Probleme Schaltung 1,2,3 Gang - Getriebe vom ABL - Hilfe bei Diagnose

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Probleme Schaltung 1,2,3 Gang - Getriebe vom ABL - Hilfe bei Diagnose

      (hatte das schon im T4-Forum gepostet aber keine Antwort. wenn ich richtig verstanden habe ist die VWBUSWELT ja auch der Nachfolger des T4 Forums irgendwie?)

      Bisher angelesen: Gestänge gibts eigentllich kaum was zum einstellen, Kugeln/Kopf sin öfters mal ausgeschlagen.

      Mein Problem: Beim Hochschalten gehen alle Gänge ganz normal rein. Beim
      runterschalten vom 4. in den 3. krieg ich den 3. nicht rein. Egal ob ich
      Drehzahl hoch/niedrig, mit/ohne Zwischengas, oder mehrmals kupple. Er
      geht nur rein wenn ich ein bisschen in Richtung 2 rumrühre und drücke
      und dann zurück Richtung 3. Das geht fast immer. Im 2. Gang ein ähnliches Spiel nur funtioniert es eher selten. Der 1. geht erst kurz vor stehend wieder rein.

      Ich würde ja (leider) eher an Synchronringe ansatt Kugeln/Einstellung denken... ? Aber mich wundert hald dass nix kratzt oder schabt. (je nach dem kratzt/schabt es bei komischen Schaltmanövern schon manchmal)

      Im Stand lassen ist es glaub ich das selbe Spiel.

      Wenn es doch die Synchronringe sein sollten, gibt es bestimmtes Getriebeöl oder Additiv was es wieder etwas verbessert?

      So dann Danke und Grüße

      Sebi

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „seppo85“ ()

      hast du die Kugeln und die seitliche Befestigung am Getriebe nachgesehen, oder denkst du nur es könne nicht sein?

      Wenn du geguckt hast, frag wieder.

      Das T4-Forum und das t4forum sind zwei verschiedene Baustellen.

      Das T4-Forum (Das Gelbe) ist noch immer Teil der VWBuswelt.
      Du kannst auch heute noch gelb einstellen:
      unten rechts auf der Seite "Stil ändern" wählen, dann findest du VWBuswelt Yellow.
      EInmal einstellen; fertig.
      alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 333 333 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :)
      Ok, ich denke das ist eindeutig ;)

      habe den T4 erst gekauft und es ist ein 1Z Motor verbaut. Getriebekennbuchstabe konnte ich nocht nicht finden. Ich denek aber es ist noch das Originalgetriebe vom ABL. ODer sieht das hier nach Golf/Passat aus?
      DIe Kugel kann ich nämlich finden. Aber das Gummilager in diesem Messingfarbenen Block nicht.


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „seppo85“ ()

      also ein Golf oer Passat Getriebe passt defintiv mnicht in einen T4.

      Aber auf deinem Bild sehe ich keine Kugel und es sieht so aus, als ob die Stange dort blind endet.

      Ist das so?
      alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 333 333 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :)
      jop die Kugel fehlt, das meinte ich mit eindeutig ;)

      Es müsste ein 02B Getriebe sein. Hier auf dem Bild aus dem Wiki ist der Originazustand oder? Würde heißen, dieser Winkel bei mir wurde evtl nachträglich angebracht und das Gummi in dem Gehäuse als einfacher Kugelersatz?

      Ich mach das Gummi raus und ne Neue Kugel drauf und fertich oder?
      so Kugel erneuert aber das Problem ist noch genau wie vorher :(



      Hab nochmal genau "beoachtet". Also wenn ich langsam genug bin gehen die Gänge einigermaßen (trotzdem eher schlecht) rein. Hab nicht auf den Tacho geschaut. Aber der 3. geht einigermaßen rein (ohne rumzurühren) wenn ich so ca. 15km/h fahre. Der 2. wenn ich langsamer bin und der 1. wenn ich noch langsamer bin.

      Als ich den jetzt neuen/in Fahrtrichtung linken teil abgeschraubt hatte, konnte ich den rechten Teil einfach rausziehen und wieder reinstecken, also die Gummi/Plastikbuchse in der die Metallstange mit Kugel steckt. Ist das normal? Kann es auch daran liegen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „seppo85“ ()

      Hallo Seppo!

      Deine neue Beschreibung klingt leider so, dass es nun nicht mehr am Gestänge liegen kann, das scheint nun in Ordnung.
      Bleiben die Synchronringe und/oder ungeeignetes Getriebeöl als Ursache oder eine Kupplung, die nicht einwandfrei trennt. Letzteres kannst du bei einem aufgebockten Vorderrad testen: Es muss jemand im Bus sitzen und bei eingelegtem 1. Gang die Kupplung ganz durchtreten. Nun darf das angehobene Rad durchaus in Rotation kommen, muss sich aber leicht mit der Hand anhalten lassen, sonst trennt die Kupplung nicht richtig.
      Falls die Kupplung in Ordnung ist, mit dem Getriebeöl weiter machen. Das alte Öl ablassen und durch ein geeignetes neues ersetzen. Guckst mal ins T4-Wiki (t4-wiki.de/wiki/Getriebe%C3%B6l), das dort angegebene TAF-X habe ich auch drin und bin sehr zufrieden mit der Schaltbarkeit.
      Wenn das auch nichts bringt, tja, dann muss wohl eine Überholung vorgenommen werden.

      Gruß,
      Tiemo
      Die Kugel wird docvh mit einem Splint auf der Metallstange gesichert.

      Wenn die Stange so rausgeht fehlt dieser Splint.
      alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 333 333 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :)
      @Fridi, das was rausrutscht ist auf der Beifahrerseite "Gegenlager mit Buchse" . Da kommt die Stange (ich glaube mit Kugel habs aber nicht richtig gesehen) und Hülse aus dem Runden Loch. Also das bus-scheune.de/images/product_images/popup_images/1481_0.jpg rutsch zuammen mit dem bus-scheune.de/VW-Bus-T4-Ersat…uer-Schalthebel::857.html. Einfach raus wenn ich die Fahrerseite/Kugelführung abschraube. Vlt. wurde mal der hintere "Flansch" abgeschnitten damit der Einbau besser geht oder so.

      ja der WInkel ist Gebastel. War schon beim Kauf so und hab ich aber irgendwo so schonmal gesehen. Ich bau den morgen mal weg. Und schau die Beifahrerseite genauer an. Man kommt hald so schlecht hin bei mir, und ich dachte wenn Kugel wieder drann dann passt das.

      Wenns nix bringt versuch ichs mal mit neuem TAF-X bzw. jetzt Syntrans.

      (Gibts eigentlich auch Getriebeölverdicker? Wei bei dickerem Öl sollen die Synchronringe ja besser/mehr mitlaufen - vlt bringt das was. Oder Liqui Moly Getriebeöladditiv. Aber die Wundermittel kommen erst nach dem Ölwechsel.)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „seppo85“ ()

      Hej Seppo,

      ehrlich gesagt verstehe ich deine kryptischen Kurzbeschreibungen nicht genau......

      solange irgenwo was rausrutscht brauchst du am Getriebe selbst jedenfalls nix machen.
      alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 333 333 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :)
      Hallo Seppo,
      und wie wäre es, die runde "Buchse" gegenüber der Kugel (Busscheune erster Link etwas weiter oben) zu tauschen, eventuell ist die ja auch "geweitet" und entlässt daher das Gestänge in die Gegenrichtung?
      Gruß
      TobiasABL
      Multivan I ACV Typ: 7DCMK2 Modelljahr 1999 Produktionsdatum 09.09.1998

      TobiasABL schrieb:

      Hallo Seppo,
      und wie wäre es, die runde "Buchse" gegenüber der Kugel (Busscheune erster Link etwas weiter oben) zu tauschen, eventuell ist die ja auch "geweitet" und entlässt daher das Gestänge in die Gegenrichtung?
      Gruß
      TobiasABL


      ich war natürlich davon ausgegangen jeweils das ganze System auszutauschen.

      Alles zusammen kostet ja auch unter 10 €, wenn sie nicht massiv erhöht haben.
      alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 333 333 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :)
      Ich sehe gerade auf der verlinkten Seite von transarena, das auch in der Buchse auf der Gegenseite eine Kugel sitzt. Diese wird mit einem Splint gesichert (Nummern 42 und 43). Ich vermute, das hier die Sicherung gegen Verschieben sitzt. Also weg mit dem Blechwinkel auf der gegenseite und die Buchse neu machen, damit sie di Kugel hält. Wenn diese Kugel fehlen sollte, natürlich ersetzen.
      Gruß
      TobiasABL
      Multivan I ACV Typ: 7DCMK2 Modelljahr 1999 Produktionsdatum 09.09.1998
      so hab jetzt auch die andere Seite auf Vordermann gebracht. Bzw eine neue Buchse eingebaut. Die Kugel war noch ok. Die Kugel ist bei mir aber nicht mit einem Splint gesichert. Kann das sein dass das nur bei den älteren so war ? Im T4 Wiki steht auch das bis modeljahr97? eine etwas andere Lochgröße haben.

      Schaltprobleme haben sich aber leider um 0% verbessert.


      Die 2 Kugeln und die rechte Buchse kosten bei VW aktuell übrigens zusammen ca. 12€
    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de