Eure Meinung zu diesem California?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Hallo Rainer,
      hast Du gelesen - weiter oben- dass ich geschrieben hatte, dass es ja auch ein Rentnerfahrzeug sein kann und ein km-Stand von plus-minus 50000 locker drin sein kann.
      Mich würde viel mehr interessieren, ob du als Kenner mehr zu den 5000 von Transarena tendierst, oder doch höher gehst, wie ich. Knackpunkt bei der ganzen Geschichte ist ja wohl die fehlende Küche.
      Hallo Cookie,
      zum Preis kann und will nicht viel sagen. Die Preise in Österreich sind nochmal völlig anders als bei uns. Auch Einschränkungen bezüglich Abgasnorm haben dort andere Relevanz.
      Letzten Endes sind für den Motortyp, wenn er gut behandelt und gepflegt wurde, die 400.000 genause unproblematisch wie 180.000. Oder der Motor wurde verheizt und ist mit 180.000 am Ende. Sowas kann man nur durch Besichtigung und Probefahrt rausfinden. Das Gleiche gilt natürlich für den Gesamtzustand.
      Allerdings wiegt für mich der Cali ohne das "Hauptelement" Küche schon sehr schwer. Warum sollte das jemand ausbauen?? Und den Schrank und die Installation aber drin lassen? Das macht für mich gar keinen Sinn. Und selbst wer so etwas ausbaut, der hebt es doch zumindest auf, für einen späteren möglichen Verkauf!
      Also in DIESEM Zustand würde ICH auf jeden Fall DEUTLICH unter Marktwert für vergleichbare vollwertige Fahrzeuge zahlen wollen. Sowas wieder nachzurüsten ist erfahrungsgemäß eben nicht "plug and play" mit dem kleinen Taschengeld erledigt. In diesem Punkt simme ich dir voll und ganz zu!!

      Gruß Rainer
      Du weißt nicht, was du gesagt hast, bevor du nicht gehört hast, was der Andere verstanden hat!
      Rentner hin und Fahrleistung pro Jahr her , Baujahr und Teil - Entsorgte Innen Ausstattung .... Leute ! ;( 15 Tausend Euros , So langsam muss man auch mal auf dem Teppich bleiben.
      Mal ehrlich ..... mein Multivan ist unverkäuflich geworden ? ! Oder zahlt jemand einen Porsche Preis ....
      Ich würde niemals den Kaufpreis als OK halten und beziffern .
      Michel
      Männer werden nicht älter , nur das Spielzeug wird Größer. Natürlich habe ich zugenommen - ich habe mal 3340 Gramm gewogen.
      Ich habe schon mal an anderer Stelle gesagt, daß meiner Meinung nach die Calis insgesamt überbewertet sind. Ein Cali in gutem Zustand hat zur Zeit einen Marktwert von 13-15 TE. Da kann man locker auch eine gute Caravelle kaufen und das restliche Geld in einen guten individuellen Ausbau stecken. Kommt finanziell aufs gleiche raus.

      Ich meine aber, daß Calis im 5000-Euro-Bereich schon mit einem Rad in der Presse stehen. Ich habe gestern mal bei Mobile.de reingeschaut, da fühle ich mich in meiner Meinung bestätigt.

      Es muss doch irgendwie möglich sein, eine Spüle/Kocher aufzutreiben? Bei den Ludolfs?

      P. S. Laut verschiedenen Portalen wie z.B. wirkaufendeinauto ist mein Jeep zur Zeit 70,-- Euro wert. ???
      In diesem Sinne bitte ich darum, solche Vermutungen zur Tachomanipulation etwas vorsichtiger zu formulieren. Es sollte auch hier die Unschuldsvermutung gelten!!

      Kalar gilt die.

      Wenn mir aber jemand ein 24 Jahre altes Wohnmobil mit 180000Km anbietet, dann müssen die lückenlos belegbar sein.
      Ansonsten glaube ich sie nicht.
      Aber Wunder soll es ja immer wieder geben ;)
      Gruss...Dieter 2CB T82 2011 CAYD - LZY

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „transarena“ ()

      Eure Meinung zu diesem California?

      Wenn ein Fahrzeug mehrere Vorbesitzer hatte, müsste ja jeder der Besitzer so wenig gefahren sein.
      Das ist ja völlig unwahrscheinlich.

      Und auf meine wichtigen und richtigen Fragen gibt es ja auch noch keine Antwort.

      1) Kaufe ich ein Auto von Privat und aus zweiter Hand, dann frage ich den Besitzer natürlich nach seinem Kaufvertrag von seinem Kauf. Darin stehen die Km und der Erstbesitzer. Hat er diesen Vertrag nicht, dann Tschüss

      2) Ein guter Grund warum Spüle und Kocher fehlen? (und Ersatz wäre mit Sicherheit schwer zu bekommen. Auf Campingplätzen werden sogar schon die Tische geklaut und die gibt es nicht mehr. )

      3) Ist das Cali Typenschild vorhanden oder ist das irgendein umgebauter Trapo?


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
      Hallo,
      habe alle eure Einträge mitgelesen und möchte nochmal auf die Ausgangsfrage zurückkommen, wieviel ich für dieses Fahrzeug bezahlen würde: keinen Cent !
      Ein höher gelegter Syncro ohne Camping-Ausstattung klingt nicht nach Wohnmobil, sondern nach Off-Road-Fahrzeug für Islands Vulkanfelder.
      Da sind nach wie vor zu viele Fragen offen und es gibt fairere Angebote.
      Gruß, Stefan. VW T4 California Exclusive 2,5 TDI, Bj. 2000, 134.800 km
      Also Leute, Ihr seid alle so streng! Ich bin eher gutgläubig. Ich kann mich durchaus mit der Theorie vom defekten Kombiinstrument anfreunden, weil das KI in unserem 3erGolf kommt aus der gleichen Fabrik wie die GEZE-Schibindungen (mal geze, mal geze nicht). Ausserdem finde ich einen hochbeinigen Syncro geiler als einen Normalo-Cali. Denkt auch mal daran, dass der Verkäufer technisch 100% zugesagt hat. Die verdammte Spüle muss ja noch irgendwo sein. Andererseits ist das Alleinstellungsmerkmal der Werstfalia-Ausstattung ja nicht die Spüle. Da muss es doch die Möglichkeit geben, eine Spül-Koch-Kombi von einem Wohnwagenbauer wie z. B. Wanner reinzufrickeln. Dafür natürlich Preisnachlass.

      Schade, dass es keine Fotos gibt.
      hab nicht alles genau gelesen. aber wo soll der denn stehen? In Österreich wird das mit dem Pickerl und den Kilometern etwas besser dokumentiert als bei uns.
      Ohne vor Ort anschauen geht nix.
      Ich bin mit meinem T3 in den Letzten 11 Jahren keine 35.000km gefahren. Also man kann auch wenig km abspulen ;)
      Finde es ja nach wie vor befremdlich, dass Spüle und Kocher fehlen. Was ist mit dem Kühlschrank, vorhanden und funktioniert?

      Da solche originalen Teile praktisch kaum noch zu bekommen sind, gibt es vielleicht hier Alternativen. Keine Ahnung ob die wirklich passen. Wie gesagt haben in D der TÜV und die GAS-Abnahme auch noch ein Wörtchen mitzureden. z.B. müssen Kocher im Innenbereich selbst abschaltend sein. Wird in Ö vielleicht ähnlich streng sein.
      vwheritage.com/camping-and-lei…s-&-ovens#page=5&top=270&
      Grüss euch

      Bin aus Österreich (Graz) und habe selbst so einen alten California (Bj.92 mit 186000km).
      In dem Bus fehlt nicht die Küche selbst sondern nur die Abwascheinheit mit dem Kocher. Nur weil dieses Teil fehlt wird man nicht gleich ein paar Tausender Preisnachlass bekommen :whistling:
      Ich selbst habe so ein Teil vor 2 Jahren mal verschenkt. Gebraucht werden diese um die 200 Euro gehandelt und ist manchmal mit etwas Gedult gar nicht so schwer zu bekommen.
      Interessant ist auch das manche für einen Cali keinen Cent bezahlen würden, die wissen wahrscheinlich nicht was man alleine an Teilen von so einem alten Cali rausholen kann ;)
      In Österreich werden sehr wenige Calis angeboten, das ist das Problem. Allerdings, wenn man den deutschen Markt beobachtet kosten die alten Calis auch gerne mal weit über 10000Euro, ohne Synchro.Für mich zählt der Zustand bei so einem Alter und nicht das Baujahr.Die Westfalia Teile sind auch bei den jüngeren T4 (bis auf ein paar Einzelteile) nicht mehr zu bekommen.Wenns nur nach dem Alter geht dann dürfte niemand einen T3 oder gar T2 kaufen. :sleeping:

      Obwohl ich die Preise in Österreich kenne würde ich persönlich auch keine 15000 Euro bezahlen:
      Für mich persönlich ist Synchro wertlos weil ich es einfach nicht brauche.
      12-13000 Euro wird er auf jeden Fall bekommen wenn Rost sich in Grenzen hält und der Gesamtzustand technisch und optisch ok ist.

      Schön, wenn diskutiert wird, ob die 180000km stimmen oder nicht ohne das Fahrzeug jemals gesehen zu haben. Wer von euch fährt den noch brav zu VW zum Service damit der nächste Besitzer ein voll gestempeltes Serviceheft zu eurem alten T4 mitbekommt? Wahrscheinlich die wenigsten.

      Ich nehme an das sich der Threadstarter sich schon im Vorfeld mit den Preisen in Österreich auseinandergesetzt hat ansonsten wäre der Cali alleine schon von Daten her völlig uninteressant.
      Einen Cali als Synchro der ok ist bekommt man eben nicht für 5000Euro, heute nicht und auch in einigen Jahren nicht.

      Lg.Werner
      Hallo Werner,
      ich bin echt froh, daß wenigstens einer meiner Meinung ist. Ich teile deine Einschätzung in den meisten Punkten.

      Seit ich einmal im Winter mit dem T4 quer durch eine S-Kurve geschossen bin, bin ich doch froh, daß ich in der Schmuddeljahreszeit, und die dauert hier bei uns gefühlte 8 Monate,
      noch den Jeep mit Allrad habe. Deshalb bin ich immer für Syncro.

      Natürlich ist 15.000 immer die Verhandlungsbasis, davon geht schon noch was ab.
      So Leute,
      Hallo, ich melde mich auch zu Wort. Den Preis finde ich etwas überzogen.
      Mal ein kleines Beispiel:
      Ich habe mir letzte Woche einen T4 Carthago Malibu zugelegt.
      Baujahr 02/2002, 102 PS, 2,5 TDI. Sehr saubere und perfekte Innenausstattung, alles funktioniert.
      Er hat Klima, el. FH, ABS, neue Reifen, Alus (ohne Macken!)...
      Ok, Kilometer knapp 275.000. Motor und Getriebe laufen aber wunderbar. Einziges Manko: die V-Pumpe klackert ab und zu. Die mache ich Samstag neu.
      Er wurde umlackiert, aber wirklich gut gemacht, Innenseite der Türen, Haube, Motorraum, alles eben. Ist jetzt Indigo-blaumetallic.
      Das Auto kommt aus Schweden, ist absolut rostrei! Scheibenrahmen, Radläufe, alles wunderbar. Hatte den Magneten dabei.
      Das sind zwar viele Kilometer, aber die Mechanik lässt sich leichter ersetzen als Karosseriearbeiten, oder die Innenausstattung.
      Bezahlt habe ich 13.900

      Gruß

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „karmannt4“ ()

    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de