Problem mit Kühlsystem

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Problem mit Kühlsystem

      Hallo Bullifreunde,

      seit einiger Zeit habe ich Probleme mit meinem Kühlsystem meines T4 California BJ 11/93, 68 PS TD, 292.000 km.
      Heute wieder ist es passiert, dass Kühlwasser (2 Liter) fehlten. Alles wurde aus dem Ausgleichsbehälter herausgedrückt. Man sieht es an den Spuren im Motorraum.

      Woran kann das liegen?

      Das Thermostat habe ich gearde erneuert (Original VW bzw. Bosch). Davor hatte ich teilweise billige verbaut, die nicht richtig funktionierten. Daher bin ich auch mal lange komplett ohne Thermostat gefahren. Das überlege ich gerade auch wieder, obwohl das jetzige Thermostat anscheinend funktioniert. Die Lüfter sind nämlich trotz der fehlenden 2 l Kühlerwasser nach 1 h Autobahn beim Einparken angesprungen.

      Vor ca. 5 Jahren wurde mal der Ölkühler getauscht, weil ich Öl im Kühlwasser hatte. Nach einigen Spülvorgängen ist immer nich Öl im Wasser, weniger aber leicht schmierig ist es noch.

      Im Überlaufbehälter blubbert nichts. Das Wasser wird ordentliuch von der vor ca. 4 Monaten neu eingebauten WaPu bewegt und es läuft im Überlaufbehälter raus.

      Sonst läuft der Wagen aboslut einwandfrei. Kein weißer Qualm, der Motor läuft rund, alles OK!

      Was meint Ihr?
      Habt Ihr eine Idee, wo mein Problem liegt?
      Was haltet Ihr davon im Sommer ohne Thermostat zu fahren?
      Ich vertraue dem neuen Thermostat noch nicht, obwohl die Lüfter angegangen sind. Vielleicht öffnet es manchmal nicht, weill Ölverschmiert! Obwohl es ja recht neu ist.

      Den blauen Deckel habe ich auch schon drauf. Kann e sein, dass der zu früh öffnet? HAbe schon überlegt wieder eienn schwarzen drauf zu machen.

      In 4 WOchen wollen wir nach Griechenland fahren, daher mache ich mir gerade Gedanken ob mit / ohne Thermostat oder ob ich das Problem lösen kann.
      Danke für Eure Hilfe udn Grüße
      Peter
      Hallo Peter!

      Als ich das mal ähnlich hatte, war es ein gerissener Zylinderkopf, das ist natürlich der GAU.
      Ich und auch meine Werkstatt wollten das zunächst nicht glauben, weil bei frisch angelassenem Motor und offenem Kühlmittelbehälter auch alles erst mal in Ordnung war.
      Dann wurde noch montatelang nach dem Fehler gesucht und nichts gefunden. Es war immer so, Motor springt einwandfrei an und läuft gut, dann, nach einigen Minuten ganz plötzlich, bläst der Kühlmittelbehälter fast alles Wasser raus.
      Später kam dann dazu, dass der Motor beim Anlassen kurz den Anlasser mechanisch blockierte, hier lief nun anscheinend nach dem Abstellen Wasser in einen Zylinder, das sich nicht komprimieren ließ. Nach der ersten, mühsamen Umdrehung war das jedoch wieder weg und der Motor startete normal, bis beim Erreichen der Betriebstemperatur das Abblasen wieder stattfand. Der Wechsel des Deckels brachte nichts (blau gegen blau, AAB-Motor).
      Aber die Anlassschwierigkeiten waren der Hinweis auf Wassereinbruch in den Brennraum, und beim Zerlegen des Motors waren dann auch die Risse im ZK zwischen Wirbelkammereinsatz und Ventilen erkennbar.
      Ich wünsche dir einen preiswerteren Defekt...

      Gruß,
      Tiemo
      Hallo Tiemo,

      Danke für Deine (nicht so gute) Nachricht. ;)

      Wie macht sich denn ein Blockieren des Anlassers bemerkbar?

      Meiner ist nämlich auch gerade kaputt. Aber eher weil er "leer" läuft, also weil meiner Meinung nach der Magnetschalter das Ritzel nicht nach vorne drückt.
      Er dreht, aber nicht den Motor bzw. nur manchmal den Motor.

      Hast Du den Zylinderkopf erneuert?
      Wie teuer war die Reparatur?

      Wie hast Du festgestellt, dass der Kopf gerissen ist?
      Kann man das sehen oder muss man "abdrücken".

      Interesssanterweise haben wir ähnliche Bullimodelle.
      Meiner ist aus 11/93, 68 PS TD, California.

      Danke nochmal für Deine Hilfe und Grüße aus Münster
      Peter

      292.000 km
      Hi,
      ohne Thermostat fahren ist im Sommer kein Problem.
      Bist du sicher,daß das Wasser auf einmal aus dem Ausglbehälter gelaufen ist?
      Ist das Kühlsystem richtig entlüftet?
      Sind Kalkspuren an den Kühlwasserflanschen bzw an den Schlauchschellen?
      Wurde mal die Kopfdichtung gewechselt?Die Baujahre bis93 hatten noch keine Blechdichtung,die war bei meinem nach 70tkm durch.
      Ansonsten mal abdrücken lassen und einen CO Test machen lassen.
      Auf wieviel km verliert er das Wasser?
      Nach Griechenland würd ich erst fahren,wenn das geklärt ist.
      Hallo Peter!

      Das Blockieren klang wie eine leere Batterie bei der ersten Umdrehung. Blieb man tapfer mit dem Schlüssel in der Anlass-Stellung, drehte er nach einer kurzen Pause dann weiter und erreichte die normale Anlasserdrehzahl.

      Die Risse sah man bei abgenommenem Zylinderkopf, also erst, nachdem der Motor geöffnet worden war. Das hatte ich bei einem Instandsetzer machen lassen, und weil dabei noch weitere unangenehme Dinge entdeckt wurden, wurde der Motor komplett überholt (würde ich heute nicht nochmal machen lassen, aber damals wollte ich das so). Hat vor ca. 13 Jahren mit Übermaßkolben, kompletter Neumontage mit neuem Zylinderkopf, Pleuellager, Hauptlager, Zahnriemen , Förderbeginn neu einstellen und so weiter 2800EUR gekostet und der Motor lief danach sensationell für einen AAB. Wird bei deinem in dem Umfang aber hoffentlich nicht nötig sein.

      Gruß,
      Tiemo
      Hallo,
      mein ABL Motor wurde nur einmal zu warm (dann verliert er Wasser über das Überdruckventil) als die Kühlwassernachlaufpumpe defekt war. Nach dem Wechsel war alles wieder paletti.
      Gruß
      TobiasABL
      Multivan I ACV Typ: 7DCMK2 Modelljahr 1999 Produktionsdatum 09.09.1998
      Hallo,

      heute habe ich die Diagnose erhalten. Leider hat mein Zylinderkopf einen Riss!
      Mein Schrauber baut einen neuen ein. Das wird so um die 1.000 € liegen mit einigen Ersatzteilen.

      Somit können wir hoffentlich in 3 Wochen nach Griechenland fahren.

      Hatte gehofft es ist nicht so schlimm. Ist es aber nun leider doch.

      Schöne Grüße
      Peter

      Gesendet von meinem Nexus 5X mit Tapatalk
    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de