3-Punkt-Gurte für die 2-er Rückbank im T4 Camper

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      3-Punkt-Gurte für die 2-er Rückbank im T4 Camper

      Hey Leute,

      ich bin kurz davor mir von einem Bekannten einen T4 1993 mit Münnich Aus- bzw. Aufbau zu kaufen.

      Dabei gibt es für mich 2 k.o.-Kriterien:
      1. dass er in meine freie Garage passt - jawohl, das geht sich zu meiner Freude aus
      2. dass ich die beiden Plätze auf der Rückbank, welche derzeit nur mit Bauchgurten ausgestattet sind auf kindersitztaugliche 3-Punkt-Gurte umrüste.

      Habe mir dazu schon so manches überlegt und mich erkundigt, die echte Lösung war leider noch nicht dabei und hoffe ich daher auf eure Tipps und Tricks!
      Die hintere Sitzbank ist für zwei Personen ausgerichtet, weil der dritte (linke) Platz der Küchenzeile weichen musste.
      Idee A) Wie und wo ist am besten einer dieser Nachrüstgurte zu montieren?
      Idee B) neuere Sitzbank, zb aus einem neueren California ist leider nicht möglich weil die neueren Bänke auf diesen Schienensystemen geführt sind
      Idee C) Isofix. Keine Ahnung wie, gleichzeitig auf längere Sicht nicht optimal, weil ich auch für die Phase nach den Kindersitzen den 3-Punkt-Gurt dem Bauchgurt vorziehe

      Und ja, wir werden die Sitze schon noch eine gewisse Zeit benötigen, Kind 1 ist im Sommer gerade mal 1 Jahr geworden, Kind 2 erst unterwegs ;)
      Aber wie eingangs erwähnt ist diese Sache für mich ein k.o.-Kriterium. Entweder ich kann die Sache lösen, oder ich muss von einem Kauf absehen, was mir sehr, sehr schwer fallen wird. Immerhin sehe ich das Gefährt als super Familien-Freizeitmobil.

      Besten Dank für eure Rückmeldungen!!

      Und dann erlaube ich mir an dieser Stelle noch ein paar kurze Fragen bzw Schlagworte an euch: (Antwort top oder flop reicht vorerst)
      Motor 57kW 2,4D
      Gasheizung
      Seitenscheibe in Schiebetür Kunststoff


      LG Hone

      3-Punkt-Gurte für die 2-er Rückbank im T4 Camper

      Geh mal zum TÜV. Sollen die dir den Zahn ziehen. Die müssten es ja auch abnehmen.
      Soweit ich weiß sind nur vorhandene vom Hersteller vorgesehene Befestigungspunkte für Dreipunktgurte möglich, bzw. müssen sich solche Originalbefestigungspunkte montieren lassen. Die sind z.B. beim California ausbauspezifisch. Ob dein Ausbau sowas hat, weiß ich nicht.

      Insofern hätte dir auch die Californiaschlafbank rein gar nichts geholfen, selbst wenn du ein Schienen-
      system nachgerüstet hättest.


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „RalphCC2“ ()

      Hallo Hone und willkommen im Forum.
      Den Ausbau kenne ich nicht. Aber beim Westfalia-Ausbau (California) gab es mal die Möglichkeit, für die hintere Bank 3-Punkt Gurte nachzurüsten. Das ist auch eine 2er Sitzbank, evtl. vergleichbar (?). Hierzu gibt es auch sehr viele Einträge hier im Forum, weil meines Wissens die Ersatzteile für die Nachrüstung vor einiger Zeit entfallen sind. Also ist es in jedem Fall nur nach Rücksprache mit dem TÜV möglich. Mach dich mal über die California-Nachrüstung schlau und suche dir einen guten Prüfer, der sich der Sache annimmt und mit dir eine Lösung sucht.

      Aber plug & play gibt es ganz sicher nichts für dich, sorry.

      Viel Erfolg! Halte das Forum bitte über deine Lösung weiter auf dem Laufenden, solche Anfragen kommen immer wieder...

      Gruß Rainer
      Du weißt nicht, was du gesagt hast, bevor du nicht gehört hast, was der Andere verstanden hat!
      zumindest an der Türseite sollte sich ein 3 Punkt Gurt nachrüsten lassen.

      Mir kommtr für die andere Seite immer der gedanke, dass es doch aus dem Rennbereich so Hosenträgergurte gab oder gibt. I
      ch würde auch so was mal versuchen zu erruieren.
      alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 333 333 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :)
      Hallo und herzlichen Dank für eure Bemühungen!

      Schön wie eifrig alle mit mir mitdenken! :)
      Wie eingangs erwähnt ist das ja eine vor-Kauf-Recherche bei mir.
      Und mit meinen bisher gewonnenen Erkenntnissen werde ich wohl oder übel nicht daran vorbeikommen, die Verkleidungen mal abzunehmen, was nicht leicht sein wird, weil der T4 ja noch nicht meiner ist ;)

      California-Bänke mit integrierten Gurten gibt es ja erst bei den neueren Modellen - die ich nicht einbauen kann.

      An den H-Gurten kann ich leider den Kindersitz nicht befestigen.

      Und T4-Bänke mit integrierten Gurten sind immer nur klappbare Sitzbänke, aber keine Schlafbänke.

      Bin also noch nicht am Ende meiner Recherche - und würde mich weiterhin über Tipps und Ideen freuen.

      Natürlich werde ich nach hoffentlich erfolgreicher Suche berichten.

      Danke und weiter so! :ok:
      Richtig. Bei der Schlafbank müssen naturgemäß die Gurte vollständig verschwinden. Die muss sich ja klappen lassen und niemand will auf Gurtpeitschen schlafen. Also muss die Befestigung zugelassen vom Fahrzeug aus erfolgen können.
      Wie mein TÜV Mann immer zu sagen pflegte: "Sie können das so machen, aber ich müsste die Konstruktion beim einzigen Abnahmetest zerstören." Du darfst also nur dort und auf die Weise den Gurt befestigen, wie er schon mal vom Hersteller getestet und freigegeben wurde. Also wäre Munnich dein erster Ansprechpartner und dann vielleicht der TÜV.

      Wenn du rechts hinten einen Gurt anbringen kannst, muss Mutti halt immer mit dem Beckengurt fahren und das Kind sitz vorn. :rolleyes:
      Alles Andere, wie eine Sitzbank mit integrierten Gurten oder ein solcher Einzelsitz zusätzlich steht dir mit vier Leuten im T4 immer nur im Weg herum.
      Hallo!

      Es gibt auch noch Zusatzgurte. Da bleibt der eingetragene und zugelassene Original-2-Punkt-Gurt bestehen, aber der Zusatzgurt über die Schulter wird im Gurtschloss eingesteckt und hat ein zweites Gurtschloss, in das der Beckengurt kommt.
      Gibt´s für Oldtimer bei Stevens (stevens-shop.de/shop/Sicherhei…tleren-Ruecksitz::74.html). Natürlich muss für die Gurtrolle ein sicherer Befestigungspunkt schaffbar sein, wenn er als vollwertiger 3-Punkt-Gurt eingetragen werden soll. Was dafür erforderlich ist, hängt auch vom Fahrzeugalter ab. Bis 1992 durfte man einen geprüften Gurt an Punkten befestigen, die augenscheinlich die nötige Festigkeit haben. Ab 1992 durfte man dann einen geprüften Gurt an geprüften Befestigungspunkten befestigen. Die Prüfung ist im Allgemeinen zerstörend, was außer Herstellern mit großen Stückzahlen eigentlich niemand leisten kann. Ein T4 Kombi-Fahrgestell sollte zumindest an den Außenwänden für mehrere Sitzreihen solche geprüften Befestigungspunkte haben, das Problemkind ist nur immer der mittlere Sitz.

      Es gibt (oder gab zumindest...) auch Kindersitze, die sich mit einem 2-Punkt-Gurt begnügen. Ich hatte (vor nurmehr 8 Jahren...) einen "Kiddy-Comfort" für meine Tochter, mit Prallkörper vornedran, der brauchte nur einen 2-Punkt-Gurt. Von Storchenmühle gab es sowas auch. Und auch für die Maxicosi Babyschale gab es einen Isofix-Unterteil, den man auch mit einem 2-Punkt-Gurt an einem normalen Sitz befestigen konnte. zusätzlich habe ich das noch mit einem Gepäckgurt spielfrei festgezurrt, da war das eine bombensichere Geschichte. Das Kind konnte man da innerhalb einer Zehntelsekunde rein- und rausclicken...

      Gruß,
      Tiemo
      Ja Ralph, völlig richtig,
      bei nur einem Kind müsste dann halt Mutti reinbeissen :thumbsup:
      Ab dem zweiten wären trotzdem 2x 3-Punkt-Gurte fein.
      Ziel bleiben damit 2x 3-Punkt-Gurte für die beiden Sitzplätze auf der Schlafbank.
      Denn jede andere Bank nimmt uns ja logo die Schlafplätze weg, die wir dann auch zu viert brauchen...

      Und Tiemo, herzlichen Dank für den überaus nützlichen Link.

      Was die Befestigung betrifft: (ich hoffe ihr schimpft mich jetzt nicht)
      wenn ich einen vernünftigen Befestigungspunkt finde bzw. herstellen kann, dann passt das für mich. Ich bin der Meinung dass ein selbst befestigter 3-Punkt-Gurt auf gesunder Unterkonstruktion einfach besser ist als die vorhandenen Bauchgurte. (ganz abgesehen von der Kindersitzthematik).
      Und Tiemo's Oldtimer-Lösung ist somit eine perfekte Ergänzung für mich: (originaler) Bauchgurt mit Erweiterung auf 3-Punkt.
      Gefällt mir sehr gut!

      Es gibt also doch immer eine Lösung! ;)
      Bin gespannt was noch kommt!
      Ich habe von meinem T4 ein Foto von der "entkleideten" Seitenwand. Auf dem ist ein montierter Gurt, und ein Stück weiter vorne an der C_Säule, die Befestigungspunkte für einen weiteren Gurt zu sehen. Ganz hinten an der letzten Säule (auf diesem Foto nicht zu sehen) sind noch weitere Befestigungspunkte. Es ist ein langer Radstand von 1994:

      Gruß,
      Tiemo
      Hallo!

      Das stimmt natürlich. Aber auf der anderen Seite sind die Punkte an denselben Stellen zu finden. Natürlich kann man nicht von einem Seitenplatz den Gurt auf die mittlere Position ziehen. Da wird der TÜV (zu Recht....) sagen, dass für diesen Kraftangriffswinkel die Prüfung nicht erfolgt ist. Aber vielleicht kann man wenigstens den Platz an der Beifahrerseite mit einem 3-Punkt-Gurt ausrüsten.

      Gruß,
      Tiemo
      natürlich geht das auf der Schiebetürseite. Da ist auch im Transporter ( verklebte linke Seitenwand statt verschweisst in der Mitte) rechts alles geschweisst.

      Eventuell kann man aber vom ganz hinteren Befestigungspunkt hinten links für die 4. Sitzreihe (zumindest beim LR vorhanden) den richtigen Winkel finden für nen Gurt auf dem Mittelsitz. Da braucht man dann nur noch nen langen Gurt.

      Was auch immer noch geht;

      Vorne rechts den Einzelsitz gegen ne neuere BAnk tauschen die Dreipunktgurte hat, oder aber den Drehsitz vorne rechts gegen einen starren tauschen, nen B2B sinbauen (problem ist die Einschweissschiene im Boden soll es nicht mehr original geben, die könnte man aber bestimmt nachbauen, und dann den B2B mit nem Zweipunktgurt ausrüsten der, je nach Sitz, am Sitz selbst befestigt ist oder aber an den Originalpunkten für den Beifahrersitz mitbefestzigt wird (längere Schrauben erforderlich).
      Auf nem B2B ist ein Dreipunktgurt entbehrlich, da die Rückenlehne diese Funktion bei nem Unfall besser übernimmt als ein schmaler Gurt über nen Brustkorb.
      alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 333 333 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :)
      Ein wenig verwohnt, aber ganz hübsch.

      Gibt es den Anbieter Münnich überhaupt noch? Also auf dem rechten Sitzplatz könnte es von der Wand klappen, wenn du die Gurtpeitsche im Sitz gut befestigen kannst. Links kannst du es vergessen, wenn der Hersteller nicht einen abgenommenen Ausbaukit hat. So wie im California, da sitzt die Gurtrolle mit Verstärkungsbleck im Hängeschrank.
      Naja, Sitzposition und Hängeschrank könnten ja ungefähr mit den Calis passen. Daher solltest du prüfen, ob du den Westfalia-Nachbausatz verwenden könntest. Dann würde vielleicht auch ein verständiger TÜV-Prüfer diese Nachrüstung abnehmen können, wenn die Randbedingungen vergleichbar sind. Diesen Weg würde ich mal weiter verfolgen.
      Gruß Rainer
      Du weißt nicht, was du gesagt hast, bevor du nicht gehört hast, was der Andere verstanden hat!
    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de