Grüne Plakette beim T4 2.5Tdi ACV DPF

  • Hallo

    Das liegt an der Versicherung. Jede kocht da ihr eigenes Süppchen und hat eigene (andere) Bedingungen.

    Von welchem zusätzliche Schutz beim unverschuldeten Unfall im Ausland redest du ?


    Und ja, für deinen würdest du 290€ Steuer als Womo zahlen.

    Vor und Nachteile musst du selber entscheiden.

    Das Thema ist für Ratschläge einfach zu individuell.


    Warum hat du denn PKW-Zulassung? Dein California Coach war und ist doch immer ein echtes Wohnmobil gewesen ?

  • hallo Dieter,

    hatte den T4 mit PKW-Zulassung vor 8 Jahren so erworben.
    der Steuervorteil macht m.E. die Versicherungsvorteile bei PKW-Zulassung nicht wett.

    Der zusätzliche Schutz beim unverschuldeten Unfall im Ausland besteht darin, dass meine Versicherung erst mal zahlt, wenn der Unfallverursacher bzw. dessen Versicherung (sofern vorhanden) nicht zahlen sollte. Das ist in manchen Ländern (Türkei, Marokko ...) von großem Vorteil.

    Zur Frage der Wertschätzung: was kann/sollte man denn bei einem gut erhaltenen California wie dem meinen für die Versicherung grob ansetzen? Wie real sind die Preise in Mobile.de ?

  • Hallo!

    Bin aus Österreich und auch bei uns gibt es natürlich heiße Diskussionen um den bösen Diesel. Zum Glück hat unsere derzeitige Regierung für ein PKW-Diesel-Fahrverbot auf unbestimmte Zeit den Riegel vorgeschoben.


    Ich habe mir vor einen halben Jahr einen 102ps-igen Syncro ACV LR BJ12/1999 nach langer Überlegung mit nur 144.000km um ein kleines Vermögen zugelegt.

    Meine Überlegung war auch, dass die T4 robuster sind als T5.1 & T5.2 und wenn ein Fahrverbot kommt werden einfach alle älteren Autos ein Problem haben.


    Das mit den Steuerklassen gibt s bei uns nicht, bei uns zahlst du Steuern nach PS, das ist dann wieder toll wenn du einen Sportwagen hast ;-) und eine Spezialzusatzsteuer namens Nova bei Neukauf.


    Sind bei euch die Sperrzonen nicht nur für die absolute Innenstadt? Zumindest kenne ich das in München so, und da denk ich mir, wenn man nicht in der Stadt wohnt, wie oft muss man in die Innenstadt? Da geh ich halt das Stück zu Fuß, Taxi der Öffentlich oder?


    ABER!: Bei uns gilt in Wien und Graz absolutes Fahrverbot für LKW Zulassung (Euro Nummer weiß ich jetzt nicht) bei den älteren T4 (angeblich darf man nicht einmal die Stadt-Autobahn benutzen!). Also typisiert den T4 ja nicht auf LKW um, da wird das Auto absolut wertlos!!!


    LG Jürgen

  • Moin moin,


    ich fahre einen ACV 102PS TDI von 1996 (KEINSYNCHRO) als WoMoZulassung, Steuern weiß ich jetzt nicht, sind aber wenig, weil Womo-Steuern. Ich habe momentan gar keine Plakette dran und würde gerne auf Grün kommen. Sollte ja kein Problem sein, wenn ich das hier alles richtig gelesen habe.

    Ich brauche dann einen KAT, einen DPF und jemanden der es einbaut und abnimmt etc. Hat da jemand in Gegend Bochum Ruhrgebiet einen fähigen Schrauber, der das macht? Und hat genau das schon jemand gemacht, der mir einen Preis nennen kann? Sollte nicht mehr als 1500 kosten, oder?


    Sonnige Grüße ausm Pott

  • Ob es einen passenden Partikelfilter+Kat oder ein 2in1-Kombiding für GRÜN gibt, kannst Du hier mit Typ und Schlüsselnummern nachgraben:

    http://kat-versand.de/Russfilter/russfilter.html


    Die T4-Werkstatt meines Vertrauens findest Du im Duisburger Dellviertel, Friedenstraße 54, bei Marc, dem Meister:


    http://www.profi-service-werks…/coparts/psw/kfz-ruediger


    Telefonisch manchmal schwer zu erreichen, wenn er irgendwo im Motorraum abgetaucht ist - also nicht aufgeben :thumbsup:

    Sollte es ein passendes Entseuchungsteil geben, kannst Du das Ding auch bestellen und dort anliefern lassen.

    Anschließend einbauen lassen und danach TÜV/Dekra/Zulassungsstelle zum Eintragen und Plakette kleben.

    Wenn der Kat nicht älter ist als 6 Jahre oder 80.000 km, könnte der sogar drin bleiben - ist aber eher unwahrscheinlich :rolleyes:

  • Danke für die Antwort Peter,

    ich finde leider in diesen Tabellen nie meine ganze Konfiguration. Ich habe eine Auflastung auf ü.2,8t. Keine Ahnung warum, aber das fand der Vorbesitzer wohl gut. Daher habe ich wohl diese komische Emissionsnummer 0661, was ja eigentlich eine LKW-Nummer ist. Ich müsste also eigentlich erstmal ablasten, oder? Hat man noch irgendwelche Nachteile, wenn man wieder auf 2,5 t ablastet? Um wieder auf eine Pkw Nummer zu kommen und dann mit einem DPF und KAT auf grün?


    Gruße aus dem Pott.

  • Der Vorbesitzer hatte aus steuerlichen Gründen zum LKW aufgelastet.


    Es sollte für Dich vor allem möglichst alles in einem Aufwasch passieren.

    Du musst nur auf 2,8 t ablasten und zum PKW umschlüsseln.


    Das Problem ist, dass die Prüfstellen an den Ablauf einer Software gebunden sind, die das alles so nicht vorsieht. Bei der DEKRA hat der Mitarbeiter bei mir rund 2 Std gebraucht und dabei ständig mit Experten in Dresden in Kontakt gestanden.

  • Kann man dafür einfach bei der Dekra anrufen und dann schon mal seinen Plan verkünden und einen Termin machen und dann wird das so vorgenommen? sollte man dann schon mit den dekra menschen die baulichen veränderungen abstimmen, oder den KAT plus DPF schon vorher eingebaut haben?

  • Morje,


    Zitat

    Aber sicher doch.

    Die KFZ-Steuer dürfte sich derbe erhöhen.

    Wohl von 290 auf 700€

    Aber warum ändert sich dann die Steuer? Ich bin ja als WoMo versteuert und bin es auch mit Ablastung noch. Die WoMo-Steuerklasse ist doch nicht an Gewicht gebunden. Ich frage mich ja daher auch, warum überhaupt einer der Vorbesitzer aufgelastet haben, denn es besteht keine LKW-Zulassung und bestand auch eigentlich nicht...

    Ich werde mir dann mal die Hardware raussuchen und meinen Plan nochmal hier vorstellen mit genauen Zahlen. Ich will nicht irgendwas kaufen und einbauen und dann bei der Dekra das üble erwachen haben :-D

    Grüße aus dem Wochenend-Urlaub

  • Wenn du ablastest, bekommst du eine neue Schlüsselnummer.

    Und es wurde gesagt:

    Zitat

    Du musst nur auf 2,8 t ablasten und zum PKW umschlüsseln.

    Wenn du zum PKW umschlüsselst, erhöht sich die Steuer.

    Ist es denn ein eingetragenes Wohnmobil ? (Zulassungsart)

    Kläre erst mal beim TÜV ab, welche Schlüsselnummer dir zugeteilt werden würde.

  • Ich habe beim Anbieter Greencar angefragt. Die bieten einen Nachrüstsatz für 880€ und den Einbau desselbigen für 120€ an. Man sagte mir auch, dass ich auf 0427 kommen muss. Ich werde dann mal bei der Dekra vorsprechen und mir vorher die Gewissheit holen, dass man mich mit Ablasten auf u. 2,8t auf die 0427 und mit dem Nachrüstsatz dann auf Grün bringt.

    Danke für die nette Hilfe :thumbsup: