ACV Partikelfilter nachrüsten Chiptuning Gutachten gesucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      ACV Partikelfilter nachrüsten Chiptuning Gutachten gesucht

      Hallo,

      ich habe den Carthago-T4 meiner Schwiegereltern in Pflege. Es ist einiges dran zu tun. Unter anderem hat sie eine Umweltzone ereilt. Partikelfilter ist ja im Prinzip kein Problem beim ACV Tdi, wäre da nicht der verbaute Oettinger Chip.

      Hat jemand dieses Problem schon mal gelöst? 1.000€ ausgeben und hoffen, dass die Zulassungsstelle nicht genau guckt erscheint riskant.

      ich habe ein Schreiben von Oettinger, dass er auch mit Chip die Grenzwerte einhält. Vielleicht trägt mir ein TÜV damit den DPF mitEinzelabnahme ein. Falls ja: welchen DPF nehme ich am besten? Kann mir jemand einen Scan seines FZ Schein mit eigetragenem DPF zur Verfügung stellen?

      Grüße und Dank
      Servus Kai,

      da seh ich leider schwarz. Bei mir beim TÜV folgendes:
      - Chip mit ABE an sich ok
      - DPF mit ABE an sich ok
      Aber Chip-ABE gültig nur in Verbindung mit original Motor- und Abgasanlage.
      DPF-ABE nur gültig in Verbindung mit Originalmotor und -motorsteuerung.
      Also entweder auf eines von beiden verzichten (zumindest für die Dauer der Prüfung), oder auf einen extrem kulanten TÜV-Prüfer hoffen.

      Viel Glück
      allwoyacks
      Nach 10 Jahren AAB nun seit 2010 ACV
      Hallo,

      wir sind mit der Kombination von Partikelfilter und Oettinger-Chip schon große Schritte weitergekommen. Der verbaute Chip wurde ausgetragen, der Partikelfilter eingetragen, eine grüne Plakette erteilt. Der TÜV
      würde uns den Chip sogar wieder eintragen, obwohl der Partikelfilter verbaut ist. Wir haben auch ein Gutachten für den Chip AZV-T 2500 TDI.

      Dummerweise stehen in dem Gutachten Gewichtsgrenzen drin (2.300 kg leer, > 2.800 kg ZGG). Diese Kriterien hat der Bus nicht erfüllt, als der Chip ursprünglich eingetragen wurde. Es muss also noch ein weiteres Gutachten geben. Leider kann ich auch nicht das ZGG wieder über 2.800 KG anheben, weil sonst wieder nur eine gelbe Plakette möglich wäre.

      Hat jemand vielleicht ein Gutachten für den Oettinger-Chip ACV 2500 TDI, welches keine Gewichtsbeschränkungen enthält oder den Chip auch mit unter 2.800 KG eintragungsfähig macht? Technische Gründe wird es ja wohl kaum
      geben. Es wäre uns sehr nützlich.

      Gerne auch Mail an Kai (@) riedelimnetz.de. Vielen Dank für Eure Unterstützung.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Kai R.“ ()

      Wenn du dich so gern rechtskonform fahren willst, dann erlischt nach meinem Verständnis die Betriebserlaubnis für den Bus mit eingebautem DPF wenn du das Chiptuning verbaust. Das betrifft dann den öffentlichen Straßenraum und die Versicherung.

      Irgendwelche Schreiben von Öttinger nutzen dir dabei ja gar nichts, da der DPF Hersteller sein Bauteil für den leistungsgesteigerten Motor zertifiziert haben muss.
    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de