Rostbehandlung bei meinem T4, was ist sinnvoll/nötig/möglich?

  • Hallo, liebe Busfreunde,
    ich stehe vor dem Problem, dass unser geliebter Bus langsam in die Jahre kommt und die rostigen Stellen auffällig werden. Ich habe ein paar Fotos davon angehängt. Bis jetzt hatte ich vor, den Bus ohne Investitionen gegen Rost so lange zu fahren wie möglich. Technisch habe ich immer alles gemacht und er läuft nach meinem Ermessen sehr gut. Ich bin jetzt aber nicht mehr so sicher, auch weil meine Frau unbedingt weiter einen Bus fahren will. Sie braucht auch beruflich ein großes Auto. Mir hingegen würde auch ein Van genügen aber das ist jetzt nicht Thema. Ich habe gerade wieder TÜV bekommen (bis 11.2018). Meine Frau möchte gerne 500€ aus ihrem Budget zur Verfügung stellen um den Bus etwas zu behandeln. Jetzt meine Frage an Euch: kann ich mit dem Geld überhaupt etwas Sinnvolles in der Richtung machen, ev. mit eigenen Vorarbeiten (Schleifen oder so) oder sollte ich es lieber sparen und dann später mehr dafür investieren? Und was macht man z.B. mit dem Rost um die Frontscheibe, die müsste man doch ausbauen um da ran zu kommen? Wo kann ich da günstig Hilfe bekommen, Karosseriebauer oder da wo ich den Bus immer mal komplett polieren lasse (ist ein Gebrauchtwagenhändler mit eigener Aufbereitung)?


    Vielen Dank schon mal im Voraus für Eure Tipps!

  • Die Tankdeckel sehen immer so aus, da ist es am besten, für 35,-- € einen neuen zu kaufen. So wie ich es auf den Fotos erkennen kann, sind die anderen Stellen nur kosmetisch zu behandeln, also schleifen, grundieren und lackieren. Wie gesagt, so wie ich es erkennen kann. Wenn du gut vorarbeitest, kannst du mit deinen 500,-- locker noch ein Eis essen gehen. Wie tief der Rost am Falz der Scheibe geht, kann man auf dem Foto leider nicht sehen, wie ist denn der Zustand der Scheibe? Vielleicht muß die sowieso mal wegen eines Steinschlages ausgebaut werden?

  • Hallo


    Mit günstig wird das wohl nichts, der Scheibenrahmen muß bei ausgebauter Scheibe komplett saniert werden, alles andere ist Fusch.
    Dein Kotflügel vorne ist von innen hin ( Komposter ). Auch dieses zu machen ist nicht gerade günstig. Dabei würde ich auch den Y Rahmen kontrollieren wo das Wasser ablaufen sollte.
    Dein Tankdeckel ist das kleinste Problem.
    Schaue dir auch mal von unten am tankschlauch vorbei deinen Schweller an, könnte drum wetten das der auch am gammeln ist.
    Mein Tipp, wenn du das machen willst, ist es nicht mit schleifen etc. getan und mit 500 Euronen wirst du nicht auskommen.


    Gruß Winni

    Man darf ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln, ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

  • Hallo.
    Zu Bild 1: Neuen Deckel kaufen und lackieren.
    Zu Bild 2 und 6: könnte sein, das ein Drahtkopf auf der Bohrmaschine hier den Rost ausreichend entfernt, dabei aber Löcher bleiben die geschweißt werden sollten
    Bild 3: Auch hier könnte Entrosten die Kante für die Fensterschachtdichtung gänzlich entfernen, dann müsste ebenfalls geschweißt werden. Fensterschachtdichtung muß neu...
    Zu Bild 5: Klären ob der Rost von innen kommt (siehe T4 Wiki "Komposter", dort steht wie man dran kommt) Wenn nur äußerlich siehe Text zu Bild 2 und 6...
    Und bei Bild 4 hilft so richtig langfristig nur eine professionelle Entrostung und ein Lackaufbau in 2K, weil der Scheibenkleber alle "Heimwerker"- Lacke (1K) anlöst, dann klebt die Scheibe nicht und es bleibt dort undicht.


    Farbmäßig hast du "Glück", der Farbton ist identisch mit einem RAL Farbton. Also an den Stellen eigener Bemühungen kannst du mit handelsüblichem Rostschutz und Lack aus der Dose arbeiten. Beim Scheibenrahmen wird der Profi Lack anmischen der zu seinem Rostschutz passt. "Abstoßungsreaktionen" bei unpassenden Lacklösemitteln sind sonst zu befürchten.


    Sollten die Aktionen außer dem Scheibenrahmen ohne Schweißen abgehen und auch der Komposter ohne Befund sein, könnten deine 500.-€ für Schleifmittel, Farben und Zubehör gut reichen. Eventuell auch noch für die Getränkeversorgung bei der Arbeit und eine Curry- Wurst an der Bude um die Ecke...


    Der Scheibenrahmen wird oftmals so gemacht: Donnerstags zum Lacker/Karosseriebauer gehen, Scheibe raus. Rostbehandlung machen lassen, Lack drauf. Das dauert oftmals mit Trocknungszeiten bis Freitags. Dann für Montag den Carglass- Fuzzi oder einen anderen Autoglasservice zum Lacker hinbestellen, dann ist der Lack sicher ausgehärtet, um den Scheibenkleber zu tragen. Und aufpassen: Viele Scheibeneinbauer sparen gerne am Kleber: Für die Scheibe vom T4 sind 1 1/2 Kartuschen Kleber vorgeschrieben. Die braucht man auch, wenn der Kleberkeil ausreichend breit ist, gerne wird der Kleberkeil schmal gehalten, dann reicht eine Kartusche Kleber. Solche Scheiben neigen dann aber zu Undichtigkeiten.


    Viel Freude beim Arbeiten!!
    Gruß
    TobiasABL

    Multivan I ACV Typ: 7DCMK2 Modelljahr 1999 Produktionsdatum 09.09.1998 seit 01/2018 Kastenwagen Wohnmobil Pössl 2WinVario auf 2,0 HDI Citroen Jumper EZ 08/2017 Euro6 SCR Filter

  • Das hört sich aber auch für mich so an nach Versicherungsbetrug wenn kein Schaden ist und damit wäre ich vorsichtig im WWW so etwas zu schreiben.


    Gruß Winni

    Man darf ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln, ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

  • Also schon mal vielen Dank für Eure Antworten!
    Ich habe das nicht ganz rauslesen können, ist es besser den Komposter zu reinigen und wegen Innenrost zu prüfen indem man den Kotflügel abbaut oder von innen durch die Öffnung vom Luftfilter?
    Bohrmaschine und Drahtkopf würde ich machen. Welche Grundierung nimmt man?
    Ich habe auch keine Kasko. Scheibe hat tatsächlich einen Schlag, ist aber durch den TÜV gekommen.
    Ja, Schweller ist auch so eine Frage, deshalb ja Bild 2....ich versuche da mal von unten was zu sehen.
    @TobiasABL : Meintest Du jetzt 500€ wenn nichts sonst zu schweissen ist mit Scheibenwechsel oder ohne? ?(

  • Zur Erklärung: Als nach dem großen Hagel in unserer Region die Windschutzscheibe unseres Golf zerstört war, haben wir, als die Scheibe sowieso draussen war, auch gleich den Scheibenrahmen gecheckt. Ich hatte es so gemeint: der Scheibenrahmen sieht auf den Fotos nicht so schlimm aus, dass es gleich reinregnet oder so, also würde ich zunächst nur etwas Kosmetik machen und den Scheibenrahmen, wenn die Scheibe einen Schlag hat. Versicherung bescheissen hatte ich nie im Sinn, vor allem weil die Selbstbeteiligung ja hoch genug ist. Da würden die 500 € ja dann nicht reichen. Mein Vorschlag war nur die schwäbische Variante.

  • Also schon mal vielen Dank für Eure Antworten!
    Ich habe das nicht ganz rauslesen können, ist es besser den Komposter zu reinigen und wegen Innenrost zu prüfen indem man den Kotflügel abbaut oder von innen durch die Öffnung vom Luftfilter?
    Bohrmaschine und Drahtkopf würde ich machen. Welche Grundierung nimmt man?
    Ich habe auch keine Kasko. Scheibe hat tatsächlich einen Schlag, ist aber durch den TÜV gekommen.
    Ja, Schweller ist auch so eine Frage, deshalb ja Bild 2....ich versuche da mal von unten was zu sehen.
    @TobiasABL : Meintest Du jetzt 500€ wenn nichts sonst zu schweissen ist mit Scheibenwechsel oder ohne? ?(


    Gehe mal in die Wiki und gebe dort Komposter in der Suche ein, dort wirst du alles darüber finden.


    Mit schweissen kommst du mit 500 Euro nicht aus.
    Kopf hoch.


    Gruß Winni

    Man darf ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln, ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

  • Im Radhaus siehst du einen Querrahmen ( Y Träger ) dort sind von unten 2 ovale Gummikappen die mittig einen Schlitz haben, diese raus ziehen und mal sehen mit Pressluft was dort dir alles entgegen kommt.
    Wenn vorhanden mit einem Endoskop dort mal reingehen, wirst dich wundern was sich dort alles angesammelt hat.


    Gruß Winni

    Man darf ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln, ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

  • Deshalb habe ich ja geschrieben, dass man den Scheibenrahmen am besten macht, wenn die Scheibe sowieso rausmuss. Ich habe nur Haftpflicht, weil die "Alliohs Versischerung" so teuer ist.... Ansonsten steht es jetzt 2: 1 :) dass die 500 reichen...


    ohne jetzt bis zum Ende des Thraeds gelsen zu haben, sondern nur bis zum Zitat:


    2 zu 2. 500 reichen nicht sage ich.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 466 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :-)

  • @Fridi Das hätte ich von Dir nicht erwartet. Soweit ich weiß, hast Du schon einmal mit bloßen Händen einen Saab zum T4 umgebaut :) und @Winni : Ich frage mich wirklich, wo du schweissen [lässt]. Beim Freundlichen? ;)
    Außerdem sind die 500 ja nur der Sponsorenanteil der Gattin. Da kommt ja noch was drauf.


    Sei mir nicht böse, aber anscheinend weist du nicht wie aufwändig es ist vernünftig zu schweissen.
    Habe fast jeden Tag damit zu tun und weis wovon ich rede.


    Gruß Winni

    Man darf ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln, ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

  • Anbei ein Link zu einem Youtube-Video wo ein neunzehnjähriger Abiturient genau die Stellen, um die es hier geht, schweisst.


    ...... also, so wie der die Blechstücke anpasst fängt er in spätestens zwei Jahren wieder an.
    - Obwohl, die Folie wird es etwas länger verdecken ....... hat ja uch nen Reissfaktor.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 466 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :-)

  • Aber es hält. Und er haut nicht tausende Euros raus, weil er für seinen Bus zwei Jahre lang Zeitungen ausgetragen und nach dem Abi noch drei Monate am Band gejobbt hat. Hoffentlich lesen das auch alle Forumsmitglieder, die darüber nachdenken, ob sie sich einen T6, T7 oder T8 kaufen. Als Winterfahrzeug. Und denkt mal an den Thread von dieser Woche, wo sich der Busliebhaber keinen Luftfilter leisten kann...