Startprobleme T4

  • Hallo zusammen,


    ich besitze einen T4, 2,5 TDI, Bj. 1998, Typ 7DB1K2, Motor KB ACV, Getriebe KB AFK, 184.000 km. Seit kurz vor Weihnachten habe ich folgendes Problem: wenn der Motor in kaltem Zustand ist springt er sehr schlecht an. Er startet erst nach fünf bis zehn Umdrehungen. Stellt man Ihn dann gleich wieder ab, und startet erneut springt er deutlich besser an.


    Ich ließ dann in meiner VW - Werkstatt die Glühkerzen tauschen, tatsächlich vier von fünf hin. Aber das Problem war nicht weg. Die Werkstatt hat dann den Förderbeginn eingestellt, Problem aber immer noch nicht beseitigt. Danach wurde die Kraftsoffversorgung sowie der Tankgeber geprüft, alles in Ordnung, aber das Problem blieb. Somit war dann für die Werkstatt klar, dass die Einspritzpumpe kaputt sein muss. Also wollten Sie die tauschen. Dann hab ich interveniert, weil mir das zu teuer war und ich nicht auf Verdacht eine neue ESP einbauen lassen wollte. Nun wusste die Werkstatt nicht mehr weiter. Ich hab dann den Bus abgeholt, was er Werkstatt natürlich überhaupt nicht gefiel, und in ein VW - Nutzfahrzeugzentrum in meiner Nähe gebracht. Die haben dann alles nochmal kontrolliert und haben gemeint es sei von den Einstellungen her alles in Ordnung und die Kraftstoffversorgung stimme auch. Dann haben Sie die Kompression gemessen, 1. Zyl: 18,0; 2. Zyl: 16,4; 3. Zyl: 16,2; 4. Zyl: 24,7; 5. Zyl: 16,2 das Ergebnis wäre sehr schlecht und die Startprobleme kämen daher, so die Werkstatt. Was mich allerdings wundert, der Motor braucht weder Öl noch Kühlwasser. Wenn er läuft entseht auch kein Druck im Kurbelgehäuse, was auf eine Undichtigkeit schließen lassen könnte. Kann es an den Ventilen liegen? Ich brauche den Bus geschäftlich, und hab keine Lust noch mehr Geld unnötig rein zu hängen. Hat jemand einen Rat, wie ich weiter verfahren soll? :-(


    Gruss

  • Quote

    Hallo zusammen,


    ich besitze einen T4, 2,5 TDI, Bj. 1998, Typ 7DB1K2, Motor KB ACV,
    Getriebe KB AFK, 184.000 km. Seit kurz vor Weihnachten habe ich folgendes
    Problem: wenn der Motor in kaltem Zustand ist springt er sehr schlecht an...


    Gruss



    Hallo,


    ich hatte ein ähnliches Problem, allerdings beim ABL. Nachdem mir keiner so richtig weiterhelfen konnte, hab ich einfach mal einen Typen von der ADAC Pannenhilfe angequatscht. Der hat noch nicht einmal den Motor angeschaut und meinte sofort: neue Batterie. Und schwupps war alles wieder gut. Ich weiß, ist fast zu einfach :-D Aber hat die irgendeiner deiner Mechaniker mal angesehen?


    VG Tobi

    97er Multivan ACV - in Memoriam 95er MV ABL

  • Quote

    Dann haben Sie die
    Kompression gemessen, 1. Zyl: 18,0; 2. Zyl: 16,4; 3. Zyl: 16,2; 4. Zyl:
    24,7; 5. Zyl: 16,2 das Ergebnis wäre sehr schlecht und die Startprobleme
    kämen daher, so die Werkstatt.


    Die einzige Hoffnung: Deine Werkstatt kann nicht mit einem Kompressionstester umgehen. Alles andere läuft auf eine Instandsetzung oder einen Austausch des Zylinderkopfes etc. oder ganzen Motors hinaus. Und das nach erst 184000 km...
    Vergleiche Wiki: http://www.t4-wiki.de/wiki/Kompression#Sollwerte


    Ahoi und viel Erfolg bei der Instandsetzung!
    Pom

    Hashtag der Woche: #AFDerjucken

  • hallo andigir,


    falls sich die Kompresionwerte wirklich bestätigen, frage ich mich, wie so ein erheblicher Verscheiß auftreten kann - bei nur 184000 km. Stimt der tachostand ? Vorbesitzer ?


    Edgar