Problemem mit Spänen im Comman Rail System ohne Falschbetankung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Problemem mit Spänen im Comman Rail System ohne Falschbetankung

      Hallo Zusammen,

      ich bin auf der Suche nach ähnlich gelagerten Fällen.

      Wir verfügen über ein KFZ-Flotte von ca. 60 VW-T5 mit Baujahren 2011/2012/2013/2015.

      Wir haben nun 3 KFZ die alle das gleiche Schadensbild aufweisen. Späne im Tanksystem, wodurch die Einspritzdüsen verstopft und damit die Autos liegen geblieben sind. Der Diesel wurde mit einem Gutachten untersucht und ist einwandfrei. Die Tanksysteme wurden bisher nur im Rahmen dieses Schadens "geöffnet". Alle 3 KFZ wurden Mitte 2011 gefertigt und es liegen nur wenige KFZ zwischen den Produktionseinheiten. Die verwendete Pumpe ist jeweils eine Bosch-Pumpe.

      VW stellt sich extrem quer und bietet nur eine unzureichende Kulanzleistung an; zudem behandelt man uns als Bittsteller. So bindet man keine Kunden, sondern verliert sie. Unser betreuendes Autohaus hat leider keine Möglichkeiten, da alles über VW direkt läuft.

      Wenn daher dieses Problem - Zerspanung der Pumpe o.ä. (dumemrweise in Verbindung mit T5) - bekannt ist, bitte ich um eine kurze Info. Denn nur so habe ich eine Chance VW gegenüber.

      Meine Ausdrucksweise ist sicher sehr leienhaft aber ich bin kein KFZ-Mechaniker und kann daher das Problem nur grob schildern.

      Vielen Dank für Eure Unterstützung.

      KG
      Hi,

      also die Falschbetankung kann ausgeschlossen werden, da wir a) mit Tankkarten tanken und damit alles festgehalten wird und b) der Diesel untersucht worden ist. Eine Falschbetankung liegt somit nicht vor.

      VW weist uns permanent darauf hin, dass "dieses Phänomen mit diesem Autotyp (=T5) nicht bekannt sei". Klar ist das Internet voll mit Hinweisen - aber alle im PKW-Bereich. Ich bin daher auf der Suche nach ähnlichen Fällen, um VW klar zu machen, dass wir kein Einzelfall sind, wie man uns unterstellen will.

      Es ist auch eine Frage der Wahrscheinlichkeit, dass 3 KFZ die innerhalb eines Monats gebaut worden sind, die gleiche Pumpe vewrenden, mit unterschiedlichen Laufleistungen (11.000-90.000km) an unterschierdlichen Orten (und damit Tankstellen) das gleiche Schadensbild aufweisen. 2 von unseren T5 sind mitten im Verkehr liegen geblieben; den 3. haben wir still gelegt. VW hat bei den beiden liegegebliebenen KFZ festgestellt, dass Späne die Injektoren verstopfen und damit keine Kraftstoffzufuhr mehr. Beim 3. KFZ haben wir mit bloßem Auge die Späne im Diesel erkennen können.

      Kann bei der Produktion der Pumpe minimale Späne im System geblieben sein, die dann anschließend zur Zerspanung der Pumpe geführt haben? Gab es bei VW mal einen Herstellerwechsel für die Pumpen?

      Gleiches Problem

      Hi,

      bin gestern mit dem gleichen Problem auf der Autobahn liegen geblieben.

      Heute Check in der Fachwerkstatt, Hochdruckpumpe defekt, Späne im Kraftstoffsystem, Düsen defekt, Spritpumpe defekt, usw.
      Materialkosten ca. 5.300,- € zzgl. Lohnkosten. ;( ;( ;(

      Der Wagen ist Bj. ´11. 2012 und hat erst 67.400km gelaufen.
      Falsches betanken ist nicht der Grund, da nur ich mit dem Fahrzeug fahre.

      Mal sehen was VW sagt, Kulanzantrag durch die Fachwerkstatt an VW wurde schon abgelehnt 8| 8| 8|
      Hi (von einem ähnlich gelagerten Fall),
      mich hat's vor 2 Wochen auf der Autobahn erwischt.
      Plötzliche Meldung im Display "Motorstörung -> Werkstatt". X(
      Diagnose (nach Rücktransport durch den ADAC in meine Vertragswerkstatt): Späne in der Hochdruckpumpe.
      Diese scheinen jedoch direkt durch den Defekt der Pumpe entstanden / verursacht worden zu sein und sind dann durch System gewandert.
      2 Kulanzanfragen sind von VW abgelehnt worden! ;(
      Hallo ich habe dasselbe Problem!


      hier der Thread indem ich aktiv bin
      motor-talk.de/forum/dieselhoch…fen-t4225931.html?page=10

      arbeite nun auch mit einem Anwalt zusammen, bin dankbar über jede Info.
      hier mein Post:
      Hallo!



      Wie weiter oben beschrieben, bin ich auch von einer defekten Hochdruckpumpe betroffen.

      Ich habe nun einen Anwalt beauftragt. Ich möchte hierfür auch Informationen von weiteren Betroffenen sammeln (innerhalb einer Woche). Wer Informationen hat, z.B. Name der defekten Kraftstoffpumpe, Reparaturkosten, seriöse Quellen (ähnliche Fälle), Zeitungsartikel oder ähnliches… darf sich gerne per PN bei mir melden, werde nächste Woche dann alles gesammelt an den Anwalt weiterleiten. Erfolgsaussichten absolut ohne Gewähr!



      PS: Falls jemand so wie ich, auch vom Abgas-Skandal betroffen ist, darf dies auch angeben.



      Grüße David



      PPS: gebe auch gerne mein bisher gesammeltes Material weiter...
    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de