Elektrische Motorvorwärmung

  • bemüh mal die Suche zu DEFA, da wirst du einiges finden.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 466 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :-)

  • Ja hab ich schon nur gefällt mir die Variante mit Frostschutzdeckel entfernen nicht. Bin eher auf der Suche nach Einbindung ins Leitungssystems und da stellt sich dann halt die Frage welche Leitungist die Richtige zum einbinden.

  • Dann musst du nochmal nach dem richtigen DEFA suchen. Das System wird nämlich genau in das Leitungssystem integriert. Frostschutzdeckel? Ist das die Verballhornung des Deckels vom Kühlmittelausgleichbehälter?

    Gruß Rainer

    Du weißt nicht, was du gesagt hast, bevor du nicht gehört hast, was der Andere verstanden hat!

  • nonius: Ich mach mich auf die Suche. Nein das was ich bzw mein Mechaniker meinte ist auf der unteren Vorderseite des Blocks. Also direkt am Motor verbaut und wird nur mit einer Blechplatte in Form Y gehalten.


    Bulli Fahrer : das wäre mor egal wenn er schon 50 Grad hat beim einsteigen ist mor schon geholfen. Nachdem ich den ganzen Winter Rufbereitschaft für Räum und Steudienst habe würde ich den Heizer gleich direkt anstecken sobald ich in die Garage gefahren bin.

  • Ich habe den Vorwärmer von Calix (http://www.calix.se) eingebaut, dafür hatte ich einen Froststopfen am Motorblock rausgenommen. Auch nach 2-3 Stunden wird der Motor nicht wärmer als handwarm. 50°C erreichst Du damit nicht, eher geschätzt 30°C.


    Hier noch der Link für den ACV, Einbauanleitung etc.:

    https://www.calix.se/produkter…ails&vehicleId=-702562572



    Gruß

    bussibär

  • moin,

    es gibt verschiedene Motorvorwärmer, je nachdem was du erreichen möchtest.

    Möchtest du Das Kühlwasser vorwärmen oder das Motoröl?


    Wenn das Kühlwasser vorgewärmt wird geschieht das unmittelbar vor der Fahrt (ca. 30min). Damit erreicht man, dass der Motor und die Heizung direkt warm sind (theoretisch kann man 90°C Betriebstemperatur erreichen). Dafür ist es am einfachsten und unkompliziertesten einfach den eingebauten Zuheizer zu nutzen, da fast alles bereits eingebaut ist. Diese Lösung ist auch billiger als eine elektr. Heizung, da man direkt mit Diesel aus dem Tank heizt.


    Eine Elektrische Motorvorwärmung über das Motoröl ist eher für ein permanetes warm halten des Motors geeignet. Bei dieser Variante bleibt das Kühlwasser theoretisch kalt und man hat keine warme Heizung beim los fahren. Das Motoröl wird auf einer mittleren Temperatur gehalten (ich denke mal nicht viel mehr als 30°C). Die Heizleistung dieser Systeme ist nicht besonders hoch, vielleicht ein paar hundert Watt. Daher bringt es nicht viel das im Winter kurz vor der Fahrt anzuschalten und privat will ich mein Auto nicht rund um die Uhr warm halten. Verbaut haben wir solche Systeme in unseren Bergwachtbusen. Es gibt welche einfach als Heizsonde zum Einschrauben in ein freies Gewinde am Motorblock oder in Form einer Platte (ca. 15x30cm) die direkt an die Ölwanne angebaut wird.


    Wie gesagt ich weiß nicht was du genau vor hast und wofür du es nutzen möchtest. Das wäre vielleicht gut zu wissen ;-)