der Motorwäsche zu tun hat. Ich habe bisher nur die Spannung am Stecker der Zündspule gemessen, die lag bei 12V. Werde das nochmal nachmessen und auch den Anlasser betätigen.

      Ich tippe auch auf irgendetwas im Stromkreislauf, da am Hallgeberstecker bei eingeschalter Zündung ja auch nur 5-6V anstat über 10 anliegen und soviele Dinge auf einmal defekt zu sein scheinen.

      Danke schonmal :)
      Nabend,
      an einen Zufall, wie manche Teilnehmer schreiben, glaube ich nicht.
      Die Benziner sind schon recht empfindlich, was Feuchtigkeit angeht. Insbesondere bei den älteren
      Baujahren besitzen nun ja alle Steckverbinder auch nicht mehr die Dichtigkeit wie zur Auslieferung.

      Eigentlich kannst Du nur systematisch vorgehen, und gemäß der "B-Liste" jede Ursache ausschließen.
      Denke daran, dass auch gerne der komplette Motorkabelbaum "volllaufen" kann (sofern ich mich richtige erinnere),
      versuche mal über die Suchfunktion im Forum oder Google etwas zu finden.
      Es gibt wohl T4-Besitzer, die an der tiefsten Stelle in den Schlauch des Kabelbaums ein kleines Loch gestochen haben,
      damit eingedrungenes Wasser einfach wieder abläuft.
      (Natürlich würde das Wasser gar keinen Schaden anrichten/Probleme machen, wenn alle Isolierungen der Einzeladern intakt sind.)
      Mein Tipp wäre es die Verteilerkappe, Verteilerläufer und die Zündkabel zu kontrollieren/zu ersetzen.)

      Das Steuergerät geht nur sehr, sehr selten kaputt.
      (Wenn, geht meistens der interne Unterdrucksensor kaputt, und der ist austauschbar und damit das MSG reparabel.)

      Viel Erfolg

      Harald

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bulli_Gruen“ ()

      Hallo Lemmy ,
      Lass ihn stehen und trocknen , wenn du glück hast repariert sich manches von selbst , da du gefahren bist hast du Temperatur zum Wasser gebracht wo alles anfängt zu schwitzen, das war es dann ;( .
      Ich verfolge hier manche Themen wo Probleme behandelt werden , ist alles Super und auch die Hilfe , aber warum fragt niemand bevor er .....Endschuldige die Deutlichkeit '' Mistgebaut hat '' .
      Ich finde es nicht als Problematisch hier im Forum als Laie fragen zu stellen. :thumbup: Also bissl Mut ....sind alle sehr nett und Hilfsbereit.
      Michel
      Männer werden nicht älter , nur das Spielzeug wird Größer. Natürlich habe ich zugenommen - ich habe mal 3340 Gramm gewogen.
      Hallo,

      also das Auto steht schon seit 2 Wochen. Ich habe auch schon alle Stecker abgemacht und ihn so ein paar Tage stehen lassen, damit eventuelle Restfeuchtigkeit trocknen kann, leider hat dies nichts geholfen.

      Ach, bevor ich es vergesse, die Benzinpumpe funktioniert übrigends einwandfrei, wenn ich das Relais entferne und Dauerplus überbrücke. Dort liegen auch 12V an, den Schaltstrom des Relais habe ich noch nicht vermessen.
      Hi Lemmy

      Ich glaube nicht das es der ZAS ist, vermute der Hallgeber.
      Den kannst du aber prüfen.
      Ziehe den Stecker vom Hallgeber ab und an der Verteiler den Stecker kommend vom Zündtrafo.
      Der Stecker vom Hallgeber hat drei Kabel, das mittlere meistens zweifarbig einen Stecker einführen und das Gegenstück an Masse legen.
      Den Kabelstecker den du vom Verteiler abgezogen hast, auch gegen Masse und Zündung einschalten, wenn dann bei beiden Verbindungen ein Funken zur Masse überspringt ist dein Hallgeber in Ordnung.

      Es kann sein das du anschließend deinen Fehlerspeicher löschen muß, weil dort eine Fehlermeldung steht ( Unterbrechung Motorsteuergerät )

      Gruß Winni
      Man darf ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln, ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)
      Hallo,

      entschuldigt die späte Antwort, hatte viel mit der Arbeit um die Ohren. Also das Steuergerät ist schonmal hin, da ist so ziemlich alles verschmorrt drin. Weiß jemand wo man eines günstig herbekommen kann?

      Kann dieser Defekt durch fremdstarten und Einabu einer neuen Batterie auftreten?

      Möchte ungern ein neues einbauen, welches dann direkt die Grätsche macht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „LemmyT4“ ()

      XXXeiße ,
      Also durch einen Batteriewechsel normal nicht möglich , Fremdstart schon eher , wenn deine Batterie total am ende gewesen ist und du hättest die Ü-Brückungs-Batterie zufällig mal kurz einem Polwechsel ausgeliefert und dann gestartet hast , das heißt wenn deine total leer ist kannst du die zweite Batterie auch falsch gepolt an klemmen .....knistert nur bissl , sonst kann es mal schon einen richtigen Funken schmeißen. Grüße sind dann auch an der Lichtmaschine angekommen.....hoffe das es nicht noch mehr ist.
      Wichtig ist auch das du die Masseverbindungen Kontrollierst , Lima -Motor , Motor -Karosserie , also die etwas dickeren Kabel .
      Drücke dir mal die Daumen , beim Steuergerät kann ich dir nicht helfen , aber Garantie bekommst ja wie vielleicht bekannt nicht , und zurücknehmen tut es auch keiner mehr wenn du es selbst einmal eingebaut hast.
      Michel
      Männer werden nicht älter , nur das Spielzeug wird Größer. Natürlich habe ich zugenommen - ich habe mal 3340 Gramm gewogen.
      Hallo Lemmy

      Durch Starthilfe und neuer Batterie kannst du das Steuergerät nicht himmeln.
      Hast du die Abdeckung noch um das Steuergerät, wenn ja, dann schaue dir mal den Kabelbaum genau an.
      Vermute das entweder am Steuergerät oder im Kabelbaum Wasser eingetreten ist.

      Gruß Winni
      Man darf ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln, ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)
      Hallo,

      nee falsch gepolt war da beim fremd starten nichts, das letzte Mal fremd starten und der Einbau der neuen Batterie sind ja auch schon ein paar Wochen her.
      Der Stecker vom MSG war komplett trocken und es war auch keine Korossion vorhanden. Die Plastickabdeckung ist auch noch da oder hat das MSG auch einen Deckel?

      Werde mir wohl mal den Kabelbaum vorknöpfen und nach Feuchtigkei oder eventuell abisolierten Kabeln Ausschau halten.

      Danke, ich werd dann wieder berichten.
    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de