Beule im Dachholm

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Beule im Dachholm

      Guten Tag,

      habe heute einen Jahreswagen beim Händler abgeholt. Bei der Abholung hat der T 5 Multivan im Dachholm Bereich 4 Dellen. Jetzt habe ich unterschiedliche Meinungen gehört. Der eine sagt man kann es mit Smart-Repair machen. Der andere sagt man wird es ohne lackieren nicht wegbekommen und man würde das Zinktauchbad runterschleifen und es würde später evtl. Rostprobleme geben. Der Dritte sagte es wäre sehr schwierig am Dachholm Beulen rauszudrücken, weil da das Blech besondre versteift sei.

      Die Beulen ist in der Rundung Dach/Seitenteil.

      Der Händler spielt es sehr runter.

      Wer hat Erfahrung damit - was würdet Ihr machen ???
      Hallo Rolli!

      Also, ohne Bilder ist sowas ja immer ziemlich schwer zu bewerten. Wenn es leichte Dellen sind, ist das ja vor allem ein Schönheitsproblem. Dann kann der Wagen trotzdem prima sein, wenn einen der optische Mangel nicht stört und es bietet natürlich noch eine Gelegenheit zu einem Preisnachlass.
      Beim T5 / T6 kann ich es nicht sagen, aber beim T4 ist es eine einfache Blechlage, die sich auch ausbeulen lässt, wenn, ja, wenn man irgendwie von innen drankommt. Das Blech der Transporter ist meiner Erfahrung nach schon so stark, dass man mit Klebemethode, also Zuganker aufkleben und ziehen, nicht so recht voran kommt, vor allem nicht an so einem stark gewölbten Teil. Das müsste man anhand von Fotos mal direkt mit so einem Smart-Repair-Menschen klären. Von innen ist natürlich ein weiteres Blech verbaut, das mit dem Außenblech ein Kastenprofil bildet. Im T4 sind da alle paar Meter mal Durchbrüche für Leuchten etx. wo man ran käme und VIelleicht auch etwas zum Ausbeulen (aufblasbares Polster) reinschieben könnte bis zur Delle.
      Wenn die Dellen sehr stören, aber nicht statisch relevant sind (also da nicht gerade ein Baum draufgefallen ist), könnte man sie auch einfach Delle sein lassen und verspachteln/lackieren.

      Ich persönlich würde mir ein ansonsten gutes (vor allem technisch) Fahrzeug dadurch nicht vermiesen lassen. Ich weiß genau, bei der Behandlung des Wagens in meiner Familie (nicht zuletzt auch durch mich, um da Missverständnissen vorzubeugen ;) ) können sich die Dellen eigentlich nur vermehren. Und wenn erst mal eine ärgerliche Delle drin ist, passiert nach "Murphy´s law" meist so schnell auch nichts mehr. Aber das ist natürlich Ansichtssache.

      Gruß,
      Tiemo
      Ja, muss wohl. Bei mir hat der Händler dann mitgeteilt, dass er von den (kleinen) Beulen wusste, es aber bei einem Jahreswagen nicht angeben müsse. Ich hätte ja besser nachschauen können. Bei einer nachträglichnen Lackierung durch sein Haus käme er mir entgegen.

      Ich mache nix, da der Lack nicht beschädigt wurde, ärgerlich ist es aber allemal.


      Gruß


      HaPe
    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de