T4 Syncro Reserveradhalter auseinandernehmen (entrosten, etc...)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      T4 Syncro Reserveradhalter auseinandernehmen (entrosten, etc...)

      Hallo,

      Ich bin neu hier und habe mit der Sufu bereits nach eine Lösung gesucht. Wir haben tollen T4 Syncro (EZ 2002, 5 Zylinder Diesel, Differenzialsperre, Sth, etc...), dem der Rost am Reserveradhalter ziemlich zusetzt. Wir wollen verrosteten Teile sandstrahlen und pulverbeschichten. Vor allem das Teil an der Heckklappe sieht fürchterlich aus.

      Abschrauben war schon das erste Problem, weil zwei Schrauben fest waren.

      Wir wollen die beiden Scharniere ausbauen, weil die Teile, die an den Bus geschraubt werden, auch sandgestrahlt und neu beschichtet werden sollen.

      Frage 1: Sind die Bolzen von oben nach unten gesteckt? Helfen ein paar Hammerschläge auf den Durchschlag? Was tun, wenn sie durch Rost festsitzen?

      Es gibt etliche Gummipuffer, die mit ihren Verdickungen durch Löcher gesteckt wurden und ebenfalls entfernt werden sollen, aber so dass sie nachher wieder halten. Ersatzteile gibt es sicher keine mehr.

      Frage 2: Gibt es einen guten Tipp, wie man die Gummidinger ohne Beschädigung rausziehen kann?

      Für jeglichen Ratschlag wäre ich sehr dankbar, weil der Bus noch viele Jahre fahren soll.

      Viele Grüße und vielen Dank
      Hallo, vielen Dank, das hat geholfen.
      Nach Sandstrahlen und Neulackierung kommt der Zusammenbau.
      Konkrete Frage:
      In den Bohrungen des Trägers (für die Bolzen) steckte eine Art Metallgewebe an den Zylinderwänden. Diese Gewebe sind jetzt zerstört.
      Dienten die zur Schmierung? Wo kann man Ersatz bekommen? Ohne diese Gewebe rutschen die Bolzen einfach durch.

      Vielen Dank.
      Nochmals Hallo,

      war vorher in der VW-Werkstatt. Keiner hat solche Gewebe jemals gesehen.
      Wahrscheinlich dienen die zu einer Hülse geformten Gewebe zum Verengen der Bohrung, den die Bolzen haben ohne sie beträchtliches Spiel.

      Die Dicke des Gewebes ist 0,3 mm. Ich habe ein Bild eingefügt.
      Vielen Dank für jegliche Hilfe...
      Dateien
      • Bolzen_Gewebe.jpg

        (882,95 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de