Zuheizer durch Binar 5

  • geht oft kaputt?


    Das entsprechende Aggregat von Eberspächer oder Webasto passt plug and play und kostet auch nicht mehr.


    Und wenn du ne richtige Luftstandheizung möchtest kannst du auch ne (ebenfalls russische) Planar nehmen.

    Die bekommst du z. B. bei Tigerexped.

    Auch die läuft mit Diesel und kostet weniger

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 466 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :-)

  • Hallo,


    ok, "oft" ist relativ. Bei mir ist der 3. drin und der ist zur Zeit kaputt.

    Und ich habe halt gedacht, der Aufwand den auszubauen, ggf. zerlegen und reparieren (ich habe ehrlich gesagt noch nicht geprüft, was eigentlich kaputt sein könnte) ist ja auch nicht unerheblich....


    Eine Luftheizung habe ich sowieso (z. Zt. eine Eberspächer D2, die Originale hat nach 17 Jahren den Dienst quittiert). Aber im Lauf der Jahre hat es sich gezeigt (besonders nach "kühleren" Nächten bis zu -12°...), dass es sehr gut ist, wenn man die Vorderscheiben trocken blasen kann.

    Außerdem ist es zum Vorheizen auch besser, wenn man gezielt das Führerhaus, ins besonders die Windschutzscheibe, beheizen kann. Mit der Luftheizung kocht der Innenraum hinten, aber die Windschutzscheibe ist u.U. noch vereist (Versuche mit Ventilator usw. haben auch nicht viel gebracht, das Aufrüsten des Zuheizers war hingegen erfolgreich)


    Eigentlich sollte es ja dem Zuheizer gut tun, wenn er nicht nur kurzzeitig einspringen muss (den Temperaturschalter habe ich abgeklemmt), aber möglicherweise ist richtiger Dauerbetrieb auch nicht das Richtige für ihn.


    Nun gut, ich werde halt doch erst einmal nachsehen was mit dem Ding eigentlich ist und ihn vielleicht doch ersetzen. Lust auf große Bastelei habe ich nämlich nicht. Was die 5 Kw Hydronic oder eine Alternative von Webasto kosten habe ich ehrlich noch nicht nachgeforscht.


    Du sagst, Webasto passt auch "Plug and Play"?


    Grüße


    Ollie

  • Servus Ollie,


    ich weiß nicht, bzw. glaube nicht, daß es von Webasto eine 100% plug&play-Lösung gibt. Ich habe vor 8 Jahren den defekten Serienzuheizer rausgeschmissen und ein Webasto TT-Evo reingebastelt. Inklusive den Zusatzarbeiten für den Einbau von Vorwahluhr und Telestart. Hat etwas mehr als einen Tag gedauert aber läuft seitdem tadellos.


    PS: Das Binar-Gerät sieht aus wie eine 1:1 Kopie von der Webasto-Heizung, Der Einbau mit den Schnittstellen wäre also vergleichbar. Aber der Preis ist für eine Kopie mit nicht bekannter Zuverlässigkeit nicht gerade ein Schnäppchen, da würde ich lieber auf das Original gehen.


    Schöne Grüße

    allwoyacks

  • Danke für Eure Informationen.


    Was der Zuheizer im 1:1- Austausch kostet weiß ich. Ich bin nur nicht im Bilde was bei der 5 Kw- Ausführung anfällt.


    Ansonsten sehe ich es genauso: Wenn der Preis eh ziemlich gleich ist, sollt man zum Original greifen. Wobei das mit der Zuverlässigkeit auch so eine Sache ist: Ich hatte mal einen Passat mit Webasto, die war im 1. Winter 3 mal kaputt....


    Ich schau jetzt erst mal warum er nicht mehr geht und ggf. werde ich doch einfach tauschen.


    Grüße

    Ollie

  • Hallo,


    wegen der aktuellen Witterung:D habe ich mich jetzt mal intensiver mit dem Zuheizer beschäftigt:


    Er ist gar nicht kaputt, es lag an der el. Umwälzpunkte. Ein Kabel war weggefault und die lief nicht mehr. Da hat der Zuheizer halt einfach nach kürzester Zeit wegen Überhitzung abgeschaltet....


    Also Thema beendet, Tausch vom Tisch.


    Vielen Dank für die Antworten.

    Ich bin dann bald mal weg, der Whisky wartet8).


    Viele Grüße

    Ollie