Anzeige E153 erlischt nach Abstellen des Motors

  • Hallo an euch,


    Ich hätte eine verständnisfrage: bei mir erlischt die e 153 Anzeige nach dem abstellen des Motors nach wenigen Minuten. Das steckersymbol wird nicht angezeigt bei landstrom. Die Batterie im Wohnraum wird bei laufendem Motor geladen, bei ausgeschaltetem Motor geht die Spannung der zweitbatterie auf ca. 1,4 volt runter.

    Nun zu meiner frage: müsste die Anzeige funktionieren trotz der defekten Batterie und müsste das sfeckersymbol trotzdem angezeigt werden, oder bewirkt ein eventueller plattenschluss die fehlerhafte Anzeige?

    Der shunt ist ok und die Sicherungen hinter dem Fahrersitz sind auch alle ok. Es wurde letzte woche eine neue lichtmaschine eingebaut. Bis zur Werkstatt waren es 109 km und ich bin gerade noch dort angekommen. Wird die zweitbatterie bei defekter lichtmaschine auch mit entladen bei laufendem Motor? Wie gesagt, die zweitbatterie scheint total defekt zu sein, diese ist erst zwei Jahre alt.


    Danke schonmal

    Kerstin

  • Hallo nochmal an euch, gibt es denn niemanden hier, der die Frage beantworten kann?




    Muss bei einem T4 California mit A10 Ladegerät die Spannung von ca. 14 Volt immer anliegen am Wohnraumakku, wenn an Landstrom, oder funktioniert das nicht, wenn die Wohnraumbatterie bei Messung ohne Landstrom nur 1,4 Volt hat. Kann es irgendwie sein, dass das Ladegerät abschaltet. Wenn Motor läuft, so liegen 14,2 Volt an der Wohnraumbatterie an.


    Gruß Kersch

  • 1,4 Volt = Müll - Schrott - kaputt.


    Du solltest als erstes die Batterie ersetzen / oder mal mit externem Ladegerät überprüfen ob sie sich dann laden läßt.

    Danach das Ladegerät Checken.

    Wenn das Steckersymbol nicht angezeigt wird, vermute ich mal das Ladegerät hat auch einen Weg.

    Siehe Punkt 4 im Foto !!!

    Files

    Gruss...Dieter 2CB T82 2011 CAYD - LZY

    VW hat mich betrogen.

    Ich bin lernfähig und meide den Konzern auf immer.

  • Hallo,


    Ich habe nun den wohnraumakku abgehängt und anstelle dessen meine autobatterie von nem anderen auto drangehängt.

    Das ergebnis war, dass ich hier auch nur eine spannung von 1,5 volt gemessen habe. An dem abgeklemmten Wohnraumakku hatte ich daraufhin 4,5 Volt gemessen, im angeklemmten zustand war es ebenfalls nur 1,4 volt

    Daraufhin habe ich das ladegerät a 10 ausgebaut und abgesteckt, die tests waren ohne landstrom, da ja keine anzeige im e153 war.

    Jetzt funktioniert die Anzeige E153, auch wohl als cu bezeichnet und alle verbraucher lassen sie wie gewohnt einschalten mit der anderen Autobatterie und abgestecktem ladegerät A10.

    Im Anschluss habe ich die 6 Pins des Ladegerätes eingesteckt, es war sofort wieder alles weg, obwohl auch kein Landstrom anlag. . Wieder alles weg und wieder ohne Ladegerät war wieder alles da. Mit gestartetem motor habe ich dann wieder anzeige gehabt, als ich dann den strom noch eingesteckt habe, war kein Steckersymbol da.


    Ich gehe davon aus, dass wohl die gelbatterie, zwei jahre alt, nicht mehr wiederzubeleben ist, sehe ich das richtig? Ich hab das an ein Batterieladegerät und es zeigt 4,5 Volt an, aber es ist kein Modus wählbar, ist ein Aldi Ladegerät, das bis 120 Ah laden können soll?!

    Ich gehe auch von einem Defekt des Ladegerätes aus. Kann es eurer Meinung nach noch irgendwo Defekte geben, oder müsste es das Ladegerät sein?

    Wenn ja, kenn ihr jemanden, der das reparieren kann?


    Danke für eure Hilfe

    Kersch

  • Schreibe mal eine pn an den TomyN

    Gruss...Dieter 2CB T82 2011 CAYD - LZY

    VW hat mich betrogen.

    Ich bin lernfähig und meide den Konzern auf immer.

  • Das Ladegerät hat eine einfache U/I Kennlinie, d.h. wenn möglich lädt es mit 13.8V (Temperaturabhängig), wenn der Maximalstrom von 8 A (alte Version ) bzw. 9 A (neue Version) nicht reicht, dann wird auf Konstantstromladung umgestellt, d.h. das Ladegerät liefert halt 8/9 A, welcher Spannung das entspricht wird durch den angeschlossenen Widerstand festgelegt.