ACV: Probleme mit Eberspächer D3WZ Standheizung; keine Zweitbatterie

  • Hallo liebes Forum,


    ich habe mir nun Dutzende Einträge zu defekten Standheizungen angesehen, aber meine Konstellation nicht entdecken können:


    Mein T4 mit EZ 8/1998 hat eine Eberspächer D3WZ ("Hydronic"), aber KEINE Zweitbatterie und auch keine Sicherung mit der Nummer 23. Ich scheitere also schon bei dem Versuch, überhaupt die Sicherung der Heizung zu finden und zu überprüfen. Kann es sein, dass so etwas ohne zweite Batterie ausgeliefert wurde? Es sind auch keine Verkabelungen unter dem Fahrersitz, da war wohl nie was.


    Was mache ich denn sinnvollerweise zuerst? Die Heizung springt nicht an, es kommt m. E. kein Kleckern, sondern nur das Gebläse geht an, wenn ich die Heizung starte. Ich habe sie 15 Minuten laufen lassen, aber es passiert außer eines kalten Luftstroms des Gebläses nichts. Das Auto hat auch eine manuelle Klimaanlage.


    Ich bin für jeden Tipp dankbar und entschuldig mich vorab, falls ich den passenden Thread nicht gefunden haben sollte.


    Besten Dank und allen einen schönen Abend,

    Roland

  • Multivan hatte normal immer Zweitbatterie unterm Fahrersitz.

    Bist du sicher, daß nicht doch irgendwo eine Zweitbatterie verbaut ist ?


    Heizung startet nicht, auch dann, wenn der Motor läuft ?

    hat sie denn bei dir jemals funktioniert ?


    Ist das denn sicher ein aufgerüsteter Zuheizer?

    wenn das Serie wäre müsste es doch eine D4WS sein ?


    Die Wiki Einträge kennst du ?

    https://t4-wiki.de/wiki/Zuheizer

    https://t4-wiki.de/wiki/Wasserstandheizung

    Gruss...Dieter 2CB T82 2011 CAYD - LZY

    VW hat mich betrogen.

    Ich bin lernfähig und meide den Konzern auf immer.

    Edited once, last by transarena ().

  • Hallo und vielen Dank für die ersten Hinweise und Hilfen. Auch wenn ich schon der Millionste bin, der was mit der Standheizung hat.


    Also auf der zweiten Leiste ist auf Platz 4 keine Sicherung, aber das ist ja auch relativ, weil man die Sicherungen auch in andere Schubfächer stecken kann. Auf Platz 5 ist eine 15 A-Sicherung. Die habe ich jetzt mal gezogen. Aber das Gebläse springt trotzdem an. Anbei Fotos von der unteren Sicherungsleiste, der Klimaanlage und dem Bedienteil. Ich denke, es ist der Zuheizer, der zu einer Standheizung aufgerüstet ist. Wenn ich auf dem Eberspächer-Bedienteil auf die "Flamme", drücke, geht das Gebläse an, und zwar mit der Stärke, die eingestellt ist. Ansonsten sind keine Geräusche zu hören. Aber nun ist es wohl so, dass sie in Serienzustand erst anspringen soll, wenn die Temperatur unter 5 Grad ist. Ich denke, es macht Sinn, den Temperaturfühler mal zu überbrücken? Der Vorbesitzer hat das Auto wohl immer recht gut behandelt und ich kann mir vorstellen, dass der Fühler noch intakt ist. Er sagte auch, dass er die Heizung nur im Winter zum Scheibe freimachen genutzt hat. Ich würde sie halt auch gerne zum Übernachten einschalten.


    Ferner ist es wohl ein MJ 1998, denn EZ war 8/98 und ich habe keine Zusatzsicherungen vor der Batterie. Das stand auf einer der T4-Wiki-Seiten.


    Ich werde jetzt also mal versuchen, ob es ohne Temperaturfühler geht und erlaube mir dann nochmal gegebenenfalls, auf eure Hilfe zurück zu kommen.


    Gruß!

  • Du hast die Miniuhr verbaut. also wurde der Zuheizer zur Standheizung nachgerüstet.

    https://t4-wiki.de/wiki/Schalter_E111_(Vorwahluhr)#Miniuhr


    Quote

    . Aber nun ist es wohl so, dass sie in Serienzustand erst anspringen soll, wenn die Temperatur unter 5 Grad ist.

    Das ist aber nur beim Zuheizer so.

    Beim aufgerüsteten Zuheizer zur Standheizung sollte sie sich manuell einschalten lassen.


    Lese dazu auch:

    https://t4-wiki.de/wiki/Zuheiz…%A4cher)#Aufr.C3.BCstsatz

    Gruss...Dieter 2CB T82 2011 CAYD - LZY

    VW hat mich betrogen.

    Ich bin lernfähig und meide den Konzern auf immer.

  • Hallo nochmal,


    nun habe ich das hier gefunden: https://www.t4-wiki.de/wiki/Zuheizer_(Aufrüstung)

    und befürchte, dass es


    1. nicht so einfach ist wie gedacht, die Standheizung als Innenraumheizung für die Nacht zu nutzen, weil man wohl etwas mehr umbauen müsste und

    2. ich um eine starke Zweitbatterie nicht herumkomme, wenn die Heizung eine ganze Nacht mit Gebläse laufen soll.


    Sehe ich das richtig? Hat jemand eine Wasserstandheizung auf Basis des Zuheizers, die er für kalte Nächte nutzt?


    Vielen Dank im Voraus und einen schönen Abend,

    Roland

  • Hallo transarena,


    danke, da warst du schneller als ich mit meinem Nachtrag. Ich habe das Steuergerät und auch die Pumpe gefunden. Nun weiß ich dank dein Hilfe, was in meinem Auto eingebaut ist.


    Also: Ich drücke die "Flamme" und nur das Gebläse schaltet sich ein. Es sind weiter keine Geräusche zu hören. Ich nehme an, dass es jetzt tausend Möglichkeiten gibt, was falsch läuft bzw. kaputt ist. Oder kann es mehr als zehn Minuten dauern, bis warme Luft kommt? Ich höre im Motorraum nur ein Surren und wenn ich die eine Luft-Leitung anfasse, merkt man, dass es darin strömt.


    Bosch-Dienst oder wollen die auch nur eine neue Standheizung verkaufen? Gibt es jemanden in Norddeutschland, der sich solche Dinger anguckt und Ahnung hat?

  • Lass uns systematisch vorhergehen.


    Du drückst die Flamme.

    Dann sollte das Frischluftgebläse im Fahrzeug an gehen.


    Zeitgleich die Zusatz Wasserpumpe.


    Nach ein paar Sekunden heult das Verbrennungluftgebläse am Heizgerät auf. (Auspuff im Radkasten vorne Links kommt Luft)

    Und bläst dann leise weiter.


    Dann fängt Nähe Kraftstofftank ein Tickern an. Das ist die Dosierpumpe (Spritpumpe)

    Und dann solltest du verbrennungsgeräusche wie an einer Ölheizung im Haus hören.

  • Als erstes solltest du deine Batteriespannung checken. (Unterspannung?)

    Dann den Fehlerspeicher auslesen.

    Kann ja durchaus sein, daß deine Brennkammer so aussieht wie in dem Bild oben rechts.

    https://t4-wiki.de/wiki/Zuheiz…#Allgemeine_Informationen


    Unbedingt diesen Artikel lesen.

    https://t4-wiki.de/wiki/Zuheiz…e)#Zuheizer_startet_nicht

    Gruss...Dieter 2CB T82 2011 CAYD - LZY

    VW hat mich betrogen.

    Ich bin lernfähig und meide den Konzern auf immer.

    Edited once, last by transarena ().

  • Danke für's an die Hand nehmen. Also:


    Das Gebläse startet, aber ansonsten tut sich nichts. Es ist nichts weiter zu hören, keine Pumpe, kein Klackern oder so. Der Fehler liegt also ziemlich weit vorne.


    Die Batterie hat 12,6 Volt; 12,2, wenn ich die Heizung einschalte.


    Für das Auslesen des Fehlerspeichers habe ich keine Uhr, die müsste ich erstmal besorgen. Und auch mal eben alles ausbauen, das ist mir echt zu riskant, ich bin ja kein Kfz-Mechaniker. Kann ein Bosch-Service sowas auslesen oder kennt jemand einen Betrieb in/Bei Hamburg? Ich bin ja bereit, die Reparatur zu bezahlen, aber ich traue mir nicht zu, diese ganzen Diagnoseschritte selber so zu erledigen, dass ich nachher mit Sicherheit weiß, was das Problem ist.


    Danke für eure Meinung vorab. Und allen einen schönen Tag!

  • ...davon mal ganz abgesehen: Ich halte es nicht für sinnvoll mit einem (aufgerüsteten) Zuheizer eine Nacht durch zu heizen. Für solche Zwecke ist eine Luftstandheizung sinnvoller!

    Gruß Rainer

    Du weißt nicht, was du gesagt hast, bevor du nicht gehört hast, was der Andere verstanden hat!

  • Aus meiner Erfahrung von 24 Jahren California: Man benötigt keine Luft austrocknende, laute, stinkende Heizung in der Nacht.

    Nur einen guten Schlafsack.


    Beim Aufstehen ist es dann sinnvoll vorzuheizen.


    (Sorry, bin nicht selbstverliebt. Hab nur zu dicke Finger für das Smartphone)

  • An meiner D3WZ ist die Fernbedienung/Programmierteil EasyStart R+ nachgerüstet. Dafür keine Moduluhr.


    In kalten Nächten heize ich mit Timer vor. Nach Bedarf programmiere ich noch eine Aufheizung für z.B. 02:00 Uhr ein.

    Hat nicht den Komfort einer thermostatgesteuerten Luftstandheizung, genügt aber bislang vollkommen.

  • Wer wann wo in seinem Bulli schläft und dabei friert ist mir einerlei.


    Letztendlich hat ein Mitglied unserer Gemeinschaft ein Problem bei dem es Hilfe benötigt. Und da helfe ich gerne.


    Übrigens. Ich habe eine 95Ah AGM Batterie mit der ich meine aufgerüstete Heizung locker 4-5 Stunden laufen lassen kann und dann trotzdem noch den Motor Starten. Sollte mein Bulli dann nicht mehr starten dann kann ich mir selber Starthilfe geben.

  • Hallo,

    hallo FuMa,


    ich bin wirklich völlig begeistert, wie es hier Hilfe hagelt. DANKE!


    Wir haben kleine Kinder im Auto, daher ist die Idee, ein- oder zweimal in der Nacht nachzuheizen.


    Ich könnte versuchen, das Heizgerät mit einem Bekannten auszubauen, der etwas mehr Ahnung hat als ich. Was ist die Idee dahinter? Gibt es jemanden, der sich sowas ansieht und repariert?


    Gruß,

    Roland