Lenkgetriebe leckt, unterwegs in Sardinien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Lenkgetriebe leckt, unterwegs in Sardinien

      Hallo zusammnen,

      wir sind gerade mit dem T4 auf Campingtour auf Sardinien unterwegs. Mir ist aufgefallen, dass nach dem Parken immr ein kleiner Fleck auf der Straße war. Beim genaueren Hinschauen sieht man, dass es unterm Lenkgetriebe schon ganz schön versifft ist. Am Lenkgetriebe ist eine metallische Rohrleitung nass und es bilden sich schon Tropfen. Diese Leitung verläuft ziehmlich nah unter dem Abgasrohr durch, vielleicht 1mm Platz. Vielleicht ist die Leitung angeschubbert, oder an den Verschraubungen undicht. Die Werkstätten machen erst Montag wieder auf.
      Ist das Öl an dieser Stelle Servoöl aus dem Ausgleichbehälter? Also könnte ich evtl. vorerst den Füllstand im Auge behalten und weiterfahren? Oder habt ihr sonstige Tipps? Ist diese Problem bekannt?
      Danke für jede Hilfe!!

      Gruß
      Ole
      Dateien
      Hi,
      sieht nach Servoöl aus.Evtl wirds an der Verschraubung direkt rausgedrückt oder es kommt von vorne/oben.Kuck mal noch am Behälter und unten an der Servopumpe .
      Ist da irgendwo Öl?
      Evtl ist es an den Kupferdichtringen undicht.
      Wurde mal an den Spurstangen gearbeitet?Da ist so ein weißer Kabelbinder,der ist "neu".
      Sind an den Faltenbälgen Ölspuren?
      Ihr könnt wohl noch ne Zeit fahren,aber Ölstand kontrollieren und nachkucken lassen.
      Das Leck hab ich nun gefunden. Es ist an der Leitung, direkt nach dem Knick. Problem war, das dieses Hitzeschutzrohr vom Abgasrohr nach unten gerutscht ist und die Leitung dort beschädigt hat. Bei laufenden Motor komnt etwa alle 10 Sekunden ein Tropfen raus. Oh man...hoffentlich bekommen die das hier irgendwie geflickt.
      VG
      Dateien
      Hi

      ich kenne den Druck der Servo nicht . Aber man hat erstaunliche Erfolge mit passender (nicht eine große Schelle kleinschrauben) Schelle und einem Stück Gummi (Fahrradschlauch).
      Rohr natürlich an der Stelle reinigen .
      Das dient natürlich nur einem Provisorium.

      Min. ist schon die kritische Grenze. Wen die Pumpe Luft zieht hört man das.

      Gruß
      Urs
      255.000 eigene Km im ACU :) 205.000 mit LPG Gesammt 385.000 km :) Fahrzeuge ab Bj 96 sind Neuwagen.
      Ich habe heute morgen glücklicherweise eine Werkstatt mit einem sehr netten, deutschen Meister gefunden. Die haben das Leck zugelötet, Öl aufgefüllt und den Hitzeschutz gesichert. Alles für 30 Euro. Richtig gut :). Das muss jetzt nur noch die nächsten 2000 km halten.
      Danke für die ganzen Tipps.
      Ps. Falls jemand nähe Hamburg ein altes Lenkgetriebe rumliegen hat, würde ich mich für diese Druckleitung interessieren ;).
      VG
      Ole

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Kitetransporter“ ()

      Hi,
      du brauchst kein Lenkgetriebe,sondern nur die Druckleitung.
      solltest du auf dem Rückweg durch die Pfalz/das Saarland fahren hätte ich da was für dich.
      Edit:die ist allerdings von nem AAB syncro aber eigentlich dürfte die passen,oder hat jmd Einwände?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „murks“ ()

    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de