Frage nach diversen Teilen

  • Mahlzeit zusammen,


    Mein Bulli ist im Moment leider etwas mitgenommen

    - Riss in der Windschutzscheibe

    - abgefahrenen Reifen (aber die neuen liegen hier schon)

    - Türschloss Schiebetür klemmt und will nicht mehr schließen

    - 2 Armlehnen sind gebrochen und halten nicht mehr in der Waagerechten

    - Elektrische Fensterheber und Spiegel tun nur bedingt und ich vermute einen derben Schaden am Kabelbaum im Schlauch an der Tür

    - Eine Alufelge hat`s bei ner Reifenpanne zerlegt

    - und aus meinem Zuheizer habe ich irgendwie noch nie Rauch kommen sehen :oops:


    Kurz gesagt, er brauch mal wieder derbe Pflege und Wartung. Jetzt habe ich mir schon bei ebay die Reparatursets angesehen für die Armlehnen. Gibt es da Gute und Schlechte oder tun die sich alle nicht viel ? Wo bekomm ich denn zB die Kappen die nachher auf die Schraubenlöcher in der Lehne gedrückt werden ?

    Dann hab ich in den Türverkleidungen wo normalerweise die Fensterkurbel sitzen würde eine Blindkappe verloren, wo bekomm ich die ?

    Nehme ich für das Flicken der Kabel im Knickschlauch normale 1,5mm2 Aderleitung ?


    Und zu guter Letzt : Hat jemand noch eine gut gebrauchte BBS Alufelge 15" (7D0 601 025 A) ?

  • Hallo Aki,

    solchen speziellen Kleinkram, bei dem es zudem noch auf die korrekte Farbe ankommt, bekommst du zuverlässig nur bei VW. Wenn man die Teile dort noch bekommt...

    Den Kabelbaum würde ich mit "Kfz-Kabeln" flicken. Die sind mit ihrer Ummantelung flexibler und werden dann (hoffentlich) nicht wieder (so schnell) kaputt gehen. Ich meine, bei denen ist auch die Ummantelung etwas brandhemmender ausgeführt, aber das ist wohl für so kurze Reparaturstücke nicht wirklich relevant.

    Gruß Rainer

    Du weißt nicht, was du gesagt hast, bevor du nicht gehört hast, was der Andere verstanden hat!

  • Hallo Aki,


    Für den RIss in der Windschutzscheibe würde ich mir Zeit nehmen und die alte selbst entfernen.

    Nur dann hat man die Möglichkeit, seinen Scheibenrahmen mal in Ruhe in Augenschein zu nehmen, gründlich zu entrosten und zu versiegeln (lackieren, wobei es hier vor allem auf Haltbarkeit und weniger auf Schönheit ankommt). Das ist nämlich in den Werkstätten der Schwachpunkt, wo die alte Scheibe unter Zeitdruck "rausgesäbelt" und die neue auf den möglicherweise dadurch verletzten Untergrund "draufgepappt" wird. Kommt ja dann die "Dichtung" (im Sinne von Dichtung und Wahrheit...) drüber und sieht man ja nicht. Jedenfalls, bis dann die Rostfahnen drunter hervorlaufen...


    Für die Reparatur des Kabelbaums würde ich mir sog. "Messleitung" besorgen, die ist extra feindrähtig und silikonummantelt und übersteht das ständige Gebiege am Türscharnier wesentlich länger als KFZ-Leitung. Da man ja 1:1 verbindet, spielt die Farbe keine Rolle (Werkstätten nehmen gelb für Reparaturflicken). Ich verlöte und verschrumpfe solche Stellen, wobei Verlöten offiziell verpönt ist, da angeblich die Kabel immer am Rand der Lötstelle brechen, weil ab dort die Litze lotgetränkt und knochenhart ist. Hab ich aber in diesem Leben noch keinen Ärger mit gehabt, im Gegensatz zu schlecht vercrimpten Übergängen (Korrosion!). Kommt halt auch immer auf die individuelle Qualität der Reparatur an. Beim Verbinden der Kabel achte ich darauf, dass die Stellen im Kabelbaum nicht alle am selben Ort liegen, sondern versetzt, sonst hat man oft einen "Knubbel", außerdem ist die Gefahr des Aufscheuerns größer, wenn die Reparaturstellen aneinander reiben.


    Gruß,

    Tiemo

  • Hallo Tiemo


    Das mit der Scheibe und den "Roststellen" am Rahmen hatte ich mir auch schon gedacht. Frage ist nur: Grundsätzlich ist es ja ein Teilkasko-Schaden. Und wenn ich die Scheibe selber zu Hause rausnehme a) nimmt die Werkstatt den Schaden dann noch so auf und b) wie komme ich ohne Scheibe zur Werkstatt hin :-)


    Mit den Aderleitungen muss ich mal sehen, ich könnte von der Arbeit normales H07V-K oder wahlweise auch halogenfreie Leitung bekommen.

  • Der TK-Schaden ist zu melden. Dann gibt die Versicherung irgendwann eine Freigabe. Und dann kannst du machen.

    Wie du das mit deiner Werkstatt deines Vertrauens abhandelst, ist egal. Entweder du bringst den Bus vor die Tür (ohne Scheibe) oder die bauen aus und dann holst du das so ab. Ich hatte damals meine Werkstatt beauftragt, den Rahmen anzusehenund auszubessern. Am Ende bekam ich dann zwei Rg.

    Eine für die Vers. über Ein-Ausbau und Scheibe, eine zweite über die weiteren Arbeiten, die dann ich zahle.

    Zur Werkstatt hin und zurück dann mit dem Trailer?!?

    Kabelbaumreparatur in der wiki beschrieben, ebenso die Armlehnenreparatur.

    Eine alte Alufelge (Gullideckel) habe ich zu verschenken, aber das ist die von vor 95; die BBS bekommst du vllt bei Ebay-kleinanzeigen. Etwas geduld ist vllt von Nöten.

  • Ja, mein Renner bekommt nur 8bar, ich hab ja 25mm "Breitreifen" drauf, die sind irgendwie straßentauglicher.

    Also, innerhalb einer Stadt ist Fahren ohne Scheibe kein Problem, tut man mit dem Rad ja schließlich auch.

    Es sollte halt nichts "flugfähiges" im Fahrerhaus rumliegen, das könnte sich verabschieden. Ach ja, und Regen ist auch doof...

    Landstraße oder Autobahn ist dann schon eher eine Herausforderung. Geht aber zB. mit Motorradhelm. Ich bin auch schon ohne Scheibe Landstraße gefahren, als mir unterwegs hinter einem entgegenkommenden Lkw plötzlich ein Gepäckriemen mit einer Riesenschnalle dran entgegengekommen war und die Scheibe weggedonnert hat.

    Man sollte halt nicht den Scheibenwischer einschalten (am besten Sicherung rausnehmen oder die Wischer demontieren) und nur an unfreundlichen Tankstellen halten, nicht, dass der freundliche Tankwart einem eine Portion Scheibenreiniger durch die nicht vorhandene Scheibe ins Gesicht spritzt und noch mit dem Schwamm hinterher wischt...


    Gruß,

    Tiemo

  • das Fahren ohne Scheibe ist aus Stabilitätsgründen nicht zulässig.

    Die geklebte Scheibe ist wesentlicher Teil der notwendigen Festigkeit der KArosse.


    Ohne Scheibe verbiegt das Auto, wenns über Schlaglöcher fährt.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 466 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :-)

  • Habe mal einen Calibra mit total verzogener/ verbeulter Dachhaut gesehen. Der ist wochenlang mit gerissener Frontscheibe gefahren.

    Unsere Busse sind da wohl doch ein ganz anderes Kaliber. Zum Glasmeister um die Ecke wird wohl nix passieren. Die Dinger sind schließlich für eine ganz andere Benutzungsart konstruiert. Zulassungstechnisch hat Fridi sicher recht. Der Beifahrerairbag funktioniert ohne intakte Frontscheibe auch nicht richtig.

  • Hallo!


    Bei dem Calibra hat bestimmt noch mehr nicht gestimmt.

    Es ist zwar tatsächlich so, dass die geklebten Scheiben den Aufbau versteifen, allerdings wird diese Festigkeitsreserve im normalen Gebrauch wohl kaum in Anspruch genommen.

    Dann verzieht sich das Auto eben ein wenig mehr in Schlaglöchern, aber sicher nur elastisch, wenn man nicht am Rande der Beanspruchungsfähigkeit (hohe Geschwindigkeiten, volle Beladung, Dachgepäckträger, extremes Gelände) fährt oder einen Unfall hat.

    Gegen die vorsichtige Fahrt zum Glaser spricht meiner Meinung nach nichts. Klar der Airbag kann nicht richtig funktionieren, aber naja, viele T4 haben überhaupt keinen und fahren auch.

    Das ist ja jetzt kein Aufruf, vor dem Sommer alle Scheiben zu entfernen und dauerhaft Freiluft zu fahren ;-) Dabei könnte ich mir vorstellen, dass sich durch die erhöhte Verwindung auf lange Sicht an bestimmten Stellen Risse im Blech der Säulen bilden können.


    Der Hinweis auf rechtliche Konsequenzen ist gut, mit dem Entfernen der Frontscheibe erlischt natürlich theoretisch die Betriebserlaubnis. Muss da jeder wissen, was er tut. Für mich war es damals überhaupt keine Frage, entweder an der gefährlich engen Landstraße auf einen Abschlepper zu warten, oder nach Entfernen der Scheibenreste die Fahrt zur Reparatur anzutreten, was auch problemlos möglich war.

    Ich fuhr nach hause, telefonierte mit verschiedenen Anbietern und brachte am nächsten Morgen das Auto zu einer Werkstatt. Die fuhren damit dann noch zu einer anderen Werkstatt, aber bestimmt nicht auf dem Trailer...

    Abends oder am nächsten Tag, weiß nicht mehr, hatte ich ihn dann wieder, mit neuer Scheibe und anscheinend sogar ohne allzugroße Blessuren am Lack. Ich hatte vorher schriftlich den Wunsch angegeben, die "Dichtung" aus Moosgummi nicht zu montieren.


    Gruß,

    Tiemo

  • ich hab mir damals bei der alten Dicken auch beim Freundlichen die Scheibe rausnehmen lassen und sie bin dann ohne die 1,5 km nach Hause gefahren und nach der Rahmensanierung eine halbe Woche später wieder zurück.

    In der Zwischenzeit war damals Sirko hier und hat mir die drei hintern Scheiben mit der ClimaSelectFolie von 3M versehen.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 466 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :-)

  • [...] in den Türverkleidungen wo normalerweise die Fensterkurbel sitzen würde eine Blindkappe verloren, [...]

    https://volkswagen.7zap.com/de…1999-230/8/867-867000/#10

    https://www.volkswagen-classic….de/abd-kappe-2fb4b6.html <— beige

    Sowas? Ich würde die andere ausbauen und nach der Teilenummer schauen..

    Grüße

    • • ->2017 : T4 ABL - 1.9 TD MV Westfalia MJ: '93
    • • 2017-> : T4 AAB - 2.4 D MV Westfalia MJ: '93
  • UPDATE:


    Habe ne nette Firma für meine Frontscheibe gefunden die mir direkt angeboten hat mit mir zusammen den Zustand der A-Säulen zu checken wenn die alte Scheibe rausgeschnitten wird. Termin am Freitag... bin gespannt.


    Für meinen Kabelbaum in der Tür habe ich LiFY Aderleitung bei Conrad gefunden. Kann mir evtl. jemand sagen was für verschiedene Querschnitte im Kabelbaum in der Tür verwendet werden ? Hätte jetzt pauschal 0,5qmm und 1,5qmm bestellt. Aber wenn es jemand wüsste könnte man ja auch auf die Farben achten.


    Reifen hab ich leider immer noch nicht umgezogen ... man kommt ja zu nix.


    ABLach : Die Seite ist echt hilfreich, da bekomme ich die Blindkappen.


    Es geht voran !

  • Moin zusammen,


    Schreibe ist repariert. War ne ganze Menge Gammel am Rahmen, aber sieht wieder gut aus jetzt.

    Reifen sind umgezogen und zufriedenstellend.


    Eine Frage zur Armlehnenreparatur: Ich habe mir diese Reparatursets aus der Bucht gezogen. Prinzipiell verstehe ich wie das funktionieren "könnte" ABER : Ich bekomme an der Bruchstelle im Sitz das abgebrochene Stück nicht raus. Das muss doch irgendwie gehen oder ? Hat schon mal jemand seine Armlehnen auf diese Weise repariert ?

  • Hallo Aki,


    vor etwa 2 Jahren habe ich das mal gemacht. So weit ich mich erinnere, musste nichts defektes aus der Rückenlehne entfernt werden,

    sondern das neue Blechteil wurde nur übergestülpt. (Angabe ohne Gewähr - ich bin 2 Jahre älter geworden).

    Probier einfach mal aus, ob das Blechteil übergestülpt werdenkann.

    Wenn ja - Reparatur beginnen; wenn nein, muss ich weiter nachdenken.


    Uli

  • Hilft das ?

    https://www.youtube.com/watch?v=ncSPnKP1Ato

  • Hi Zusammen und danke für die Antworten schonmal.


    Das Video ist ganz hilfreich, allerdings ist genau dass was ich momentan nicht verstehe im Video nicht enthalten. Ich bekomme die abgebrochene "Nase" nicht aus dem Sitz herausgefummelt. Da muss ich nochmal bei. Die grundsätzliche Funktion des Reparatur-Kits leuchtet mir ein.


    Aber ich werds am WE nochmal probieren.