17 Zoll Felgen - Auflage G01 im Gutachten - Was will der Anbieter von mir?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      17 Zoll Felgen - Auflage G01 im Gutachten - Was will der Anbieter von mir?

      Hallo,

      Manche haben es mitbekommen. Ich habe 17 Zoll Felgen mit 225/55 R17 bestellt. (übrigens jetz klassisch Silber) Diese sind noch nicht angekommen. Die Felgen/Reifenkombination entspricht in den Parametern genau der in der Final Edtion ausgelieferten Azev 17 Zoll Felge, dort allerdings mit dem späteren 16 Zoll Fahrwerk, mein 96er Cali hat noch 15 'Zoll.

      Von daher habe ich aber keine Probleme erwartet. Jetzt schreibt mir der Lieferant unten stehende Mail zu möglichen Tachoangleichung. Die doppelte Verneinung darin verstehe ich nicht, was wollen die von mir und was kann passieren? Bedeutet die Formulierung, dass falls es zu einer Tachoangleichung kommt ich die alten Rad-Kombinationen ausgetragen bekomme und z.B. meine 205er Winterreifen nicht mehr fahren dürfte und ich das dem Lieferanten als "verstanden" bestätigen soll? ?( Wie kann ich etwas bestätigen das ich im Feld beim Gutachter noch nicht hinterfragt habe? Und wenn ich mich nicht melde, dann kommt die Lieferung? :silly:

      Bitte beachten Sie folgende Auflage/n im Gutachten:

      G01 Es ist der Nachweis zu erbringen, dass die Anzeige des Geschwindigkeitsmessers und
      Wegstreckenzählers innerhalb der Toleranzen (75/443/EWG, ECE-R39, § 57 StVZO) liegt. Wird die
      Anzeige angeglichen, sind die in den Fahrzeugpapieren (u. a. Fahrzeugschein,
      Zulassungsbescheinigung I oder COC-Papier) eingetragenen Reifengrößen zu überprüfen.

      Bitte geben Sie uns per E-Mail Bescheid, wenn dies auf Ihr Fahrzeug zutrifft. Sollte es nicht der Fall sein, führen wir Ihre Bestellung weiter aus und Sie können diese Anfrage als erledigt betrachten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „RalphCC2“ ()

      ...warum fragst du nicht den Lieferanten...?
      Ich verstehe das so, dass der Lieferant sicher gehen will, dass du dir über die Konsequenzen bewusst bist und er die Rücksendung der Ware vermeiden möchte. Daher klärt er den Sachverhalt vorher ab.
      Jetzt liegt der Ball bei dir, du bist über die Einschränkung informiert und kannst dich quasi entscheiden, von der Bestellung zurück zu treten oder durch Bestätigung die Bestellung fortzuführen.
      Eigentlich ein korrektes Verhalten für einen online-Handel, finde ich.

      Gruß Rainer
      Du weißt nicht, was du gesagt hast, bevor du nicht gehört hast, was der Andere verstanden hat!
      Ich gehe mal davon aus , das die 205er Standart sind mit 65er Höhe in 15"?
      Dann wird der Tacho mit der neuen Radkombi um 5km/h zu wenig anzeigen. Dann wird eine Tachoangleichung nötig

      Der Tacho darf 7% bis 10% zu viel anzeigen und kein km/h zu wenig.
      Der Abrollumfang kann je nach Reifenhersteller Variieren bis zu 1,5% mehr oder 2,5% weniger.

      235/45/17 hätte den gleichen Abrollumfang.Die gabs ab ca 2000/2001 als obtionale Größe ab Auslieferung zu bestellen.
      Gruß,
      Alex
      Der 225/55 R17 hat rein rechnerisch einen Abrollumfang von 2.134 mm
      Der 205/65 R15 dagegen 2.034 mm

      Der Abrollumfang des 17-Zöllers liegt also 4,91% höher als das Original.
      Ob das erlaubt ist, kann ich nicht sagen.

      Ein LE mit 75kW TDI hatte ja auch die AZEV LS Felgen mit 8Jx17 - ich weiß allerdings nicht, ob der das 16" oder das 15" Fahrwerk hatte :dry:

      Der Rechner hier kommt allerdings zu einem anderen Ergebnis:
      eta-beta.de/shop/de/abrollumfangrechner.html
      Viele Grüße, Peter

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „GreenPete“ ()

      Oh danke. Ein Abrollumfangrechner... was es alles gibt. 8)
      Die Felgen kommen jetzt. Dann schaue ich mal. Laut meinem GPS bin ich immer gut im Positiven mit dem Tacho bei 205/65/15. Vielleicht passt es ja gerade noch.
      Andererseits muss ich sowieso im Winter zum TÜV. Man kann es ja auch übertreiben mit der Korrektheit.
      Vielleicht hast du tatsächlich Glück.Habe weiter oben im Text daran gar nicht gedacht. Bei meinem sind es auch über den gesamten Km/h Bereich gut 6 zuviel, Richtung 200 km/h etwas mehr. So gesehen könnte es tatsächlich klappen, die Neuen müssen ja bei 100km/h auch mindestens 100 Tacho anzeigen. Die 5% Abweichung zu den alten wäre dann ja ok.
      Ich vermute mal, das die kleinste angegebene Reifengröße im Schein nicht die Größe ist, auf der die Einstellungen basieren. Spiel doch mal mit dem Reifenrechner, um zu sehen, mit welchem Abrollumfang deine Tachoabweichung bei null sein müsste und vergleiche damit nochmal deine neue Reifengröße.
      Moin,

      also ich kann bei den 15"ern nicht mitreden.
      Aber mein Tacho zeigt bei 225/60-16 sehr genau an (bei 190 grade mal 2 km/h, also ca. 1%), bei den früher genutzten Winterreifen in 205/60-16 ging er immer 4% vor.
      Gruß
      MiKo
      ----------------------------------------
      Caravelle 11/98 AHY+ 548000 (Motor neu gemacht nach Kolbenplatzer bei 362922) km
    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de