Hilfe mein Riemen rutscht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Hilfe mein Riemen rutscht

      Moin.Nach Ölwechselservice incl.Filter-u.Keilriemenwechsel quitscht der Keilriemen.Nachbessern in der Werkstatt brachte nichts.Bereits zweimal dort gewesen.Beim zweiten Mal kam der Hinweis auf eine defekte Rolle???Was kann damit gemeint sein?Keilriemen ist von Conti mit Bemassung 13x1325.Da der Bulli Klimakompressor hat läuft er über Doppelriemenscheibe des Kompressors.Und der ist neu.
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Sam Dollar“ ()

      Hallo ,
      ​Wie sieht es aus mit der gesamten Flucht des Riemens aus ? Läuft die Lichtmaschine ( Riemenscheibe​ ) orthogonal ;) zum Riemen , mit Gewalt die Spannung zu erhöhen kann die Voraussetzung haben oder sein , das die Lima schief gedrückt wird und später die Lager vernichtet . Der Aufbau des Riemens sollte durch seine Form das quietschen verhindern. Ist er ruhig wenn die Klima aus ist ?
      Alles was du da dran sprühst oder schmierst hat nur kurze Hilfe von Dauer.
      Gruß Michel
      Männer werden nicht älter , nur das Spielzeug wird Größer. Natürlich habe ich zugenommen - ich habe mal 3340 Gramm gewogen.

      transarena schrieb:

      Hab keine Ahnung welcher vorher verbaut war.


      Das solltest du aber wissen...........steht auf dem alten Riemen drauf !
      Schon mit Talkumpuder probiert ?

      Hallo.Der vorherige wurde nach Riss in Kroatien gewechselt.Woher soll ich wissen welcher da verbaut wurde?
      Und jetzt im Nachhinein auf den draufschauen gehr schlecht,da dieser nach Wechsel in den Müll gewandert ist.Das Quitschen ist nur relativ kurz nach Kaltstart und endet meist nach 1-2km indem dann der Drehzahlmesser nach oben schnellt

      michael1960 schrieb:

      Hallo ,
      ​Wie sieht es aus mit der gesamten Flucht des Riemens aus ? Läuft die Lichtmaschine ( Riemenscheibe​ ) orthogonal ;) zum Riemen , mit Gewalt die Spannung zu erhöhen kann die Voraussetzung haben oder sein , das die Lima schief gedrückt wird und später die Lager vernichtet . Der Aufbau des Riemens sollte durch seine Form das quietschen verhindern. Ist er ruhig wenn die Klima aus ist ?
      Alles was du da dran sprühst oder schmierst hat nur kurze Hilfe von Dauer.
      Gruß Michel


      Hallo Michael!
      Es ist kein Unterschied,ob ich die Klima zuschalte oder nicht.Die Gräuschkulisse ändert sich nicht.
      Da der Tausch in Ungarn erfolgte,konnte ich nicht so gut verstehen wo das Problem liegt.Es wurde dort aber schon mal der Keilriemen gewechselt ohne dass er hinterher gequitscht hat.
      Das ist jetzt blöd , weil eine neue Kraftschluss Quelle das Geräusch auf jeden fall verändern sollte :dry: . Das nächste was mir einfällt , könnte sein das eine Riemenscheibe/ Rolle so weit eingelaufen ist das der Riemen nicht mehr konisch sondern als Auflage durch eine Gleichnamige rutscht . Dein Bus hat ja schon einiges geleistet und gesehen hab ich das schon mal in Natura .
      csm_Abb_27.1_7db0ce91e7.jpg
      ​Ein Optisches Beispiel , der neue Riemen könnte auch zu schmal sein ? Um einen Test zu machen das es der Riemen ist einen spritzer WD40 dran und er sollte für eine geringe Zeit still sein.
      Viel Glück beim weiter suchen.
      Michel
      Männer werden nicht älter , nur das Spielzeug wird Größer. Natürlich habe ich zugenommen - ich habe mal 3340 Gramm gewogen.
      Hallo Michael !
      Danke für deinen Thread.Ich glaube es liegt an was ganz anderem.Eben habe ich mir 'ne alte Rechnung von 2009 v .Kauf des Keilriemens gezogen.Dort sind zwei mit unterschiedlichen Längen aufgeführt!! Der Verkäufer meinte,einer würde schon passe.Aber beide sind kürzer und schmäler!!Einer hat 12,5x1125 der andere 12,5x1175.Dann steht darunter noch die Referenz 13x1125 bzw.13x1175.Kann es daher nicht sein,dass der mir jetzt verkaufte eimfach nur zu lang ist?
      MFG
      Sam
      Bin mir nicht sicher ob das beim AAB auch so aufgebaut ist, aber beim ACV/AXL hatte ich auch mal so ein Problem.
      Ich würde zunächst prüfen, ob der Riemen wirklich korrekt in einer Flucht läuft.
      Tut er das nicht, würde ich den Riemen nochmal runter machen und alle Rollen prüfen über die er läuft. Des weiteren könnte es auch an der Spanneinheit liegen.
      Diese ist bei der hinteren Rolle integriert, die an einem abgewinkelten Halter angeschraubt ist. Dieser abgewinkelte Halter geht durch eine Gummilagerung, die bei mir war ausgeschlagen war.
      Somit wurde der Riemen schon von vorn herein schräg geführt, was dann zum Pfeiffen führte.
      Vielleicht hilft das ein wenig weiter
      Grüße Rudi
      terraglobe.de Seikel-Syncro, AXL, TDI 75KW, 2002, 170TKM Aus Trapo mach Camper.
      Danke Rudi und allen die sich des Problems angenommen haben.
      Ich habe jetzt erstmal den oben abgebildeten Ersatz-riemen mit der 132,5er Länge zurückgegeben.
      Dafür habe ich mir zwei Neue, die kürzer sind gekauft.Einer mit 117,5 wurde ja wie beschrieben schon mal erfolgreich verbaut.Der andere ist 127,5cm lang.
      Am Wochenende mach ich mich dann dran,einen von den Neuen kürzeren aufzuziehen.
      Dabei prüfe ich dann die Rollen und Spannvorrichtung mit.
      Ihr dürft also mit mir gespannt sein und der kürzere Keilriemen hoffentlich dann auch- ohne Quitschgeräusche!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Sam Dollar“ ()

      Hej Sam,

      der Unterschied von mehr 15 cm vom kürzesten zum längsten ist doch so enorm, dass das nicht möglich sein kann.
      Bei den 5 cm zwischen den beiden längeren ists auch schon erheblich.
      alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 333 333 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :)
    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de