Quietschende Kühlerventilatoren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Quietschende Kühlerventilatoren

      Hallo zusammen,

      anfangs war es nur sporadisch, mittlerweile ist es fast permanent: Einer oder beide Lüfter quietschen unüberhörbar. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es die Lüfter sind. Falls diese nicht laufen, z.B. Climatronic auf "ECON", ist das Quietschen weg.
      Nachdem ich heute beim Freundlichen nachgefragt habe, was die Lüfter kosten sollen (ca. 700,-€!!!! für beide), ist die geplante Erneuerung erst einmal zurückgestellt. Ob da die MwSt nach dazukommt, wollte ich nicht mehr wissen.

      Da in der T4-Wiki nichts zur Störung "quietschende Lüfter" steht: Mit Öl oder Fett lässt sich hier nichts machen, oder doch? Die Lager der Lüfter sind vermutlich nicht nachschmierbar?

      Falls das Quietschen nur durch einen oder zwei neue Lüfter dauerhaft beseitigt werden kann: Hat jemand von Euch Erfahrungen mit (günstigeren) Alternativen aus dem Zubehörhandel?

      Caravelle TDI 111kW, langer Radstand, Motor AXG, Climatronic, EZ 05/2003

      Vielen Dank für Eure Antworten!

      Gruß, Clemens
      Nabend,
      kenne die Motorisierung und damit auch die Kühlerventilatoren nicht.
      Nur ein paar Gedanken bzw. Erfahrungen mit denen aus meinem AAC.
      (da aus dem Gedächtnis ohne Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit)
      - beim AAC ist das Gehäuse der Ventilatoren aus GFK-verstärktem Kunststoff, dieser verzieht sich im Laufe der Jahre/Jahrzehnte geringfügig.
      - dadurch Schleifen die Enden der Lüfterflügel am Gehäuse
      - durch Verdrehen/Vertausch von Teilen kann das Problem beseitigt werden
      - war bei mir eher ein Kratzen als ein Quitschen

      - die Lager kannst Du sicherlich provisorisch nachschmieren
      - dazu am besten Motorrad-Kettenspray verwenden (beim Austritt sehr dünnflüsige Emulsion, die dann kurze Zeit später sehr gut anhaftet)
      - Sprühröhrchen verwenden
      - bei geschlossenen Lagern ggfls. Dichtung des Lagers (Kunststoff) mit kleinem Bohrer anbohren
      - mit dieser Methode schon häufiger Lager gerettet, manchmal haben die Lager dann länger gehalten als der Rest ;)

      Viel Erfolg
      Harald
    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de