höhenschlag &erster service

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      höhenschlag &erster service

      hallo zusammen ,

      heute hat mein t 5 Shuttle Sondermodell freeway seinen ersten service
      bekommen . der kleine spass hat mich aber nur 140,94 € gekostet, da ich wie hier geraten, mein öl selbst mitgebracht habe. es wurde eben das öl und der filter getauscht. auch der bremsflüssigkeitsevice wurde erledigt.anschliesend wurde die sichtprüfung gemacht und das war es schon.
      na ja bis auf die kleinigkeit das 2 meiner reifen einen "höhenschlag" haben.
      ja klar seit dem wechsel der reifen im mai (ja ja der winter war lang). hat mich das gehoppel sehr genervt . aber halt wie immer, solange das auto noch fährt .... macht man halt nix. auf garantie krieg ich da ja nix lt. meinem freundlichem , da ich bereist 22tkm auf dem fzg habe und nu ???
      des nervt das ich jetzt die 2 reifen zahlen soll.
      er hat auch nachgeschaut wann das fzg produziert wurde,er meinte da es ein EU fzg ist wäre er lange auf halde gestanden . aber nix da, das fzg wurde am 28.09.04 gebaut und am 8.10 war die übergabeinspektion. daraufhin habe ich das auto am 22.10.04 abgeholt. als gestanden is der wirklich nicht lange.
      was soll ich tun ????
      danke im voraus für euere tips

      mfg lena


      >hallo zusammen ,
      >heute hat mein t 5 Shuttle Sondermodell freeway seinen ersten service
      >bekommen . der kleine spass hat mich aber nur 140,94 € gekostet, da ich wie hier geraten, mein öl selbst mitgebracht habe. es wurde eben das öl und der filter getauscht. auch der bremsflüssigkeitsevice wurde erledigt.anschliesend wurde die sichtprüfung gemacht und das war es schon.
      >na ja bis auf die kleinigkeit das 2 meiner reifen einen "höhenschlag" haben.
      >ja klar seit dem wechsel der reifen im mai (ja ja der winter war lang). hat mich das gehoppel sehr genervt . aber halt wie immer, solange das auto noch fährt .... macht man halt nix. auf garantie krieg ich da ja nix lt. meinem freundlichem , da ich bereist 22tkm auf dem fzg habe und nu ???
      >des nervt das ich jetzt die 2 reifen zahlen soll.
      >er hat auch nachgeschaut wann das fzg produziert wurde,er meinte da es ein EU fzg ist wäre er lange auf halde gestanden . aber nix da, das fzg wurde am 28.09.04 gebaut und am 8.10 war die übergabeinspektion. daraufhin habe ich das auto am 22.10.04 abgeholt. als gestanden is der wirklich nicht lange.
      >was soll ich tun ????
      >danke im voraus für euere tips
      >mfg lena

      Der Höhenschlag lässt sich weg schleifen bis der Reifen wieder rund läuft. Der Reifenhändler macht kann das erledigen.


      So wie ich das sehe bestehen noch volle Garantieansprüche bis zum Auslieferdatum.
      Was soll die Aussage des Freundlichen mit den 22Tkm?
      Die kilometerabhängigen Garantieleistungen greifen erst bei der Anschlußverlängerungsgarantie
      -> im 3. und 4. Jahr bis 50.000 km alles auf Garantie, danach gestaffelt.

      Unser Fahrzeug hatte eine Standzeit von 3 Monaten. Durch geschicktes Verhandeln wurde nicht das Fertigstellungs- bzw. Auslieferungsdatum sondern das der Zulassung als Basis für die Garantieansprüche fixiert. Hatte dies frühzeitig (1 Woche nach Zulassung) geklärt.


      Hallo..
      warum sollte der Fahrzeughersteller für die falsche "Lagerung" und den damit verbundenen "Höhenschlag" der Reifen haften????????????????
      Das Problem scheint doch ..laut o.g. Aussage doch erst nach dem erneuten Wechsel auf die Sommerbereifung entstanden zu sein..??
      Also war das Problem ja bei Fahrzeugauslieferung nicht vorhanden..sonst hätte es doch direkt reklamiert werden können!
      Wer hat die Reifen gewechselt...und wer hat diese nicht ordnungsgemäß eingelagert?

      shad


      >So wie ich das sehe bestehen noch volle Garantieansprüche bis zum Auslieferdatum.
      >Was soll die Aussage des Freundlichen mit den 22Tkm?
      >Die kilometerabhängigen Garantieleistungen greifen erst bei der Anschlußverlängerungsgarantie
      >-> im 3. und 4. Jahr bis 50.000 km alles auf Garantie, danach gestaffelt.
      >Unser Fahrzeug hatte eine Standzeit von 3 Monaten. Durch geschicktes Verhandeln wurde nicht das Fertigstellungs- bzw. Auslieferungsdatum sondern das der Zulassung als Basis für die Garantieansprüche fixiert. Hatte dies frühzeitig (1 Woche nach Zulassung) geklärt.

      Reifen mit mehr als 1000 km Laufleistung sind meistens ausgenommen von der Garantie.


    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de