00550-Spritzbeginnregelung 17-00-Regleldifferenz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      00550-Spritzbeginnregelung 17-00-Regleldifferenz

      Hallo Zusammen,

      Habe seit Einbruch des Winters folgendes Problem bei meinem T4 (ACV - 5 Zyl. TDI 2.5 l - 75KW, bj 96)
      im 4 und 5 Gang ab so ca. 2500U/min kommt es zu einem Leistungseinbruch (schätze mal Notlaufprogramm).
      Im Fehlerspeicher steht: 00550-Spritzbeginnregelung 17-00-Regleldifferenz

      Wenn ich den Fehler lösche und im 1, 2, 3 Gang fahre erscheidn der Fehler nicht, erst wieder ab dem 4 bzw. 5 Gang.

      an was könnte dies liegen? Zahnriemen wurde letzten frühling getauscht und den ganzen Sommer hatte ich dieses Problem nich
      Kann das wirklich an den Minusgraden liegen?

      Kann mir jemand helfen wo ich zum suchen beginnen soll?

      Danke
      daxl
      Hi,

      die Meldung habe ich auch schon mal gehabt. War echt nicht leicht diesen Fehler zu beseitigen.
      Ich habe diverse Messfahren gemacht bei denen die Ist Menge sehr start von der Soll Fördermenge abgewichen ist. Nach dem ich dann den Nadelhubsensor und das N107 (glaube ich) ohne erfolg getauscht habe wurde die ESP gewechselt. Diese hat dann schlussendlich den Fehler beseitigt. Vermutlich war bei mir der Mengensteller nicht i.O.
      Aber bitte tausch jetzt nicht direkt deine ESP. Erst mal Messfahren machen. Hast du VCDS ?
      guten Morgen,

      Danke für die Antworten.

      ESP_Riemen wurde mitgemacht soweit ich mich noch errinnern kann, schaut auch noch gut aus laut Mechaniker meines Vertrauns.

      Messfahrten habe ich gestern gemacht.
      Leider kenne ich mich nicht recht gut mit dem VCDS aus.
      Soweit ich das beurteilen kann stimmen die einspritzzeiten nicht. IST und SOLL passte garnicht zusammen (IST 1,8v OT, SOLL 0,8v OT bei Standgas).
      Wärend der Fahrt sind die Werte dann niedrieger als der SOLL.
      ??
      komisch finde ich das in den unteren Gängen nichts bemerkbar ist?
      Sind es jetzt eher Ruckler oder fällt einfach die Leistung ab einem Lastmoment (eher im höheren Gang, aber nicht wirklich fest bei einer Drehzahl je nach Beladung oder Autobahnsteigung) und pendelt sich dann auf einer niedrigeren Stufe ein?

      Wann wurde der Dieselfilter zuletzt gemacht? Wenn es ein Sommer/Winter Problem sein sollte könnte auch da ein Problem mit Feuchtigkeit oder mangelndem Durchfluss sein.
      Es fühlt sich an als ob wenn man gas gibt eher bremmst als beschleunigt. Bergauf ist es immer bei 80km/h im 4 Gang und man schaft dann auch nicht mehr, im 5ten gehts dann bis 100Km/h --> Bergab gehts dann schon etwas schneller.
      Was mir noch aufgefallen ist: Kurz vom Gas und dann wieder reinlatschen --> Bus beschleunig wieder etwas besser.

      Dieselfilter habe ich diese Woche gewechselt.

      Kann der Luftfilter auch eine Rolle spielen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „daxlberger“ ()

      Also, mit dem Thema ESP kenne ich mich nicht aus. Aber vielleicht hast du auch kombinierte Probleme?

      Luftfilter sollte natürlich Luft durchlassen. Ich glaube aber nicht, dass sich der Atemmangel von dort so äußert. Es sei denn der wäre noch nie gewechselt worden... eher hättest du da mit Rußen und allgemeinem Leistungsmangel zu kämpfen.

      Unterdrucksystem defekt: Wenn der Motor auf der AB in den Notlauf geht und du nur noch 80 fahren kannst:
      - wenn du relativ allein bist und niemanden gefährdest
      - und das Lenkrad nicht bewegst wegen des Lenkradschlosses
      - dann kannst du auch mal auskuppeln und den Motor ausmachen
      - dann gleich wieder ausgekuppelt starten und dann im gleichen Gang beschleunigen

      Geht er dann über die z.B. 80 spürbar hinaus um dann kurz darauf wieder abzufallen, dann würde ich eher ein Problem in den Unterdruckschläuchen vermuten. D.h. Diesel wird eigentlich genug gefördert, deshalb geht der Motor nach dem Reset durch Neustart wieder kurz in den höheren Leistungsbereich, bevor ihn die Motorsteuerung wegen einer Fehlregelung wieder in den Notlauf bringt.

      Wenn es so wäre könnte man als preiswerte Maßnahme erstmal alle Unterdruckschläuche der Reihe nach Stück für Stück (damit man nichts vertauscht) erneuern.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „RalphCC2“ ()

      Ok, danke.
      Das werde ich nächste Woche mal testen und die Unterdruckschläuche kontrollieren bzw ersetzen.

      vlt. blöde Frage aber sollte wenn der Unterdruck nicht "stimmt" dieser auch auswirkung auf die niedrigeren gänge haben?
      Im dritten z.B kann ich ja schön rausdrehen ohene das ein Fehler eingetragen wird?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „daxlberger“ ()

      Die Durchmesser sind unterschiedlich. Benutze mal die Suche, ich glaube Transarena hatte mal die verschiedenen Durchmesser gepostet.

      Ich habe dann gewebeverstärkte Kraftstoffschläuche genommen, die aber schwer auf die Anschlussnippel gehen. Andere nehmen dehnbarere Silikonschläuche in der jeweiligen Lieblingsfarbe. Wenn man die alten Schläuche abzieht, muss man aufpassen nichts abzubrechen, ggf. anschneiden.
      Hallo,

      Bin das Wochenende mal so ca. 600km gefahren (nicht unbedingt mit gutem Gewissen, ging jedoch leider nicht anders)
      Anfangs trat das Problem noch auf doch nach einigen km hat er sich dann gefangen und der Leistungsverlust war weg.

      Könnte das wirklich dranliegen das ich in letzter zeit, eben seit Wintereinbruch, immer nur Kurzstrecke gefahren bin (Arbeit und wieder Heim ca 5km)??
      kommt mir irgendwie komisch vor. Läuft bis jetzt wieder ganz normal.

      Werde trotzdem die Unterdruckschläuche wechseln, da diese nicht mehr so fein aussehn.
      Und die oben von Camper2.5 gennanten Werte überprüfen.
      Hallöchen,

      Unterdruckschläuche sind getauscht, Dieselfilter neu, Luftfilter neu, DPF hab ich keinen.
      Trotzdem das selbe Problem wie zuvor.
      Bin etwas ratlos.

      Mir ist jetzt noch aufgefallen das der Verbrauch ziemlich hoch ist, musste auf 800km 2 mal volltanken (eigl. doppelter Verbrauch)??
      Kann das irgendwie mit dem KAT zusammenhängen?? Wenn der verlegt ist oder kann man das ausschließen?

      Hab jetzt schon in anderen Threads gelesen jedoch passt da meine Fehlermeldung nicht so dazu.

      daxlberger schrieb:


      Welche Werte sind hier wichtig?
      Den Wert zum einstellen finde ich in den Grundeinstellungen, soweit ich gelesen habe? ODER??
      Soll glaub ich bei 52 liegen bei einer gewissen temp??


      Ja, Wert 2 und Wert 9.
      ( edit: aus T4WIKI) - bitte immer Hinweis auf Ursprung geben bei Zitaten; Fridi
      Gruß Rainer
      Du weißt nicht, was du gesagt hast, bevor du nicht gehört hast, was der Andere verstanden hat!
    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de