Öllampe blinkt

    • Öllampe blinkt

      Moin. Seid einiger Zeit blinkt meine Öllampe. Die ölschalter wurden getauscht. Öldruck stimmt. Kombiinstrument wurde neu gelötet. Ölfilter wurde getauscht. Ventildeckeldichtung wurde auch einfach mal getauscht. Nachdem das Kombiinstrument neu gelötet wurde, war das blinken weg, bis der Motor warm gelaufen ist. Dann ging die wieder los.
      Hat jemand einen Tipp, was wir da noch machen könnten ??
      Mit freundlichen Grüßen
    • Hallo Lejenn!

      Dann weißt du immerhin, dass die ausgetauschten Teile mit großer Sicherheit nicht defekt sind - also nicht wegwerfen! So ein KI ist ja auch nicht ganz billig...
      Besser erst mal etwas Diagnose machen, bevor weiter Teile wild drauf los getauscht werden!

      Also, wo liegt nun der Fehler?
      Deine Aussage "Öldruck stimmt" - wie kommt die zustande? Hat jemand den Öldruck mit einem Manometer gemessen? Wo?
      Wie ist es, wenn man bei
      - eingeschalteter Zündung und
      - nicht laufendem Motor
      am 0.3bar-Öldruckschalter das blau/schwarze Kabel abzieht?
      Die Öldrucklampe soll vorher blinken, nach dem Abziehen verlöschen. Blinkt sie weiter, hat das blau/schwarze Kabel irgendwo einen Masseschluss. Blinkt sie vorher nicht und bleibt aus, ist das Kabel irgendwo unterbrochen. Entweder in einem der Kabelbäume von Motor an Zentralelektrik, von Zentralelektrik an Kombiinstrument oder in der Zentralelektrik selbst.

      Prüfe das mal nach.

      Gruß,
      Tiemo
    • Moin Tiemo
      Also wenn ich die Zündung anmache leuchtet die Lampe ganz normal. Wenn ich den Stecker vom Schalter ziehe, fängt sie an zu blinken.
      Der Öldruck wurde von zwei verschiedenen Werkstätten getestet. Dazu wurde der obere Schalter Angebot und so ein Messgerät angeschraubt.
      war alles in Ordnung. Die genauen Werte weiß ich nicht mehr. Aber die sagten das ist der normale Wert.
    • Hallo Lejenn!

      Ok, dann wurde anscheinend der tatsächliche Öldruck gemessen und für gut befunden (ich nehme mal an, "Dazu wurde der obere Schalter Angebot" ist ein Produkt deines Smartphones und sollte "abgebaut" heißen...).
      Nun aber zum Verhalten der Öllampe:
      Es ist nicht normal, dass diese beim EInschalten der Zündung einfach leuchtet. Sie soll entweder blinken oder aus sein, Leuchten ist garnicht vorgesehen. Also ein Hinweis auf einen Fehler.
      Im KI sitzt dazu ein Steuergerät, das das Bitmuster der beiden Öldruckschalter auswertet und je nach Drehzahl (Info dazu erhält es von Klemme W der Lichtmaschine) dann entweder nur blinkt oder blinkt und akustischen Alarm gibt oder halt garnichts tut.

      Erlaubte Bitmuster der Schalter sind (low bedeutet Schalter gegen Masse geschlossen):
      Öffner-Schalter 0.3bar low, Schließer-Schalter 1.6bar high (kein Öldruck) -> Lampe blinkt
      Öffner-Schalter high Schließer-Schalter high (Öldruck zwischen 0.3bar und 1.6bar) -> Lampe aus
      Öffner-Schalter high Schließer-Schalter low (Öldruck über 1.6bar) -> Lampe aus

      Bei Motorlauf über 2000 1/min kommen noch hinzu:
      Öffner-Schalter low Schließer-Schalter high (kein Öldruck) -> Lampe blinkt, akustischer Alarm (Piepser)
      Öffner-Schalter high Schließer-Schalter high (Öldruck zwischen 0.3bar und 1.6bar) -> Lampe blinkt, akustischer Alarm (Piepser)
      Öffner-Schalter high Schließer-Schalter low (Öldruck über 1.6bar) -> Lampe aus

      Folgende Zustände sind also nicht definiert:
      Öffner-Schalter low, Schließer-Schalter low (kein Öldruck, aber Öldruck über 1.6bar, also Widerspruch).
      Diese Zustände kommen aber auch bei der Verwendung der korrekten Schalter in keiner Situation (auch nicht bei vertauschten Kabeln) vor. Daher könnte einer der Schalter der falsche Typ sein, falls das Steuergerät dann so reagiert. Das habe ich leider noch nicht ausprobiert. Alle folgenden Tests bei eingeschalteter Zündung, aber stillstehendem Motor durchführen:

      Du hast beim Abziehen des vermutlich 1.6bar-Steckers (Kabelfarbe gelb?) das normale Blinken, also eine Änderung. Das heißt, der Schalter war geschlossen und das Kabel ist in Ordnung.
      Da es nun aber blinkt, heißt das vermutlich, dass der zweite Schalter ebenfalls geschlossen (low) ist wie im ersten oben genannten Fall. Daher sollte die Lampe beim Ziehen des zweiten Steckers (beide high, Fall 2 oben) ganz verlöschen, bitte mal nachprüfen! Dann ist das Kabel auch in Ordnung.

      Wir gehen mal davon aus, dass das KI in Ordnung ist, sonst hättest du zwei KI mit demselben Fehler (könnte theoretisch sein, aber ziemlich unwahrscheinlich).

      Auf die Position der Schalter kann man sich nicht verlassen, die können beliebig eingebaut sein, da sie den gleichen Öldruck messen. Es kommt nur drauf an, dass der richtige Stecker auf dem richtigen Schalter steckt, und natürlich zwei verschiedene, nämlich ein 0.3bar-Öffner und ein 1.6bar-Schließer verbaut sind.
      Das schwarz/blaue Kabel gehört auf den 0.3bar-Öffner, das gelbe Kabel auf den 1.6bar-Schließer.

      Das würde jetzt bedeuten, dass der eine Schalter verkehrt ist, du also zweimal den 0.3bar-Öffner verbaut hast.
      Einfacher Test mit einem Ohmmeter / Durchgangsprüfer:
      - Beide Stecker abziehen
      - Mit dem Messgerät zwischen Steckfahne am Schalter und blanker Stelle am Motor (Masse) messen: 0.3bar-Öffner haben Durchgang (fast 0 Ohm bzw. Piepsen), 1.6bar-Schließer sind offen (unendlicher Widerstand bzw. kein Piepsen).
      Falls beide Durchgang haben sollten, einen Schalter rausnehmen und durch einen 1.6bar-Schließer ersetzen. An diesen das gelbe Kabel schließen, an den anderen, verbliebenen Schalter das blau/schwarze, und das Mysterium sollte ein Ende haben.

      Gruß und viel Erfolg,
      Tiemo

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von tiemo ()

    • Also wenn ich den unteren Stecker abziehe (gelbes Kabel ,grauer Schalter ) und der obere dran bleibt leuchtet die Lampe aber blinkt nicht. Wenn ich den unteren dran lasse ( gelbes Kabel) und den oberen abziehe ( blaues Kabel, blauer Schalter ) blinkt die Lampe. Wenn beide abgezogen sind , blinkt die Lampe.
      Bedeutet das, dass das gelbe Kabeln kaputt ist?
    • Hallo Lejenn!

      Bei abgezogenem blau/schwarzem Kabel sollte die Lampe aus sein, da dies Öldruck simuliert.
      Also müsste das blau/schwarze Kabel einen Masseschluss haben (irgendwo eingeklemmt oder aufgescheuert an einem Metallteil).
      Oder halt in der Zentralelektrik ein Masseschluss oder direkt auf der Leiterplatte ein "Lötklecks" gegen Masse.

      Die Kennfarbe der Schalter ist leider nicht einheitlich, sondern variiert je nach Zulieferer. Der Druck ist aber auf dem 6-Kant eingraviert, leider auf der angeschraubten Seite, so dass er erst nach Demontage des Schalters sichtbar wird.

      Was mich immer noch stutzig macht, ist das konstante Leuchten ohne Blinktakt, das tun meine KIs glaube ich nie (hab meins gerade wegen einer defekten LED ausgebaut und kann leider nicht mal kurz testen).

      Gruß,
      Tiemo
    • Moin Tiemo

      ich habe nochmal auf die Öldruckschalter geschaut, die originalen, die ausgebaut wurden. Der untere hat 0,25 bar. Also der wo das gelbe Kabel dran ist. Und der obere hat 0,9 bar ( blaues Kabel). Die Schalter sind so auch bei und Original eingebaut wurden.
      Ich werde mal versuchen, ob ich das blaue Kabel kontrolliert bekommen. Ist ja doch alles bisschen versteckt :)
      das mit dem Kabel würde erklären das es am Anfangsunterricht mal kurz geblinkt hat und dann irgendwann beigeblieben ist.
      Bedeutet das, das der SChalter Öldruck anzeigt und dadurch der Motor Öl verbrennt ? Das Ding ist nämlich, das er nach Öl riecht, Seitdem die Lampe an ist.
      Mit freundlichen Grüßen
    • Hallo Lejenn!

      Die Schalter dienen nur der Anzeige im Cockpit und haben keine weitere Auswirkung auf den Motorlauf oder Ölgeruch (außer, sie sind undicht und er verliert am Gewinde Öl...).
      Nochmal: Das gelbe Kabel gehört auf den 1.6 (bzw. bei dir mit 0.9bar) gekennzeichneten Schalter, das blau/schwarze auf den 0.3bar (bei dir mit 0.25bar gekennzeichnet).
      Desweiteren sollte bei Motorstillstand (kein Öldruck) der 0.25bar gegen Masse leiten, der 0.9bar nicht.

      Wenn der Motor nach Öl riecht, dann verbrennt er vielleicht welches. Normalerweise erkennt man das an bläulichen Auspuffgasen. Das kann von Ventilschaftdichtungen kommen (beim Diesel eher selten) oder von den Kolbenringen (dann kommt im Leerlauf beim Öffnen des Öleinfüldeckels dort Ölnebel raus). Wenn du noch keinen überhöhten Ölverbrauch hast, erst mal nicht dramatisch.

      Gruß,
      Tiemo
    • Soooo
      der Fehler wurde gefunden. Der Übeltäter war ein Kabel, das von der Lichtmaschine Signal zum Tacho gibt. Damit war dann auch die neuerdings ständig leere Batterie erklärt. Außerdem hat er ein ölleck am Filter gehabt, weil die Werkstatt die Dichtungen beim Filter Tausch nicht erneuert hat Kraftstoff hat er auch verloren. nun ist alles für den Moment wieder in Ordnung. Mal sehen wann die nächste Baustelle auftaucht vielen Dank für die tolle Unterstützung
    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de