Einspritzdüsen am AAB ersetzen.Lohnt es sich ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Einspritzdüsen am AAB ersetzen.Lohnt es sich ?

      Hallo T 4 Gemeinde,

      Macht es Sinn an meinen alten AAB Motor die Einspritzdüsen zu erneuern ? Ich komme gerade aus Spanien zurück. Mein Verbrauch liegt bei voll bepackt ( ca. 550 Kg Zuladung ) und oft 130 Km / h gefahren bei ca. 14 Liter Diesel.
      Auffällig ist, dass er wenn ich das Gaspedal ganz durchtrete stark rußt, das aber wirklich nur bei Vollast. Ansonsten eher optisch sauber.
      Könnte sich hierbei was verbessern und mindert es den Verbrauch.

      Grüße Dr-Düisburg
      Hallo.
      Prüfe doch erst mal preiswertere Dinge: Luftfilter, Kraftstoffilter. Dann wären die Steuerzeiten zu prüfen. Bei den Saugdieseln wäre bei der Laufleistung deines Motors eine Revision der Einspritzpumpe möglicherweise gut. Ich hatte einen ABL (1,9 TD) der fuhr nachdem die ESP bei Bosch abgedichtet worden war (Leckage an der Gashebelwelle) eine Feineinstellung auf dem Prüfstand erfahren hatte viel besser. Natürlich kämen dann die Einspritzdüsen. Die kann dir jeder Boschdienst ausbauen und das Spritzbild kontrollieren. Die können dann auch nur Düsenköpfe oder die Düsennadeln tauschen. Natürlich stellen die dann auch den Öffnungsdruck genau ein.
      Gruß
      TobiasABL
      Multivan I ACV Typ: 7DCMK2 Modelljahr 1999 Produktionsdatum 09.09.1998
      Hallo Tobias,

      alles was du angesprochen hast, habe ich bereits getan oder veranlasst. Grundsätzlich läuft er ja auch gut. Ist eigentlich nur der Verbrauch und das Rußen bei Vollast was mich ein wenig stört. Mein Nachbar, der auch ein AAB hatte, sprach immer vom max. 10 Liter bei 130 Km / h. Und Einspritzdüsen wären eigentlich noch das einzige was im Laufe der Zeit noch nicht erneuert wurde
      Hallo Dr-Duisburg,
      Ich stimme Tobias in weiten Teilen zu! ;)
      Bei der Laufleistung sollte bald ein Zahnriemenwechsel anstehen, oder?
      In dem Zuge bietet es sich an, oder sollte es gerade Pflicht sein, die Steuerzeiten genau einzustellen und nicht einfach nur den Riemen zu wechseln.
      Dazu gehört auch ein Wechsel des Riemens der ESP und diese genau einzustellen!
      Das ist die Basis für Alles weitere!
      Nach meiner Erfahrung haben die Düsen bei Saugdieseln eine Lebensdauer von ca. 250.000 km.
      Ich würde mich aber erst mal nicht auf die Düsen versteifen, sondern den Motor richtig einstellen.
      Sollte das schwarze Rauchen allerdings nur bei hohen Drehzahlen auftreten, lecken die Düsen nach und sind dann fällig.
      Gruß,
      Markus
      My Kombi is my best friend ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Markus1962“ ()

      Habe bei meinem ersten T4 , gleicher Motor , 360 Tsd. KM die Düsen machen lassen .... keine Merkliche Veränderung , nur der neue Besitzer hat sich gefreut .
      ​10 Liter Verbrauch waren bei mir Durchschnitt .
      Gruß Michel
      Männer werden nicht älter , nur das Spielzeug wird Größer. Natürlich habe ich zugenommen - ich habe mal 3340 Gramm gewogen.
      Ich habe das aus Routine gemacht weil ich einen guten Freund und Schlosser hatte , der Bus ist direkt nach ein paar Monaten in die tiefe Türkei gewandert , könnte heute noch heulen und der läuft bestimmt noch mit Ziegen auf der Ladefläche und Hühnern am Spiegel viele, viele Jahre von Basar zu Basar . ;)
      Deine Antwort zur Frage : Bin Kurzfristig ausgestiegen um mal einen V8 zu genießen .
      Gruß Michel
      Männer werden nicht älter , nur das Spielzeug wird Größer. Natürlich habe ich zugenommen - ich habe mal 3340 Gramm gewogen.
    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de