Verliere ich demnächst die Vorderachse?

  • In einer Rechtskurve mit Gefälle hat mein linkes Vorderrad kurz blockiert. Dann ging es weiter wie bisher. Lediglich ein geschwindigkeitsabhängiges Brummen war vorne links zu hören. In Rechtskurven besonders laut.
    Beim Winter-Sommerreifenwechsel meint der Reifenhändler, dass es das Radlager vorne links sei.
    Also habe ich in meiner HHW die beiden Radlager vorne wechseln lassen (125.000km)
    Seit dem habe ich bei jeder Bodenwelle oder bei jedem Schlagloch das Gefühl, die Vorderachse zu verlieren.
    Es gibt jedes Mal Schläge, als ob man zwei dicke Eisenstangen gegeneinander schlägt.
    Habe die Kiste vorne hochgehoben und mit aller Kraft an den Vorderrädern gewackelt. Kein Klackern, kein Klicken, alles spielfrei und fest. (Bin nicht gerade Arnold aber auch nicht der Schwächste).
    Jetzt meine Fragen: Hat da der Herr in der HHW was falsch gemacht, oder ist das unabhängig vom Radlagerwechsel entstanden - und an was kann das liegen?
    Die Stoßdämpfer - Sachs Gasdruck - sind 40.000km alt.
    Schon mal 1000 Dank für alle sachdienlichen Hinweise und beste Grüße aus der Wetterau.

    ICH SCHONE DIE UMWELT - ICH NEHM' DEN BUS!! Bitte nicht böse sein, wenn ich auf Antworten im Forum nicht gleich antworte :-( Bin oft mehrere Tage hintereinander nicht im Netz! AXG 2003 - 110 kkm

  • sitzt der Stabilisator seitengerecht oder ist er etwas seitlich verschoben?

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 466 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :-)

  • Hallo Klaus,
    habe die Kurve zügig, aber nicht grenzwertig ohne zu bremsen genommen.
    plötzlich quitschte es v.r. wie bei einer kurzen Vollbremsung ohne ABS.

    ICH SCHONE DIE UMWELT - ICH NEHM' DEN BUS!! Bitte nicht böse sein, wenn ich auf Antworten im Forum nicht gleich antworte :-( Bin oft mehrere Tage hintereinander nicht im Netz! AXG 2003 - 110 kkm

  • sitzt der Stabilisator seitengerecht oder ist er etwas seitlich verschoben?


    Komme erst übermorgen wieder in der Firma vorbei und kann mir dort die Kiste von unten anschauen.
    Von wieviel mm oder gar 10.mm reden wir hier oder anders gefragt, wie genau muss ich das messen?
    Grüße

    ICH SCHONE DIE UMWELT - ICH NEHM' DEN BUS!! Bitte nicht böse sein, wenn ich auf Antworten im Forum nicht gleich antworte :-( Bin oft mehrere Tage hintereinander nicht im Netz! AXG 2003 - 110 kkm

  • Fridi meinte ob das Stabilisatorengummi im Bügel noch mittig sitzt oder ob es seitlich nach innen oder aussen versetzt ist.


    Gruß Winni

    Man darf ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln, ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

  • Fridi meinte ob das Stabilisatorengummi im Bügel noch mittig sitzt oder ob es seitlich nach innen oder aussen versetzt ist.


    Gruß Winni


    nee nee, ich meinte schon den Stabilisator selbst.


    Wenn der nicht rechts/liks gleichmässig sitzt kann er sogar brechen.
    Das hat mir meine VW - Meisterin beigebracht.


    Sie hat das schon mehr als einmal erlebt.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 466 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :-)

  • So ein kurzes Blockieren eines Vorderrades hatte ich auch schon mal, allerdings an unserem alten MB100. Da hat aber das Radlager schon eine Weile "musiziert", nur mir hat in der Familie niemand geglaubt... Die Kurze Blockade hat mir damals beinahe das Lenkrad aus der Hand geschlagen. Das Radlager war übrigens gesprengt, die Nabe war auch platt. Bin froh seinerzeit noch bis nach hause gekommen zu sein, denn das Ganze fuhr sich dann etwas schwammig... Gruß TobiasABL

    Multivan I ACV Typ: 7DCMK2 Modelljahr 1999 Produktionsdatum 09.09.1998 seit 01/2018 Kastenwagen Wohnmobil Pössl 2WinVario auf 2,0 HDI Citroen Jumper EZ 08/2017 Euro6 SCR Filter