Getriebe im Vorwärtsbetrieb kaum Kraftschluss aber keine Fehler diagnotizierbar - hilfe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Getriebe im Vorwärtsbetrieb kaum Kraftschluss aber keine Fehler diagnotizierbar - hilfe

      Neu

      Moin, moin
      Nette Grüße von einem zum 1. mal im Leben VW Besitzer und Forenneuling.
      Habe mir einenT4 Bj 95, 2,5l Benzin, Automatikgetriebe 098 frisch zugelegt. Er lief von Anfang an im Notlaufprogramm, dh rückwärts und im 3. Gang vorwärts. Fehlerdiagnose:' Magnetventil 4 (N91) 36-10 - Unterbrechung - Sporadisch'.
      Neues (gebrauchtes) Ventil besorgt und eingebaut (war nachgemessen defekt). Dadurch 2. Ölwechsel + Filterwechsel (Der Vorbesitzer hatte auch schon einen Ölwechsel gemacht um Fehler zu beseitigen - der Bus schaltete mal, mal aber auch gar nicht. Seit seinem Ölwechsel ist das 'weg' aber der Bus lief nur noch im Notlauprogramm mit obiger Fehlerdiagnose).
      Danach kein Fehler mehr diagnostiziert :) , aber der Bus läuft immer noch im Notlaufprogramm =O !
      Die Kabel/Stecker sehen (nun wieder) gut aus und sind soweit ich es messen kann alle OK.
      Habe nun 5 Std mit 'googeln' erfolglos verbracht.

      Der Fehler wie beschrieben trat beim herausfahren aus der 'Bastelscheune' auf.
      Nun fährt er nur noch rückwärts gut + seeeeehr langsam vorwärts bei Vollgas, in welchem Gang weiß ich nicht, egal welcher vorwärts Wahlbereich. Weiterhin kein diagnostizierter Fehler.
      Habe mal die Überschrift geändert.
      Meine Idee: ein verdrecktes Ventiel ... oder der Wandler ist hin, aber im 3. Gang im Notlaufprg wandelte er super.
      Und vorher lief das Getriebe eigentlich einwandfrei. Austauschgetriebe, generalüberholt vor ca 40 000 km.​ Der Vorbesitzer ist ein guter Freund, in die Richtung gibt es also keine Zweifel!

      Hat vielleicht jemand eine Idee?

      Vielen lieben Dank auf jeden fall schon einmal fürs durchlesen. gero

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Gero“ ()

      Neu

      Moin Frank
      Mein Freund, begeisterter 2.5TDI Busfahrer, hat den Projekt Zwo Multivan vor nem halben Jahr gekauft, viele Teile eingebaut (LPG Anlage uvm) und ihn mit liebe TÜV fertig gemacht, um ihn seinem Sohn zu schenken. Der wohnt aber nun City + Uni nah und will ihn nicht?.
      Als er beinahe fertig ist (nur noch n bisschen Rost um die Frontscheibe + lackieren) schaltet das Getriebe nur manchmal schlecht, bzw gar nicht. Kein Fehler diagnostizierbar.
      Er macht Öl und Filterwechsel, danach läuft der Bus im Notlaufprg. Diagnose wie oben beschrieben. Alle Kabel/Stecker außerhalb des Getriebes poliert und auch in 2 Werkstätten gemessen, alles bestens.
      Getriebe und andere Teile alle mit Belegen. Tolles Fahrzeug, er hat mich damit zum Busfan gemacht, vorher immer hinterm Stern gesessen (die 3 Farben Lackierung muß weg :)).
      Im Sommer, falls es mal 3 Tage nicht regnet ... baue ich dann auch auf Handschaltung um! (Anbei einen lieben Gruß an den Konstrucktör des Automatikgetriebes!)
      Weiter wie oben beschrieben.

      Wünsche allen ne bastelarme Winterzeit (we'rs braucht - dann eben andersrum:)

      ​PS: Hatte auf ca 2 mio Stern km nur ein mal Ärger mit dem Getriebe, und immer nur alte Kisten gefahren -nach 350t km Bremsbänder runter, natürlich Automatikgetriebe 3 Gang, aber auch 4,5l v8 davor - nur mal so gepostet

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Gero“ ()

    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de