Standdrehzahl

  • Hallo zusammen,


    ich habe eine Problem mit meinem 91er T4 AAC. Und zwar ist die Standdrehzahl zu hoch. Ist plötzlich nach einer Fahrt aufgetaucht. Ich habe bereits die Drosselklappe gereinigt und den Poti gewechselt, ohne Erfolg.

    Ich kann das ganze noch etwas konkretisieren. Eigentlich ist die Standdrehzahl immer zu hoch. Allerdings bekomme ich sie runtergeregelt. Dafür fahre ich in einem hohen Gang auf eine Ampel zu und bremse im Gang runter, soweit, das ich ihn fast abbocke. Trete ich dann die Kupplung bleibt die Standdrehzahl auf normalen Niveau. Gebe ich aber wieder einen Gasstoß erhöht sie sich wieder und bleibt auch wieder höher.


    Wäre schön wenn mir einer helfen kann.


    Viele Grüße

  • Moin,


    bei meinem "antiken" 70er-Jahre-Motorrad mit Vergaser würde ich aus Erfahrung auf Falschluft tippen, also eine Undichtigkeit hinter der Drosselklappe.

    Gruß
    MiKo
    ----------------------------------------

    Caravelle 11/98 AHY+, 550940 km;
    (17.06.1999 bis 01.03.2018 - 6833 Tage)

  • Darauf haben schon einige getippt. Ich habe auch schon die Schläuche vorsichtig mit Bremsenreiniger eingenebelt, ist aber nichts passiert! Soll ich alles einfach auf Verdacht tauschen oder wie kann man das noch testen?

  • Ich würde einmal die ganzen Unterdruckschläuche erneuern, kostet nicht die Welt und geht relativ schnell. Wenn einer porös ist, könnte es schon die Ursache für dein Problem sein.


    Gruß Winni

    Man darf ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln, ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

  • Der Gaszug ist frei und die Drosselklappe stellt sich meines Erachtens nach wieder zurück.

    Alle Unterdruckschläuche auf Verdacht wechseln? Fühlen sich eigentlich noch gut an. Hätte nicht die Drehzahl dann mit dem Bremsenreiniger hochgehen sollen?