ACV überhitzt

  • Hallo, ich habe seit einigen Wochen das Problem, daß mein ACV überhitzt.

    Kurzstrecke sind kein Problem und Landstraße auch nicht. Fahre ich aber auf die Autobahn und mehr als 110km/h geht die Temperaturanzeige schnell jenseits der 90grad. Wenn ich aufpasse und die Geschwindigkeit sofort auf 100 reduziere, geht die Temperatur wieder auf 90.

    Letztens habe ich nicht aufgepasst und war bei fast 130grad, Warnlampe und Piepton gingen an.

    Das Wasser im Behälter brodelte und unter der Motorhaube war alles nass.

    ADAC gerufen und gleich in die Werkstatt geschleppt. In der Werkstatt wurde das gemacht was auf dem Foto zu sehen ist.

    Auch wenn ich nur bis 110kmh fahre, lässt der runde Behälter Wasser ab. Er ist einfach zu heiß.

    Bevor die Werkstatt das nächste auf Verdacht wechselt, wollte ich hier erstmal fragen was ich machen kann.

    Ach so ...das Kühlgebläse läuft dann auch auf vollen Touren.Screenshot_2019-07-04-11-18-18-868_com.miui.gallery.png

  • Einfach mal hinter Kühler reingreifen da fühlst oder siehst es wenn alles gut warm ist ob die Lamellen auf sind.

    Grüße Horst

    T4 Multivan TDI 2,5er 111KW ,,,,mein VW Bus hat sogar einen Blinker,,,,

  • Also die Lamellen gehen auf wenn er warm ist. Das kanns also nicht sein.

    Der Mechaniker der da schon mal deswegen dran war, sagte, er würde jetzt an die Wasserpumpe dran gehen.....🤔

    Ich will nicht wieder Geld ausgeben und dann war es das dann doch wieder nicht.

  • Wenn Du den Motor im Stand bei offenem Ausgleichsbehälter laufen lässt und von oben reinschaust sollten keine Blasen aufsteigen. Wenn Blasen aufsteigen deutet das auf eine defekte Zylinderkopfdichtung hin.


    Gruß

  • So, habe beides überprüft. Ich konnte keine, Blasen, Schaum oder Verschmutzungen feststellen.

    Ich habe den Öleinfülldeckel und den Messstab nach kleinen Wassertröpfchen begutachtet. Nichts dergleichen.

    Ich habe vorne durch den Grill die Kühlleitungen angefasst. Die waren warm.

    Was mir noch aufgefallen ist, ich bin im kalten Zustand losgefahren. Dann etwa 8km Landstraße mit 110km/h. Dabei ging die Temperaturanzeige auf 90%. Als ich dann wieder im Ort war, habe ich gewendet. Dabei ging die Anzeige wieder komplett zurück.

    Dann wieder die 8km zurück und die Temperatur ging wieder auf 90Grad.

    Sollte er die Temperatur nicht auf 90 halten? Ist das normal, dass die Anzeige wieder zurück geht??

  • Um die Kopfsichtung zu prüfen musst du bei kaltem Motor den Behälter auf machen und komplett mit Wasser füllen. Dann machst du den Motor an und lässt ihn im Leerlauf laufen. Dann wird der Wasserstand nochmal sinken. Also wieder auffüllen. Und dann warten. Kommen in regelmäßigen Abständen Blasen dann hast du ein Problem

  • bitte fülle ihn niemals vollständig sondern höchstens bis zur Max Marke.


    Das ist ein Ausgleichsbehälter, wenn der keinen Platz mehr zum ausgleichen des Dampfdruckes mehr hat , dann platzt das Kühlsystem an der schwächsten Stele.

    Wenn du Glück hast ist es der Kühler oder ein Schlauch, bei Pech ein kleiner Kühlkanal im Motorblock oder im Zylinderkopf......



    Fortsetzung:


    natürlich niocht solange der Deckel offen ist, aber du müsstest das "zuviel" mühsam wieder absaugen bevor du das System schliesst.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 517000 Verbrauch zur Zeit: 6,7 l / 100 km :-)

  • Ich habe es bis jetzt noch nicht gemacht. Habe es aber vor. Denn so wie jetzt, sieht man nicht alles. Wenn Blasen am Rand aufsteigen, sieht man die nicht.

    Ich würde das Wasser dann mit einem Aquariumschlauch wieder absaugen. Das ist kein Problem.👍