• Hi,
    ich weiß ist bestimmt schon ein nerviges Thema!!!!
    Aber ich bräuchte mal einen gesammt überblick was ich alles brauche und worauf ich achten muss bei dem umbau.
    Also ich habe einen 01er Transporter,Motor ACV 450.000km ;), habe ich von meinem Vater geschenkt bekommen , der den umbau auch eigentlich machen wollte aber keine zeit mehr hat...... ein paar teile hatte er auch schon gekauft


    -Steuergerät
    -Getriebe
    -lange Front
    -Kabelbaum
    und nen bissel klein kram...


    1.Muss ich was wegen dem CAN Bus beachten??


    2. Oder kann ich den "neuen" Kabelbaum einfach in den sicherungskasten Stecken und fertig???


    3.Sollte man die Bremskraftverstärker auch tauschen??


    4.Dann habe ich hier im Forum gelesen das jemant die Schaltkasette getauscht hat????


    5.Was Ist mit dem Motoraufhängungen????


    Ihr seht viele fragen ;)


    Habe auch schon im Forum gesucht aber nicht alles gefunden was ich wissen möchte!!
    Wenn jemand eine "Anleitung" hat oder dergleichen bitte schicken damit meine neugierde befriedigt wird ;)


    Gruß und danke im vorraus
    heinrich

  • Ohne Dir jetzt zu nahe treten zu wollen, aber wenn Du schon bei solchen Kleinigkeiten anfängst zu fragen, am einfachsten besorg Dir einen Unfaller und baue alles 1:1 rüber. Mit einem Teilehaufen wirst Du sonst eher nicht glücklich... . Nicht böse gemeint!!


    Gruß


    Mat. (mit Umbau auf 111, aber machen lassen)

  • Das ist jetzt auch mein Vorhaben.


    Ich habe zuerst überlegt meinen 2001er Transporter (88 PS AJT) einer Motorrevision heimlich auf 151 PS umrüsten (war hier auch mal Thema), allerdings weiß ich nicht, was jetzt wirklich auf mich zu kommt (so rein Ersatzteile mäßig) außerdem erlischt die Betriebserlaubnis, was beim Unfall schlimme finanzielle Folgen haben kann.


    Dazu brauche ich laut meinen TÜV Spezialisten nicht nur den Motor, sondern auch das Getriebe und das gesamte Fahrwerk vom Multivan.


    Also kauf ich mir einen Multivan und tausch die relevnten Teile einfach um.


    Das dürfte Plug and Play sein, die Aufrüstung für mein Transporter ist grundsätzlich möglich, sofern Fahrwerk und Bremsen mit umgebaut werden.


    Die Teile die aus dem Transporter übrig sind, baue ich in den Multivan und plane den mit etwas Verlust zu verkaufen.

    Viele Multivan Fahrer sind mit 88 PS total zufrieden, wenn der dafür 2.000 € günstiger ist.


    Aber kann man ein Multivan mit ursprünglich 151 PS auf 88 PS so einfach eintragen lassen und reichen da die kleinen Reifen und Bremsen vom Transporter aus?


    Vielleicht hat das ja schon mal jemand versucht?


    Hängt nämlich davon ab, was für einen "Spender" Multivan ich mir kaufe. Wenn die Zulassung nicht möglich ist, brauche ich auch keine rostfreien Radläufe und eine besonders gut erhaltene Innenausstattung....


    Mfg André Schaffert

  • Moin,


    ich sag's mal so: du kriegst den 111kW sehr einfach auf 62kW gedrosselt - einfach die Turbosteuerung abschalten ... wer das also "will", braucht keine "Bastelbude" zu kaufen.


    Umgekehrt: was ist an deinem Transporter so erhaltenswert, daß du den ganzen Umbau- und Zulassungsstreß auf dich nehmen willst?

    Wenn du einfach nur bastelwütig bist, sieh zu, daß du einen 111er aus der aktuellen Umtauschaktion vom Verwerter kriegen kannst ... der ist zwar sicher nicht dort gelandet, weil er wie aus dem Ei gepellt da steht, aber die Motoren sollten gerade recht günstig zu kriegen sein - und sind sogar schon ausgebaut auf der Palette.


    Habe gerade mal bei mobile.de nach 111ern gesucht - die günstigsten 10 liegen unter 5500€ - haben natürlich Reparaturstau.

    Gruß
    MiKo
    ----------------------------------------

    Caravelle 11/98 AHY+, 550940 km;
    (17.06.1999 bis 01.03.2018 - 6833 Tage)

  • Ich kann wegen den Rohrstücken gedöns hinten keine Fenster gebrauchen, daher muss der Kasten umgebaut werden. Dazu ist mein Transopter überdurchschnittlich gepflegt, und hat regelmäßg neue Teile bekommen.

    Ich habe da schon Lust drauf, mal bischen zu schrauben,- davon wird man nicht dümmer.


    Eine alternative wäre, und holen sich ein Kastenwagen mit 102 PS, aber den mit den segen vom Tüv auf 151 PS zu bringen, ist sicher auch nicht ganz ohne.


    Ich kalkuliere für einen abgerockten Multivan mit bis 300 tkm 4.000 € für einen gepflegten 7.000 €.


    Die 111 kw Triebwerke sind heiß begehrt, bei Lensch in Nordersteht gibt es keine. Und bevor dies und das fehlt, habe ich lieber ein ganzes Fahrzeug.


    MFG Andre´

  • Ist sehr Interessant , wenn man weis , das es eine Unendliche Geschichte ist , wo ein 111 KW Motor samt Getriebe ein teures Wartung's Thema ist .

    Schwaches Getriebe , größere Bremsen samt Felgen usw. usw. Alles eine riesen Menge weniger Platz.

    Kompliment nur zur Idee .

    Michel

    Männer werden nicht älter , nur das Spielzeug wird Größer. Natürlich habe ich zugenommen - ich habe mal 3340 Gramm gewogen.

  • Ich glaube wenn man sich alle teile selber zusammen suchen muss dann wird man verrückt.

    Motor und Getriebe ist da noch das übersichtlichste.

    Weiter geht es bei Auspuff, Bremse vorne (ist klar) aber auch die hintere ist ein Thema.

    Auch die Abgasnorm ist ein Thema. Der „neue“ Motor braucht die gleiche oder eine bessere Einstufung.

    Auch der Stabbi ist ein Thema.

    Sollte das Soenderfahtzeug ESP haben dann könnte es auch ein Problem geben (ich weiß nicht was das Motorsteuergerät macht wenn es auf einmal kein ESP Steuergerät mehr hat)

    151ps wird ne Klimaanlage haben.

    Der 88ps vermutlich nicht.

    Gleich mit einbauen möglich?

    Weg lassen möglich?


    Alles sehr interessant. Ich freu mich auf Erfahrungen und die Gedanken der anderen.

  • Eine Überlegung wäre auch, beim Multivan die Inneneinrichtung aus zu Räumen und die Scheiben hinten dicht zu schweißen und eine Trennwand ein zu bauen. Geht im Zweifel schneller und mit weniger Risiko...


    Die Plattform dürfte ja die gleiche sein wie beim Kastenwagen?


    Hintergrund ist die Sortimo Werkstatteinrichtung, die ich gerne behalten will.


    Mfg André

  • Weil dann das schwache Getriebe drauf geht.

    Außderdem will keiner eine ABE für Tuning Chips rausgeben. Legal sind bis 110 PS, das ist mir zu wenig...


    Ich brauch definitiv ein Spenderfahrzeug mit 151 PS, die Teile einzeln kaufen wird zu teuer.


    Ansonsten ist das Plug & Play, und soll für den geübten T4 Schrauber am Wochenende machbar sein.


    Ich werde Berichten, wenn es soweit ist.


    Was kann man für einen gepflegten T4 Multivan mit 250 thm ausgeben, bzw. was bekommt man dafür ?